iPhone 5C: Neues Video verrät weitere Details und stellt die Kratzfestigkeit des Plastik-Gehäuses auf die Probe

Das Gehäuse des iPhone 5C soll 124,55 mal 59,13 mal 8,98 Millimeter messen und resistent gegen Kratzer sein. In dem Clip wird Apples iPhone 5C mit Münzen, Schrauben und diversen Schlüsseln auf die Probe gestellt.

Im Netz ist ein neues Video aufgetaucht, indem das vermeintliche Gehäuse des iPhone 5C auf seine Kratzfestigkeit geprüft wird. Außerdem hat der Verfasser des kurzen Clips das kommende Apple-Smartphone offenbar vermessen und liefert die voraussichtlichen Maße des iPhone 5C. Entdeckt hat das Video die Webseite MacRumors bei den Jungs von iPhoneHacks.com. Veröffentlicht hat es ursprünglich die taiwanische Seite Apple Daily.

iPhone 5C: Neues Video verrät weitere Details und stellt die Kratzfestigkeit des Plastik-Gehäuses auf die Probe (Bild: Apple Daily)

In dem Clip wird das iPhone 5C zusammen mit Münzen, Schrauben, Büroklammern, einem Geldbeutel und diversen Schlüsseln in eine Tüte gepackt und kräftig durchgeschüttelt. Außerdem wird es direkt mit den Gegenständen bearbeitet.

Dem Artikel zufolge weißt das Kunststoff-Gehäuse keine sichtbaren Kratzer auf und scheint resistent gegen solche Art von Schäden zu sein, die auftreten können, wenn man das Gerät ohne Cover in der Hosentasche transportiert. Hier geht’s direkt zum Video des iPhone 5C.

Daneben wartet die Webseite mit den Maßen des iPhone 5C auf. Den Messungen zufolge ist das 5C 124,55 Millimeter lang und 59,13 Millimeter breit. Damit ist es etwas größer als das iPhone 5, das 123,8 mal 58,6 Millimeter misst. In der Tiefe misst das iPhone 5 7,6 Millimeter, während das iPhone 5C mit 8,98 Millimeter ein gutes Stück dicker ist.

Gerüchten zufolge soll das iPhone 5C womöglich nicht so günstig sein wie bisher erwartet. Der Preis soll zwischen 300 und 400 Dollar liegen. Das iPhone 5C soll auch nicht das iPhone 4S als Einsteiger-Modell verdrängen. Vielmehr soll Apple das aktuelle iPhone 5 aus dem Programm nehmen und das iPhone 5C als Mittelklasse-Modell führen. Das neue Top-Modell wird dann das iPhone 5S sein.

Das schwarze Plastik-Gehäuse scheint ähnlich wie bei Samsungs Galaxy-Smartphones glatt und glänzend zu sein (Bild: Weibo via CNET UK).

Angeblich hat Apple kein schwarzes Modell geplant. Dieses Bild soll nicht das iPhone 5C zeigen, sondern nur eine Plastik-Hülle aus dem Internet (Bild: Weibo via CNET UK).

Das iPhone 5C soll auch weitgehend mit derselben Hardware ausgestattet sein wie das aktuelle Top-Modell und ist scheinbar auch von den Maßen her fast identisch. So wird voraussichtlich ein 4 Zoll großes Retina-Display und Apples A6-Prozessor zum Einsatz kommen. Der günstigere Preis soll durch die geringeren Fertigungskosten des Plastik-Gehäuses zustande kommen. Wie das iPhone 4 soll das 5C aber nur mit einer 5-Megapixel-Kamera ausgestattet sein. Abstriche müssen Käufer womöglich auch bei der Software hinnehmen. Aktuellen Gerüchten zufolge soll beispielsweise Apples Sprachassistent Siri nicht verfügbar sein.

(Bild: SonnyDickson via CNET.com)

(Bild: SonnyDickson via CNET.com)

Das Gehäuse des 5C wird im Gegensatz zum aktuellen Top-Modell zusätzlich zu der typischen Apple-Farbe Weiß auch in Rot, Blau, Grün und Gelb erhältlich sein. Auch ein schwarzes Modell wurde im Netz gesichtet. Dabei soll es sich aber um eine Fälschung beziehungsweise eine billige Plastik-Hülle handeln, die es für ein paar Euro im Netz zu kaufen gibt.

Vorstellen wird Apple das iPhone 5S und das iPhone 5C voraussichtlich am 10. September in San Francisco. Erhältlich soll es noch im selben Monat sein. Die japanische Webseite Nikkei will nun das konkrete Datum für den Verkaufsstart parat haben. Demnach soll das iPhone 5S zusammen mit dem iPhone 5C am Freitag, den 20. September, in Japan in den Handel kommen.

[Mit Material von Josh Lowensohn, CNET.com]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu iPhone 5C: Neues Video verrät weitere Details und stellt die Kratzfestigkeit des Plastik-Gehäuses auf die Probe

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *