Nexus 10 (2013): Alle technischen Daten durchgesickert?

Das Nexus 10 (2013) kommt mit einem schlankeren und leichteren Gehäuse, dem 10-Zoll-WXGA-Display mit einer identischen Auflösung von 2500 mal 1600 Pixel, der schnelleren Quad-Core-CPU Snapdragon 800, 3 GByte RAM, einer 8-Megapixel-Kamera, 32 GByte Speicher, einem stärkeren 9500-mAh-Akku und Android 4.4 KitKat als OS.

Wie das Android-Smartphone Nexus 5 soll sich nun auch die Neuauflage des Google-Tablets Nexus 10 kurzzeitig im US-Play-Store gezeigt haben. Das berichten zumindest die Kollegen der Webseite PhoneArena. Ein anonymer Tippgeber soll ihnen Screenshots der Übersichtsseite mit allen technischen Daten sowie das offizielle Pressebild des neuen Tablets zugespielt haben. Aktuell lässt sich dies nicht mehr nachprüfen, da Google die Seite wieder vom Netz genommen hat, falls es sie denn gab.

Nexus 10 (2013): Alle technischen Daten durchgesickert?

Das Nexus 10 (2013) kommt mit einem schlankeren und leichteren Gehäuse, dem 10-Zoll-WXGA-Display mit einer identischen Auflösung von 2500 mal 1600 Pixel, der schnelleren Quad-Core-CPU Snapdragon 800, 3 GByte RAM, einer 8-Megapixel-Kamera, 32 GByte Speicher, einem stärkeren 9500-mAh-Akku und Android 4.4 KitKat als OS. (Bild: via ZDNet.de, veröffentlicht von PhoneArena).

Vor wenigen Tagen ist bereits ein angebliches Render-Bild des Nexus 10 (2013) aufgetaucht, das diesem Pressefoto auf den ersten Blick ähnlich sieht. Die Kamera ist nun allerdings auf der längeren Seite des Tablets verbaut. Auch die Bedienleiste, die unter anderem den Home-Button beherbergt, ist auf dieser Abbildung transparent, wie es bereits auf durchgesickerten Screenhots von Android 4.4 zu sehen war. Ob die Screenshots eine Fälschung sind oder nicht, lässt sich aber nicht mit Sicherheit sagen.

Update 29.10.2013

Die Webseite PhoneArena hat mittlerweile ihren Beitrag aktualisiert und weist darauf hin, dass die Quelle, von der sie das Bildmaterial erhalten haben, nicht immer zuverlässig war. Das Ganze sollte man also besser noch mit Vorsicht genießen.

Sollten die Screenshots mit den technischen Daten keine Fälschung sein, kommt das Nexus 10 (2013) wieder mit einem 10-Zoll großen Display mit einer Auflösung von 2560 mal 1600 Pixel und einer Pixeldichte von 300 ppi. Zum Schutz des Touchscreen dient jetzt Cornings Gorilla Glas 3.

Wie das Nexus 5 soll auch das neue Nexus 10 Qualcomms 2,3 GHz schnelle Quad-Core-CPU Snapdragon 800 als Prozessor nutzen. Er dürfte einen deutlichen Leistungsschub gegenüber dem im Vorgänger verbauten Dual-Core-Modell Exynos 5 Dual von Samsung bringen – auch in Sachen Grafik. Der Arbeitsspeicher wurde von 2 auf 3 GByte aufgestockt. Für Betriebssystem und Daten gibt es 32 GByte internen Speicher, der sich nach wie vor nicht erweitern lässt.

Die rückseitige Hauptkamera des neuen Nexus 10 löst laut dem Datenblatt-Screenshot 8 Megapixel auf, die frontseitige Webcam 2,1 Megapixel. Der Vorgänger des Google-Tablet nutzt ein 5-Megapixel-Modell auf der Rückseite und eine 1,9-Megapixel-Webcam in der Front. Die Drahtlosoptionen haben sich hingegen nicht verändert: Außer WLAN nach IEEE 802.11b/g/n sind Bluetooth und NFC vorhanden. Weggefallen ist offenbar die Mikro-HDMI-Schnittstelle.

Dafür hat Google die Akkukapazität von 9000 auf 9500 mAh erhöht. Als Betriebssystem verwendet das Nexus 10 (2013) ab Werk natürlich die kommende Version Android 4.4 KitKat. Mit Maßen von 25,9 mal 17,3 mal 0,79 Zentimetern und einem Gewicht von 584 Gramm ist das neue 10-Zoll-Tablet etwas schlanker und leichter als das Vorjahresmodell (26,4 mal 17,7 mal 0,89 Zentimeter und 603 Gramm). Gleiches war Google schon beim Nexus 7 gelungen. Das Design ähnelt nun auch dem kleineren 7-Zoll-Gerät. Es soll Gerüchten zufolge auch nicht mehr von Samsung, sondern von Asus gefertigt werden.

Wann und zu welchem Preis das überarbeitete Nexus 10 erhältlich sein wird, steht noch nicht fest. Denn im Gegensatz zum Vorab-Auftritt des Nexus 5 ist kein Preis zu sehen. Eventuell stellt Google es zusammen mit dem Nexus 5 und Android 4.4 KitKat vor.

Aktuellen Gerüchten zufolge soll es in Kürze soweit sein. Bisher wurde der 28. Oktober, also der heutige Tag, als wahrscheinlichster Termin für eine Vorstellung gehandelt. Neue Informationen deuten jedoch wieder auf einen späteren Termin hin. So plant Google die Produktpräsentation oder den Release angeblich für den 1. November. Diese Information stammt von dem für seine zuverlässigen Leaks bekannten Twitter-Nutzer @evleaks. Dieser hat neben einem Foto eines Nexus 5 mit weißer Rückseite den 1.11 in den Raum geworfen. Allerdings hält er keine Informationen dazu bereit, ob an diesem Datum die Vorstellung oder bereits der Release geplant ist. Weitere Gerüchte zum Vorstellung- und Release-Termin des Nexus 4 samt Android 4.4 hält folgender Artikel bereit. Neben dem Nexus 5 und dem Nexus 10 könnte Google auch eine leicht überarbeitete Version des Nexus 4 samt LTE-Support zurück in den Handel bringen, und es als Einstiegsgerät zu einem günstigeren Preis anbieten. Nähere Informationen können Interessierte an folgender Stelle nachlesen.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nexus 10 (2013): Alle technischen Daten durchgesickert?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *