Galaxy Gear 2 in Arbeit: Nächste Samsung-Smartwatch soll mit anderen Android-Smartphones funktionieren

Samsungs Smartwatch Galaxy Gear ist noch nicht einmal ausgeliefert, da soll schon der stark verbesserte Nachfolger in Sicht sein. Mit dem aktuellen Modell habe man die Marktsituation testen wollen, um Anfang 2014 mit der Galaxy Gear 2 ein besser abgestimmtes Produkt herauszubringen.

Nur kurze Zeit nach der Vorstellung der Smartwatch Galaxy Gear auf der IFA in Berlin berichtet die südkoreanische Nachrichtenseite Media, dass Samsung bereits an einem stark verbesserten Nachfolger arbeitet. Als Vorstellungstermin soll das Unternehmen bereits die im kommenden Januar stattfindende Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas oder den Mobile World Congress (MWC) im Februar anpeilen.

Galaxy Gear 2 in Arbeit: Nächste Samsung-Smartwatch soll mit anderen Android-Smartphones funktionieren (Bild: CNET.com)

Die Neuauflage Galaxy Gear 2 soll laut dem Artikel zufolge mit einer Vielzahl an Android-Geräten von unterschiedlichen Herstellern kompatibel sein, mit einer Akkuladung länger laufen und auch ein GPS-Modul mitbringen. Damit bügelt Samsung die größten Kritikpunkte am aktuellen Smartwatch-Modell aus, aufgrund denen die smarte Uhr auch nicht auf allzu große Begeisterung gestoßen war.

Erstaunlich ist, dass der Bericht zu einer Zeit kommt, da die erste Samsung-Smartwatch noch nicht einmal ausgeliefert wurde. Laut Media war all dies aber von Anfang an so von Samsung geplant: Der Konzern habe mit der Erstauflage die Marktsituation testen wollen, um kommendes Jahr mit Gear 2 ein besser abgestimmtes Produkt zu bringen, heißt es.

Galaxy Gear wird voraussichtlich Ende Oktober in den ersten Ländern für 299 Euro beziehungsweise 299 Dollar zu kaufen sein. Samsungs Marketing hat auf einer IFA-Diskussion nicht den Eindruck aufkommen lassen, es handle sich um einen Testlauf mit einem noch nicht ganz ausgereiften Produkt: Galaxy Note 3 und Gear seien von edlen Handtaschen und Anzügen inspiriert, teilte man dort dem Publikum mit, und sie nähmen den Käufer auf eine “emotionale Reise” mit.

Kritik an bisherigen Smartwatches hat letzte Woche auch Pebble-CEO Eric Migicovsky formuliert: Bei der Veranstaltung Techcrunch Disrupt sagte er, die anderen Smartwatch-Hersteller – das sind bisher vor allem Samsung und Sony – wollten einfach zu viel. “Das sind überzüchtete Geräte. Niemand hat sich Gedanken gemacht, wie das ins Leben der Anwender passt.” Pebble konzentriere sich auf wenige Dinge, mache die aber gut. Und vor allem hält die über Kickstarter finanzierte Smartwatch mit einer Akkuladung eine ganze Woche durch.

[Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Weiterführende Berichterstattung zur Internationalen Funkausstellung und seinen Neuheiten, finden Sie in unserem Special zur IFA 2013.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Galaxy Gear 2 in Arbeit: Nächste Samsung-Smartwatch soll mit anderen Android-Smartphones funktionieren

  • Am 17. September 2013 um 18:07 von chris

    derzeit mache ich mir schon etwas Sorgen um Ressourcen und deren sinnvolle Nutzung.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *