IFA 2013: HTC stellt HTC Desire 601, HTC Desire 300, blaues HTC One und Bluetooth-Subwoofer BoomBass vor

Das HTC Desire 601 alias „Zara“ verfügt über ein 4,5-Zoll-qHD-Display, einen 1,4-GHz-Snapdragon-Dual-Core-Prozessor, 1 GByte RAM, 8 GByte Speicher, eine 5-Megapixel-Kamera samt HTC Zoe und läuft mit Android 4.2.2 inklusive Sense 5 und BlinkFeed. Ab Oktober soll es erhältlich sein.

HTC hat im Vorfeld der IFA 2013 eine Reihe an neuen Produkten angekündigt. Mit dem HTC Desire 601 und dem HTC Desire 300 bringt das taiwanische Unternehmen ein neues Mittelklasse- respektive Einsteiger-Modell auf den Markt. Das aktuelle Flaggschiff-Smartphone, das HTC One, wird neben Weiß, Schwarz und Rot nun auch in Blau erhältlich sein. Als Zubehör für das One und alle anderen Geräte mit Stereolautsprechern hat der Smartphone-Hersteller weiterhin einen kleinen Subwoofer namens BoomBass angekündigt, der sich via NFC und Bluetooth mit den Telefonen verbinden lässt.

IFA 2013: HTC stellt HTC Desire 601, HTC Desire 300, blaues HTC One und Bluetooth-Subwoofer BoomBass vor

HTC Desire 601 (Bild: CNET.com)

Das Desire 601, das auch unter dem Spitznamen „Zara“ gehandelt wurde, preist HTC als ein Mittelklasse-Smartphone an, das über zahlreiche Funktionen des Top-Modells verfügt. An Bord sind HTCs Oberfläche Sense 5 samt BlinkFeed, das Foto-Feature Zoe und die zwei Stereolautsprecher BoomSound.

Es verfügt über ein 4,5-Zoll-qHD-Display mit einer Auflösung von 960 mal 540 Pixel, misst 134,5 mal 66,7 mal 9,88 Millimeter und wiegt 130 Gramm. Das Gehäuse ist aus Kunststoff gefertigt. Unter der Haube des 601 werkelt Qualcomms Snapdragon-400-Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,4 GHz. An RAM gibt es 1 GByte. Der interne Speicher ist 8 GByte groß. Zum Auslagern von Fotos, Videos und Musik lässt sich eine microSD-Karte einsetzen, die nochmals bis zu 64 GByte an Speicherplatz schafft.

Zur weiteren Ausstattung des Gerätes gehören LTE (800/900/1800/2600 MHz), UMTS samt Datenturbo HSPA+ mit Downloadraten von bis zu 42 MBit/s, WLAN 802.11 a/b/g/n, AGPS, Glonass, Bluetooth 4.0 (aptX) und DLNA.

IFA 2013: HTC stellt HTC Desire 601, HTC Desire 300, blaues HTC One und Bluetooth-Subwoofer BoomBass vor

HTC Desire 601 (Bild: CNET.com)

Für Fotos und Zoe-Videos bringt das 601 eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite des Smartphones mit. Videos nimmt sie mit Full-HD-Auflösung auf. Für Video-Chats haben die Taiwaner noch eine VGA-Webcam in der Front verbaut.

Der Akku des Gerätes hat eine Kapazität von 2100 mAh. Er soll das Smartphone beim Telefonieren für 12,8 Stunden mit Strom versorgen. Die Standby-Zeit gibt das Unternehmen mit 440 Stunden bei verbundenem 3G-Netz an.

Das Einsteiger-Gerät Desire 300 kommt ebenfalls mit HTCs Sense-5-Oberfläche samt BlinkFeed. Das Gerät ist mit 131,78 mal 66,23 mal 10,12 Millimeter etwas kleiner und einen Hauch dicker als das Desire 601. Das Gehäuse besteht auch hier aus Kunststoff.

Das Display ist 4,3 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 800 mal 480 Pixel. Das Herzstück ist Qualcomms Snapdragon-S4-Dual-Core-Prozessor mit einer 1 GHz Taktrate. An RAM und Speicher gibt es 512 MByte beziehungsweise 4 GByte. Ein microSD-Kartenslot sorgt aber auch hier für bis zu 64 GByte zusätzlichen Speicherplatz.

IFA 2013: HTC stellt HTC Desire 601, HTC Desire 300, blaues HTC One und Bluetooth-Subwoofer BoomBass vor

HTC Desire 300 (Bild: HTC)

In Sachen Kommunikation bietet das Desire 300 UMTS samt Datenturbo HSPA mit Downloadraten von bis zu 7 MBit/s. WLAN unterstützt es nach den Standards 802.11 b/g/n. AGPS  und Bluetooth 4.0 (aptX) sind auch mit an Bord. LTE wird vom Einsteigermodell nicht unterstützt. Die Kamera löst ebenfalls 5 Megapixel auf, unterstützt aber nur Videoaufnahmen in WVGA-Auflösung. Für Video-Telefonie ist wie beim Mittelklasse-Modell eine VGA-Webcam mit an Bord. Ein 1650-mAh-Akku übernimmt die Stromversorgung. Mit einer vollen Ladung sollen Besitzer 11 Stunden im 3G-Netz telefonieren können.

Das Desire 601 soll mit Android 4.2.2 laufen. Beim Desire 300 herrscht noch Unklarheit über die exakte Betriebssystemversion. Vermutet wird aber, dass auch hier Android 4.2.2 zum Einsatz kommt.

IFA 2013: HTC stellt HTC Desire 601, HTC Desire 300, blaues HTC One und Bluetooth-Subwoofer BoomBass vor

HTC One in Vivid Blue (Bild: CNET.com)

Daneben hat HTC auch eine blaue Ausführung des HTC One und One Mini sowie einen portablen Bluetooth-Subwoofer samt eigenem Verstärker in Aussicht gestellt. Dank dem BoomBass-Subwoofer sollen die Stereo-Lautsprecher niedrige Frequenzen in höherer Qualität wieder geben können. In Kombination mit NFC und Bluetooth verbindet sich der Lautsprecher dann automatisch mit einem Gerät.

IFA 2013: HTC stellt HTC Desire 601, HTC Desire 300, blaues HTC One und Bluetooth-Subwoofer BoomBass vor

BoomBass-Bluetooth-Subwoofer (Bild: CNET.com)

Das Desire 300 wird in ausgewählten Ländern ab Oktober erhältlich sein. In Deutschland wird es zum Launch bei der Deutschen Telekom erhältlich sein. Das Desire 601 ist ebenfalls ab Oktober bei verschiedenen Mobilfunkanbietern verfügbar. Konkrete Preise wurden noch nicht genannt. Die neuen One-Modelle in Vivid-Blue werden ab dem 4. Quartal 2013 angeboten. Der Bluetooth-Subwoofer BoomBass soll ab Mitte Oktober im HTC-Zubehörshop zum Verkauf stehen.

Zur IFA 2013 soll HTC womöglich auch das HTC One Max vorstellen. Das Phablet soll mit einem 5,9-Zoll-Full-HD-Display, dem Quad-Core-CPU Snapdragon 800, 2 GByte RAM, 16 GByte internem Speicher, microSD-Kartenslot, 3300-mAh-Akku und Android 4.3 samt Sense und Stiftbedienung kommen.

Weiterführende Berichterstattung zur Internationalen Funkausstellung und seinen Neuheiten, finden Sie in unserem Special zur IFA 2013.

[Mit Material von Andrew Hoyle, CNET.com]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu IFA 2013: HTC stellt HTC Desire 601, HTC Desire 300, blaues HTC One und Bluetooth-Subwoofer BoomBass vor

  • Am 3. September 2013 um 21:21 von Patrick Wetzig

    Jea freue mich schon riesig auf die IFA und speziell auf HTC

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *