Google Maps: Routenberechnung mit Zwischenzielen ist endlich wieder möglich

Google hat die Webversion seines Kartendienstes Maps aktualisiert und um einige Funktionen erweitert. Neu ist auch die Karte „Nächste Ereignisse“, die etwa bei der Suche nach einer Konzerthalle die nächsten Konzerttermine anzeigt.

Ab sofort ist es bei Google Maps wie beim alten Design wieder möglich, eine Route mit mehreren Zwischenstationen berechnen zu lassen – ein Feature, das viele Anwender in der Mitte Juli allgemein verfügbar gemachten Webversion vermisst hatten.

Nächste Ereignisse" informiert über anstehende Veranstaltungen (Screenshot: ZDNet.de)

Nächste Ereignisse“ informiert über anstehende Veranstaltungen (Screenshot: ZDNet.de)

Die Angabe von mehreren Zielen ist bei Auto-, Fahrrad- und Fußgängerrouten möglich, wie Produktmanager Florian Goerisch in einem Blogeintrag schreibt. Dazu müssen Nutzer nach Eingabe eines Startpunkts und ersten Ziels einfach nur auf das Pluszeichen klicken. Anschließend können sie ein zusätzliches Ziel eingeben oder auf der Karte anklicken.

Nächste Ereignisse" informiert über anstehende Veranstaltungen (Screenshot: ZDNet.de)

Nächste Ereignisse“ informiert über anstehende Veranstaltungen (Screenshot: ZDNet.de)

Das jüngste Maps-Update bringt auch eine neue Info-Karte „Nächste Ereignisse“. Sie lässt sich auswählen, wenn etwa nach einer Konzerthalle, einer Oper oder einem Theater gesucht wurde. Gibt man beispielsweise „Bayerische Staatsoper München“ ein, erscheinen beim Klick auf die Karte die nächsten Aufführungen mit Datum. Ein weiterer Klick führt direkt zur Veranstaltungsseite oder zum Kartenverkauf.

Eine dritte Neuerung von Google Maps steht ausschließlich US-Nutzern in englischer Sprache zur Verfügung. Sie können jetzt direkt in Maps Flug-, Hotel- und Restaurantreservierungen einsehen. Bei einer Suche nach dem Abflughafen zeigt Maps beispielsweise die persönlichen Fluginformationen an. Dafür muss der Nutzer aber natürlich an seinem Google-Konto angemeldet sein.

 

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google Maps: Routenberechnung mit Zwischenzielen ist endlich wieder möglich

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *