One Touch Idol X: Alcatel stellt Dual-SIM-Smartphone mit Quad-Core und Android vor

Das Dual-SIM-Smartphone Alcatel One Touch Idol X kommt mit einer Quad-Core-CPU, einem 5-Zoll-FHD-IPS-LCD, 2 GByte RAM, 16 GByte Speicher, 13-Megapixel-Kamera und Android 4.2 Jelly Bean. Ab November wird es hierzulande erhältlich sein. Der Preis ist noch nicht bekannt.

Bis die IFA in Berlin ihre Pforten öffnet, ist es nicht mehr allzu lange hin. Auf der Internationalen Funkausstellung werden zahlreiche Smartphone-Hersteller wie Samsung, HTC oder Sony neue Geräte präsentieren. Alcatel hat sein neues Android-Flaggschiff, das One Touch Idol X, bereits im Vorfeld der Messe vorgestellt.

One Touch Idol X: Alcatel stellt Dual-SIM-Smartphone mit Android vor (Bild: Alcatel)

Das Smartphone mit Android 4.2.x Jelly Bean als Betriebssystem bietet ein 5 Zoll großes IPS-LC-Display mit einer Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Pixel. Besonders betont Alcatel in seiner Pressemitteilung die Blickwinkelstabilität der Anzeige. Als Prozessor verbaut Alcatel einen Quad-Core-Chip mit 1,5 GHz Taktrate, der chinesischer Bauart ist. Den Hersteller des Halbleiters nennt Alcatel zwar nicht, aber die Chipsatz-Bezeichnung MT6589+ weist auf eine Herkunft aus Fernost hin. Im Detail handelt es sich hierbei um eine CPU von Mediatek.

Das One Touch Idol kommt weiterhin mit 2 GByte RAM und 16 GByte Speicher, wovon dem Anwender 12,7 GByte für Apps und Daten zur Verfügung stehen. Es unterstützt kein LTE, aber UMTS mit HSPA, WLAN nach 802.11b/g/n und Bluetooth 4.0 mit A2DP. Für eine PC-Verbindung steht ein Micro-USB 2.0 zur Verfügung. Außerdem enthält das Smartphone einen GPS-Sensor für Navigationsanwendungen.

Der Akku verfügt über eine Kapazität von 2000 mAh. Laut Alcatel soll er das Smartphone für eine Sprechzeit von 12 Stunden im 3G-Netz mit Strom versorgen. Im Standby-Modus hält er 240 Stunden durch.

Auf der Rückseite des Smartphones sitzt eine 13,1-Megapixel-Kamera für Fotos und Videos in Full-HD-Auflösung. Rein der Megapipxel-Zahl nach gehört auch diese zur Oberklasse, wenn auch die Pixelzahl nicht allein entscheidend für die Bildqualität ist.

One Touch Idol X: Alcatel stellt Dual-SIM-Smartphone mit Android vor (Bild: Alcatel)

Daneben bietet Alcatel ein Feature an, welches man in der Android-Oberklasse nicht ganz so häufig sieht. Das One Touch Idol X bietet nämlich Platz für zwei SIM-Karten. Beim HTC One, Galaxy S4 oder Xperia Z gibt es das beispielsweise nicht. Erst kürzlich hat auch Huawei ein Dual-SIM-Smartphone mit Quad-Core-CPU vorgestellt, das allerdings nicht ganz an die Ausstattung des One Touch herankommt.

Auch das Design des Smartphones kann sich sehen lassen. Ähnlich wie bei LGs neuem Highend-Smartphone G2 ist der Seitenrand äußerst dünn (Edge-to-Edge). Das Gehäuse misst 140 mal 68 mal 7 Millimeter. Damit ist das One Touch Idol X fast so dünn wie das Ascend P6 von Huawei. Das Gewicht schlägt mit 130 Gramm zu Buche.

Das Smartphone wird in Deutschland voraussichtlich ab November in den Farben Schiefergrau, Rot und Leuchtgelb erhältlich sein. Der Preis steht noch nicht fest.

[Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu One Touch Idol X: Alcatel stellt Dual-SIM-Smartphone mit Quad-Core und Android vor

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *