Sony PlayStation Vita 2000 vorgestellt: Dünner, leichter, längere Akkulaufzeit und 1 GByte Speicher

Sonys neue PlayStation Vita 2000 ist 20 Prozent leichter und 15 Prozent dünner als die aktuelle Vita-Konsole. Der Akku hält mit 6 Stunden eine Stunde länger als zuvor. Zudem kommt die Handheld-Konsole ab Werk mit 1 GByte Speicher. Am 10. Oktober wird die PS Vita 2000 für umgerechnet 190 Dollar in Japan auf den Markt kommen.

Auf der Gamescom hatte sich Sony nicht nur mit der PS3 und der neuen PS4 beschäftigt, sondern auch einen Teil der Pressekonferenz der PlayStation Vita gewidmet. Nun ist klar, warum Sony der Handheld-Konsole so viel Aufmerksamkeit schenkte. Der japanische Elektronikkonzern hatte eine überarbeitete Version der PS Vita in Planung, die er nun offiziell vorgestellt hat.

Sony PlayStation Vita 2000 vorgestellt: Dünner, leichter, längere Akkulaufzeit und 1 GByte Speicher

(Bild: Sony)

Die neue PlayStation Vita 2000 ist 20 Prozent leichter und 15 Prozent dünner als die aktuelle Vita-Konsole. Außerdem kommt sie nun mit einem stromsparenderen LC-Display. Bisher hat Sony auf OLED-Anzeigen gesetzt. Durch den niedrigeren Energieverbrauch soll der Akku bei der PS Vita 2000 mit sechs Stunden eine Stunde länger halten als zuvor. Der Akku des Handhelds wird nun auch via micro-USB geladen und nicht mehr über den hauseigenen Vita-Stromanschluss.

Daneben liefert Sony die PS Vita ab Werk mit 1 GByte integriertem Speicher aus. Bisher mussten Käufer auf Speicherkarten ausweichen, die nicht im Lieferumfang enthalten waren. Wird der Speicher irgendwann knapp, können Vita-Besitzer die Konsole in Zukunft auch mit Speicherkarten bestücken, die über eine Kapazität von 64 GByte verfügen. Bisher standen nur die Größen 4, 8, 16 und 32 GByte zur Wahl.

Auf der Pressekonferenz in Tokio hat Sony außerdem neue Spiele für die tragbare Konsole angekündigt. Darunter die Games God Eater 2, Gundam Breaker, Final Fantasy 10 und Phantasy Star Nova, die auch vereinzelt in Bundles mit der Konsole erhältlich sein sollen.

Die PlayStation Vita 2000 erscheint in sechs verschiedenen Farben und wird am 10. Oktober in Japan für 18,980 Yen auf den Markt kommen. Umgerechnet wären das rund 190 Dollar oder 145 Euro. Für Europa hat Sony bisher noch keine Ankündigung gemacht.

Erst kürzlich hatte Sony ein neues Firmware-Update für die PS Vita auf Version 2.60 herausgebracht, das ein paar neue und überarbeitete Funktionen und Einstellungen enthält.

[Mit Material von Reuben Lee, CNET Asia]

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Sony PlayStation Vita 2000 vorgestellt: Dünner, leichter, längere Akkulaufzeit und 1 GByte Speicher

  • Am 9. September 2013 um 13:29 von Trurl

    Der OLED-Bildschirm war das Markenzeichen der Vita und wurde einstimmig von den Testern gelobt und nun wird gerade der gegen einen LCD-Bildschirm ausgetauscht?

    So eine Aktion wird der seit zwei Jahren gefloppten Vita auch nicht auf die Beine helfen. Was hilft ist eine starke Preissenkung für die Speicherkarten und endlich neue spannende Spiele, aber das kann Sony offensichtlich nicht bieten.

    • Am 9. September 2013 um 18:14 von Nate

      Zu deiner Information: es wurde angekündigt, dass die Speicherkarten vorerst in Japan um 40 Prozent gesenkt werden…Dies wird sicherlich in ein paar Monaten auch in Europa und Amerika realisiert. In einem Punkt hast du Recht, die Vita braucht viele gute Spiele. Langsam aber sicher kommen die Spiele ja auch. Du solltest dich an die Zeit erinnern, in der die Ps3 neu rauskam und sofort zum Ladenhüter wurde. Jetzt sieht das mit der Ps3 aber nicht mehr so aus oder?;)
      Also: optimistisch bleiben!!

  • Am 10. November 2013 um 17:39 von Justin

    Schön in gelb oder weiß. Ich wird mir sie holen egal ob es 10000 Euro kostet

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *