Outlook für Android und Lync für iOS: Microsoft aktualisiert seine Mobil-Apps für iPhone, iPad & Co.

iPhone- wie auch iPad-Anwender können nun vom Mobilgerät aus zu Lync-Meetings einladen. Outlook-Nutzer haben jetzt die Möglichkeit, sämtliche Mails aufs Android-Smartphone herunterzuladen.

Nachdem Microsoft erst gestern der Messaging-Software Skype ein Update für Android und iOS spendiert hat, haben jetzt auch andere Mobil-Apps eine Aktualisierung erfahren, darunter die Outlook.com-App für Android und Lync für iPhone, iPad sowie Windows Phone.

outlook.com

Die Outlook-App bietet nun unter Android eine Option, sämtliche Mailnachrichten herunterzuladen. Eingeführt wurden außerdem Unterstützung von Aliasnamen, Suche nach älteren Nachrichten auf Outlook-Servern, bunte Themes und Unterstützung von Abwesenheitsbenachrichtigungen.

Die Aktualisierung von Lync ermöglicht es Nutzern mit Apple-iOS- oder Windows-Phone-Gerät, ohne vorherige Planung Lync-Konversationen zu starten, und zwar sowohl Text-Chat als auch Videokonferenzen. Einladungen für Lync-Meetings lassen sich nun ebenfalls von Mobilgeräten aus verschicken, und für die Teilnahme an solchen Online-Konferenzen ist kein Lync-Konto mehr nötig.

Die gestern aktualisierten Skype-Clients für Android und iOS machen die Messaging-Software zu den neuen Amazon-Tablets Kindle Fire HD und HDX sowie zu iPhones und iPads mit Apples aktuellem Mobilbetriebssystem iOS 7 kompatibel. Skype 4.4 für Android bringt die Anfang Juli mit Version 4.0 für Smartphones eingeführte neue Oberfläche auch auf Tablets, darunter die neuen Kindle-Fire-Modelle. Sie soll die Bedienung erleichtern und beschleunigen, indem sie Konversationen in den Mittelpunkt stellt. So werden jetzt beim Start der App direkt die letzten Anrufe und Chats angezeigt. Außerdem profitieren alle Android-Anwender laut Microsoft ab sofort von einer deutlich höheren Videoauflösung.

Die Updates belegen, dass Microsoft längst eine Multi-Plattform-Strategie fährt, auch wenn das von vielen erhoffte Office fürs iPad weiter auf sich warten lässt. Immerhin ist eine solche Variante überhaupt geplant, wie CEO Steve Ballmer kürzlich einräumte. Als wahrscheinlich gilt ein Start im Herbst 2014. Höhere Priorität genießt jedenfalls Ballmer zufolge eine Office-Variante mit Touch-Unterstützung für Windows-8-Tablets.

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Outlook für Android und Lync für iOS: Microsoft aktualisiert seine Mobil-Apps für iPhone, iPad & Co.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *