Android 4.4 KitKat: Nutzer können bevorzugte SMS-App festlegen

Unter Android 4.4 KitKat haben Nutzer die Möglichkeit, die bevorzugte SMS-App festzulegen. Dies könnte ein erster Schritt in Richtung einer zentralen Messaging-Anwendung nach dem Vorbild von Apples iMessage sein.

Android 4.4 KitKat wird nachdem die vermeintliche Präsentation am Dienstag ausblieb voraussichtlich erst gegen Ende des Monats am 28. Oktober vorgestellt. Kürzlich durchgesickerte Screenshots der neuen Android-Version zeigen bereits einige Neuheiten auf. Im Code der neuen Betriebssystemversion wurde nun eine weitere Neuerung entdeckt, wie der Android Developers Blog berichtet.

Android 4.4 KitKat: Nutzer können bevorzugte SMS-App festlegen

Unter Android 4.4 KitKat haben Nutzer die Möglichkeit, die bevorzugte SMS-App festzulegen (Bild: Google).

Unter Android 4.4 bekommen Nutzer in Zukunft ein Auswahlfenster angezeigt, das es ihnen erlaubt, die Standard-App für SMS zu bestimmen. Aktuell müssen Entwickler diese Funktion noch manuell in ihre Anwendungen integrieren, da sie noch nicht in Android implementiert ist.

Laut Google greifen SMS-Anwendungen zu diesem Zweck bisher oft unsachgemäß auf “versteckte” oder “private” APIs zu, eine geschützte Klasse von Schnittstellen zum Zugang zu Kernsystemfunktionen wie WLAN-Nutzung oder Touchscreen-Eingabewerte. Im Fall von Kurznachrichten steuern diese APIs, wie die App mit dem Mobilfunk interagiert. Bis dato hatten Entwickler darauf regulär keinen Zugriff.

Jetzt will Google die Schnittstellen aber allgemein verfügbar machen. Das bedeutet, dass Entwickler, die versteckte APIs unter Android 4.3 oder früher verwendet haben, ihren Code anpassen müssen. Noch unklar ist aber, ob Programmierer von SMS-Apps, die versteckte APIs nutzen, künftig zwei Versionen ihrer Anwendung anbieten müssen – eine für KitKat oder später und eine für Android 4.3 Jelly Bean und früher.

Android 4.4 KitKat: Nutzer können bevorzugte SMS-App festlegen

Dies könnte ein erster Schritt in Richtung einer zentralen Messaging-Anwendung nach dem Vorbild von Apples iMessage sein (Bild: Google).

Die Änderungen könnten der erste Schritt in Richtung einer zentralen Android-Messaging-App nach dem Vorbild von Apples iMessage unter iOS sein, an der Google Gerüchten zufolge schon länger arbeitet. Erst kürzlich hatte Android Police berichtet, Google arbeite mit Hochdruck daran, Unterstützung für SMS und MMS in seinen Messaging-Dienst Hangouts einzubinden. Dass das Unternehmen solche Pläne verfolgt, steht schon länger fest. Ursprünglich war Hangouts ein reines Videochat-Tool für Google+ gewesen, bevor es mit den Messaging-Funktionen der früher als Google Talk ausgelieferten Android-App verschmolzen wurde.

Weitere Neuerungen von Android 4.4 KitKat hält folgende Galerie bereit.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Android 4.4 KitKat: Nutzer können bevorzugte SMS-App festlegen

  • Am 17. Oktober 2013 um 11:52 von N. Rolf

    Das ist doch nichts neues. Ich verwende TextSecure, und das ist meine standardmäßige sms-App.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *