Kabel Deutschland: Über 200 weitere öffentliche WLAN-Hotspots für Smartphone- und Tablet-Besitzer in Planung

Kabel Deutschland will in über 20 weiteren Städten insgesamt mehr als 200 neue öffentliche WLAN-Hotspots errichten. Smartphone-, Tablet- oder Notebook-Besitzer, die ihr Datenvolumen schonen wollen oder über kein UMTS-Modul verfügen, können sich darüber 30 Minuten lang pro Tag kostenlos ins Internet einwählen.

Nach seiner WLAN-Offensive in Bayern hat Kabel Deutschland nun weitere WLAN-Hotspots für Smartphone-, Tablet- oder Notebook-Besitzer  in über 20 deutschen Städten angekündigt. Insgesamt will der Kabelnetzbetreiber mehr als 200 öffentliche WLAN-Netze in Braunschweig, Bremen, Dresden, Erfurt, Hamburg, Hannover, Kiel, Leipzig, Magdeburg, Mainz, Oldenburg, Osnabrück, Rostock, Saarbrücken und Trier installieren. Weitere Städte, in denen das WLAN-Angebot ausgebaut werden soll, will Kabel Deutschland in Kürze bekannt geben. Ab wann die Hotspots verfügbar sind und wo sie sich genau befinden, wird der Anbieter dann über regionale Medien mitteilen.

Kabel Deutschland: Über 200 weitere öffentliche WLAN-Hotspots in Planung

Kabel Deutschland will in über 20 weiteren Städten insgesamt mehr als 200 neue öffentliche WLAN-Hotspots errichten. Smartphone-, Tablet- oder Notebook-Besitzer, die ihr Datenvolumen schonen wollen oder über kein UMTS-Modul verfügen, können sich darüber 30 Minuten lang pro Tag kostenlos ins Internet einwählen (Bild: Kabel Deutschland).

In den letzten Wochen hat Kabel Deutschland bereits mehr als 300 Verteilerkästen in 70 Städten und Gemeinden Bayerns mit sogenannten WLAN-Hauben ausgestattet, die über einen leistungsstarken WLAN-Router verfügen. Darüber können Bürger mit ihren Smartphones, Tablets oder Notebooks wie bei den Pilotprojekten in Berlin und Potsdam 30 Minuten pro Tag kostenlos ins Internet gehen und ihr Datenvolumen schonen. In Berlin nutzen laut Kabel Deutschland monatlich rund 1,5 Millionen Menschen die öffentlichen WLAN-Hotspots.

“Wir freuen uns sehr, dass unsere öffentlichen WLAN-Hotspots bei der Bevölkerung, bei unseren Kunden, bei Interessenten und Geschäftspartnern und bei den WLAN-Städten selbst auf großes Interesse stoßen. Das hat uns überzeugt, unser WLAN-Angebot auf weitere Städte in Deutschland auszudehnen”, erklärte Adrian von Hammerstein, Vorstandsvorsitzender von Kabel Deutschland.

Als Ergänzung zu dem 30-minütigen Gratiszugang am Tag denkt das Unternehmen auch über die Einführung von Bezahloptionen nach. Kabel-Deutschland-Kunden, die sich mit ihrer Kundennummer im Kundenportal anmelden, können sich mit ihren Smartphones, Tablets & Co. in die Hotspots aller WLAN-Städte einwählen und rund um die Uhr kostenfrei surfen.

Rechtsunsicherheit bei der Bereitstellung öffentlich zugänglicher WLAN-Netze in Deutschland gibt es nach wie vor hinsichtlich der sogenannten Störerhaftung. Wer einen Internetanschluss zur Verfügung stellt, haftet demnach auch für Missbrauch durch Dritte, etwa bei illegalen Downloads.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kabel Deutschland: Über 200 weitere öffentliche WLAN-Hotspots für Smartphone- und Tablet-Besitzer in Planung

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *