Microsoft Surface 2: Vorstellung findet am 23. September statt

Das Windows-Tablet Surface 2 und Surface 2 Pro wird in rund zwei Wochen vorgestellt. Microsoft hat Einladungen zu einer Presseveranstaltung am 23. September verschickt. Eine Präsentation einer 7- oder 8-Zoll-Variante des Surface-Tablets wird dagegen nicht erwartet.

Microsofts neue Tablets, das Surface 2 mit Windows RT  und das Surface 2 Pro mit Windows 8.1, werden am 23. September der Öffentlichkeit präsentiert. Darauf weist eine Einladung zu einer Presseveranstaltung in New York hin. Zum Verkauf stehen werden die neuen Modelle in diesem Monat aber noch nicht. Aller Voraussicht nach wird Microsoft mit dem Vertrieb der Tablets bis zum Start von Windows 8.1 am 18. Oktober warten.

Microsoft Surface 2: Vorstellung findet am 23. September statt (Bild: Microsoft via CNET.com)

In den letzten Wochen sind bereits zahlreiche Informationen zu den Nachfolgern des Surface RT und Surface Pro durchgesickert. Es wird erwartet, dass Microsoft sein Surface 2 Pro mit Intels Core-i-Prozessoren der vierten Generation (Haswell) ausstattet und dem Surface 2 eine Tegra-CPU von Nvidia auf Basis der ARM-Architektur spendiert.

Auch im Bereich des Zubehörs hat Microsoft an einigen Stellen nachgebessert. So soll es Tastaturabdeckungen mit eingebautem Akku geben, die für eine längere Akkulaufzeit sorgen. Die mit vier bis fünf Stunden eher mittelmäßige Betriebszeit war einer der großen Kritikpunkte am Surface Pro. Der Intel-Haswell-Prozessor sollte in diesem Punkt ebenfalls eine Besserung versprechen.

Wie die Webseiten Neowin.Net und Windows Supersite berichten, hat Microsoft außerdem eine Dockingstation in Planung. Sie soll sich für die aktuellen Surface-Modelle sowie für das neue Surface 2 Pro eignene.

Eine 7- oder 8-Zoll-Version des regulär 10 Zoll großen Surface soll es am 23. September aber noch nicht geben. Gerüchten zufolge soll Microsoft die kleineren Ausführungen der Tablets jedoch in Arbeit haben.

Einen Termin in New York Ende September – genauer: 26. September – hatte eigentlich auch Nokia anvisiert. Es gab Spekulationen, dort werde ein ARM-basiertes Tablet mit Codenamen Sirius oder das viel diskutierte erste Windows-Phone-Phablet Lumia 1520 (Codename Bandit) vorgestellt. Bisher ist für eine solche Veranstaltung zumindest keine Einladung verschickt worden. Die Übernahme von Nokias Gerätesparte durch Microsoft könnte natürlich eine Planänderung veranlasst haben.

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft Surface 2: Vorstellung findet am 23. September statt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *