Nexus 5: Neues Google-Smartphone soll mit 16 GByte Speicher 299 Euro kosten

Das Google-Smartphone Nexus 5 soll mit 16 GByte Speicher 299 Euro und mit 32 GByte Speicher 399 Euro kosten. Das Top-Modell bietet im Vergleich zur günstigeren Variante einen stärkeren 3000-mAh-Akku. Vorstellen soll Google das Nexus 5 zusammen mit Android 4.4 KitKat am 14. Oktober. Der Verkauf der Geräte soll dann am Ende des Monats beginnen.

Nachdem erst kürzlich Details zu der Speicherausstattung des Nexus 5 durchgesickert sind, soll ein anonymer Tippgeber der Webseite Phone Arena nun auch die Preise des kommenden Google-Smartphones verraten haben.

Den inoffiziellen Informationen zufolge wird das von LG gefertigte Gerät wieder ein vergleichsweise unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis bieten. In der kleineren Speicherausführung soll das Nexus 5 wie sein Vorgänger zu einem Preis von 299 Euro zum Verkauf stehen. Im Gegensatz zum letztjährigen Modell ist es mit 16 statt nur 8 GByte internem Speicher ausgestattet.

Die Variante mit 32 GByte Speicher soll für 399 Euro den Besitzer wechseln. Im Vergleich zum letzten Jahr ist das Top-Modell damit zwar 50 Euro teurer geworden, es bietet mit 32 GByte nun aber auch den doppelten Speicher und zusätzlich einen stärkeren 3000-mAh-Akku. Das 16-GByte-Modell kommt mit einem 2300-mAh-Akku. Beide Nexus-4-Modelle nutzen noch denselben 2100-mAh-Akku. Eine Speichererweiterung ist wie schon beim Nexus 4 aufgrund eines fehlenden Micro-SD-Kartenslots nicht möglich.

Nexus 5: Neues Google-Smartphone soll mit 16 GByte Speicher 299 Euro kosten

Das Google-Smartphone Nexus 5 soll mit 16 GByte Speicher 299 Euro und mit 32 GByte Speicher 399 Euro kosten (Bild: MacRumors via CNET.com).

Das IPS-Display des Nexus 5 hat eine Diagonale von 4,95 Zoll und löst 1920 mal 1080 Bildpunkte (Full-HD) auf. Der verbaute Snapdragon-800-Prozessor (MSM8974) von Qualcomm taktet mit 2,3 GHz. Der CPU stehen 2 GByte RAM zur Seite. Die rückseitige Kamera mit optischem Bildstabilisator bietet wie beim Vorgänger eine 8-Megapixel-Auflösung, die Front-Webcam 1,3 Megapixel.

Zur weiteren Ausstattung zählen sich voraussichtlich GSM, UMTS, NFC, WLAN 802.11ac, Bluetooth 4.0 und auch LTE. Zum Streamen von Bildern und Videos an einen Fernseher mit HDMI-Anschluss setzt Google erneut auf Slimport statt MHL. Um ihr Nexus 5 mit einem TV-Gerät zu verbinden, werden Nutzer also einen Adapter benötigen.

Gerüchten zufolge will Google sein neuestes Smartphone am 14. Oktober präsentieren. Zum Verkauf stehen soll es dann ab Ende Oktober. Voraussichtlich wird Google bei dieser Gelegenheit auch Android 4.4 KitKat vorstellen.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Nexus 5: Neues Google-Smartphone soll mit 16 GByte Speicher 299 Euro kosten

  • Am 9. Oktober 2013 um 10:12 von Murat

    verdammt ich brauch ne 64gb 32 wird knapp bei Vielen Musik und Videos die ich habe Google soll mal darüber nachdenken

    • Am 9. Oktober 2013 um 10:46 von Thomas

      Ich hatte lange Zeit ein Handy mit 16+32gb, aber ausgenutzt habe ich das nie. Videos sog einem Handy zu schauen, finde ich albern. Und vor allem muss man nicht zig davon gleichzeitig auf dem Handy haben. Jetzt habe ich ein HTC One mit 32gb und es ist noch die Hälfte frei. Musik streame ich schon lang über Internet Radio.

  • Am 9. Oktober 2013 um 11:46 von Marc Gutt

    Streaming über das Internet kann man knicken, wenn das Internet futsch ist. Siehe Autobahn.

    Smartphone ohne wechselbaren Akku kann man evtl. knicken, kommt drauf an wie schwer das Gehäuse zu öffnen ist und dabei was kaputt gehen kann.

    Ohne SD Karte geht gar nicht. Wenn der USB Port oder der Akku defekt ist, dann war es das mit den Daten. Dass der Speicher dann noch begrenzt ist, ist noch das kleinere Übel. Und jetzt kommt mir nicht mit Root. Wer das Gerät wechselt, kann nicht voraussetzen, dass das neue Gerät gerootet werden kann.

    Letzteres ist ein Konzeptfehler

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *