Google aktualisiert Maps- und Youtube-App für Apples iPhone, iPad und iPod Touch

Google Maps 2.3.4 für iOS bietet schnelleren Zugriff auf den Navigationsbereich und liefert Tipps und Tricks zur Nutzung. Die neue Youtube-App ermöglicht eine Auswahl der Videoqualität bei WLAN-Verbindungen.

Seit gestern stehen in Apples App Store die neuen Versionen von Googles Maps- und Youtube-App für iOS zum kostenlosen Download bereit. Außer Fehlerkorrekturen liefern die Updates auch einige neue Funktionen.

Google Maps für iOS (Bild: Google)

Google Maps 2.3.4 für iPhone, iPad und iPod Touch mit iOS 6 oder höher beschleunigt beispielsweise den Zugriff auf die Navigation mit Routen und Verkehrsinformationen. Durch eine kleinere Karte im Routen-Auswahlbildschirm ist es nun einfacher, die von Google auf Basis der aktuellen Verkehrslage und anderen Faktoren berechneten Strecken zu vergleichen.

Eine neue „Tipps und Tricks“-Sektion im seitlichen Menü hilft Anwendern dabei, die Maps-App und ihre verschiedenen Funktionen wie die Turn-by-Turn-Navigation möglichst effizient zu nutzen. Ab sofort unterstützt die Anwendung auch Arabisch und Hebräisch, einschließlich der Sprachführung bei der Navigation. Das könnte mit der Übernahme des israelischen Start-ups Waze im Juni und dessen gleichnamiger Karten-App zusammenhängen. Im August hatte Google schon Echtzeit-Verkehrsinformationen von Waze-Nutzern in seine Maps-App für iOS und Android integriert.

Die Youtube-App liegt nun in Version 2.2.0 vor. Sie verbessert laut Google die allgemeine Zugänglichkeit und die Kompatibilität zu Apples jüngstem Mobilbetriebssystem iOS 7. Außerdem können Anwender ab sofort die Videoqualität auswählen, wenn das Mobilgerät per WLAN mit dem Internet verbunden ist.

Schon vor einigen Tagen kündigte Google außerdem an, dass es das bisher nur für Android verfügbare Augmented-Reality-Spiel Ingress künftig auch für iOS anbieten wird. Ab 2014 sollen auch iPhone-Besitzer per GPS virtuelle Portale aufspüren und für eine von zwei Fraktionen (die Erleuchteten oder der Widerstand) einnehmen können. Die Android-Version des Spiels startete schon am 16. November 2012 als geschlossene Beta.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google aktualisiert Maps- und Youtube-App für Apples iPhone, iPad und iPod Touch

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *