Blackberry Messenger: Apps für Android und iOS stehen zum Download bereit

Der BlackBerry Messenger für Android und iOS landet mit einem Monat Verspätung im Google Play und Apple App Store. Bereits angemeldete Nutzer können den BBM sofort verwenden. Alle anderen müssen die Bestätigungs-E-Mail abwarten.

Ursprünglich sollte der BlackBerry Messenger schon im vergangenen Monat für iOS und Android erhältlich sein. Da eine vorab durchgesickerte Version der Android-Ausführung für Probleme sorgte, hatte Blackberry die Veröffentlichung jedoch vorübergehend zurückgestellt, um die Fehler zu beheben. Jetzt steht der BlackBerry Messenger (BBM) im Google Play Store und Apple App Store zum Download bereit.

Blackberry Messenger: Apps für Android und iOS verfügbar

Der BlackBerry Messenger für Android und iOS landet mit einem Monat Verspätung im Google Play und Apple App Store. Bereits angemeldete Nutzer können den BBM sofort verwenden. Alle anderen müssen die Bestätigungs-E-Mail abwarten (Screenshot: Lance Whitney, CNET.com)

Nutzer, die sich bereits im Vorfeld für den Dienst angemeldet haben, können den BBM sofort verwenden. Ist dies nicht der Fall, kann man ihn zwar auch schon herunterladen und installieren, nutzen lässt sich der BlackBerry Messenger aber erst nach Empfang der Bestätigungs-E-Mail.

Blackberry Messenger: Apps für Android und iOS verfügbar

Der Nutzer-Ansturm auf BBM für iOS und Android zwingt offenbar Blackberrys Server in die Knie (Screenshot: Roger Cheng, CNET.com).

Das kann unter Umständen etwas dauern. Wie BlackBerry in seinem Blog mitteilt, sollen sich Nutzer aber keine Sorgen machen. Das Unternehmen konzentriere sich darauf, die Warteschlange mit Millionen von Kunden so schnell wie möglich abzuarbeiten.

Bisher haben sich laut BlackBerry rund 6 Millionen Nutzer auf BBM.com registriert. Inzwischen teilte das Unternehmen per Twitter mit, dass die BBM-App für iOS und Android in den ersten acht Stunden fünf Millionen Mal heruntergeladen wurde.

Obwohl Blackberry den Dienst nur schrittweise freigibt, verläuft die Einführung offenbar nicht reibungslos. Einige Nutzer stießen bei der Einrichtung auf Probleme und erhielten Meldungen über “vorübergehende Serverfehler”.

Trotz Blackberrys Ausrichtung auf Unternehmen und Behörden ist BBM weiterhin eine beliebte Messaging-Plattform. Das gilt auch für aufstrebende Märkte, in denen ältere und günstige Blackberrys immer noch gefragt sind. Zudem bietet die App Nutzern, die auf Android oder iOS umgestiegen sind, die Möglichkeit, sich wieder mit den Freunden in Verbindung zu setzen, die der Blackberry-Plattform die Treue gehalten haben und sich beispielsweise das vor gut einem Monat vorgestellte BlackBerry Z30 gekauft haben. Es kommt im Vergleich zum Z10 mit einem größeren 5-Zoll-Display, einem etwas schneller getakteten 1,7-GHz-Prozessor, 2 GByte RAM, 16 GByte Speicher und der neuesten OS-Version BB 10.2. Folgender Artikel hält weitere Informationen zum BlackBerry Z30 bereit.

[Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Blackberry Messenger: Apps für Android und iOS stehen zum Download bereit

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *