Microsoft tauscht gebrauchte iPads von Apple beim Kauf eines Surface in Gutscheine um

Microsoft hat eine Werbeaktion ins Leben gerufen, die Kunden beim Kauf eines Surface-Tablets oder eines anderen Microsoft-Produktes einen Gutschein im Wert von mindestens 200 Dollar verspricht, wenn sie ihr gebrauchtes iPad eintauschen. In Deutschland gilt das Angebot bisher aber nicht.

Wer sich für den Kauf eines Microsoft Surface RT oder Surface Pro interessiert, könnte sich nach den erst kürzlich in Kraft getretenen Preissenkungen zukünftig noch etwas mehr an Geld sparen, wenn er dafür sein iPad an Microsoft aushändigt. Der Softwareriese hat eine Werbeaktion ins Leben gerufen, in deren Rahmen Kunden einen Gutschein mit einem Mindestwert von 200 Dollar im Tausch gegen ein “vorsichtig behandeltes” iPad der zweiten, dritten und vierten Generation erhalten. Das hat Microsoft auf einer Aktions-Website seines Stores bekannt geben.

Microsoft tauscht gebrauchte iPads von Apple beim Kauf eines Surface in Gutscheine um (Bild: ZDNet.de)

Ob sich ein Kauf des älteren Surface überhaupt lohnen würde, ist eine andere Frage. Denn Microsoft hat bereits die Nachfolger angekündigt, die einige Schwächen wie die mäßige Akkulaufleistung ausbügeln. Microsofts neue Tablets, das Surface 2 mit Windows RT  und das Surface 2 Pro mit Windows 8.1, werden am 23. September der Öffentlichkeit präsentiert.

Bisher ist die Aktion auch nur in einigen Ladengeschäften gültig – und zwar in den USA, Puerto Rico sowie Kanada. Einschicken lassen sich die Apple-Tablets nicht. Ob es eine ähnliche Aktion auch in Deutschland geben wird, ist bisher nicht bekannt.

Die Aktion ist auch schon am 5. September angelaufen. Bis 27. Oktober 2013 gilt das Angebot. Den erhaltenen Gutschein können die Kunden aber nicht nur für die Anschaffung eines Microsoft-Tablets verwenden, sondern auch für alle anderen in Microsofts Ladengeschäften angebotenen Produkte.

Microsoft versucht schon länger, seine eigenen Windows-8-Tablets und die seiner Partner als sinnvolle Business-Alternative zu Apples iPad zu positionieren. Der Hinweis auf die vorinstallierten Office-Programme des RT-Tablets darf dabei natürlich nicht fehlen. Eine kürzlich in den USA gelaufene Werbekampagne betonte außerdem die im Vergleich zu Apple niedrigeren Preise.

Bei der Elektronikmarktkette Best Buy gab es diesen Sommer ebenfalls ein Programm, das gebrauchte iPads in Zahlung nahm. Auch Best Buy warb mit 200 Dollar Prämie für ein Apple-Tablet. Was Microsoft und Best Buy mit den eventuell eingegangenen Apple-Tablets anstellen, ist nicht bekannt. An die eigenen Mitarbeiter verteilen werden sie sie wohl kaum.

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft tauscht gebrauchte iPads von Apple beim Kauf eines Surface in Gutscheine um

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *