Nexus 5 und Android 4.4 KitKat offiziell vorgestellt: Ab sofort in Schwarz und Weiß erhältlich

Das Google-Smartphone Nexus 5 und Android 4.4 KitKat wurden offiziell vorgestellt. Das Nexus 5 ist mit einem 4,95-Zoll-FHD-Display, der Quad-Core-CPU Snapdragon 800, 2 GByte RAM, maximal 32 GByte Speicher, einem 2300-mAh-Akku, einer 8-Megapixel-Kamera mit optischen Bildstabilisator, LTE und Android 4.4 KitKat als Betriebssystem ausgestattet. Das Nexus 5 ist für 349 Euro (16 GB) beziehungsweise 399 Euro (32 GB) ab sofort in Googles Play Store erhältlich. Das Nexus 5 erscheint in der Farbe Schwarz und Weiß.

Endlich hat Google allen Gerüchten und Spekulationen ein Ende bereitet und das lang erwartete Android-Smartphone Nexus 5 samt der neuen Betriebssystemversion Android 4.4 KitKat offiziell herausgebracht. Die wichtigste Frage gleich zu Beginn: ab wann kann man das Gerät kaufen? Google hat so eben in seinem Blog angekündigt, dass das Nexus 5 in Deutschland ab sofort im Play Store erhältlich ist.

Das Nexus 5 steht ab sofort in Googles Play Store zum Verkauf.

Das Google-Smartphone Nexus 5 und Android 4.4 KitKat wurden offiziell vorgestellt. Das Nexus 5 ist mit einem 4,95-Zoll-FHD-Display, der Quad-Core-CPU Snapdragon 800, 2 GByte RAM, maximal 32 GByte Speicher, einem 2300-mAh-Akku, einer 8-Megapixel-Kamera mit optischen Bildstabilisator, LTE und Android 4.4 KitKat als Betriebssystem ausgestattet. Das Nexus 5 ist für 349 Euro (16 GB) beziehungsweise 399 Euro (32 GB) ab sofort in Googles Play Store erhältlich. Das Nexus 5 erscheint in der Farbe Schwarz und Weiß.

Es steht in der Farbe Schwarz und Weiß (schwarze Front, weiße Rückseite) mit 16 GByte und 32 GByte Speicher für 349 Euro beziehungsweise 399 Euro zum Verkauf. Die Geräte werden laut Google aktuell bis 8. November verschickt. Als der Screenshot erstellt wurde, hieß es noch bis zum 4. November. Wer also möglichst bald ein Nexus 5 in den Händen halten möchte, der sollte schnell bestellen, bevor sich die Lieferzeiten noch weiter verlängern. Zum Kauf ist wie üblich eine Kredit- bzw. Debitkarte nötig. Das schwarze Modell mit 16 GByte Speicher ist aktuell (Stand: 31. 10. 2013, 22.08 Uhr) schon wieder vergriffen. Mittlerweile lässt sich die 16-GByte-Version zwar wieder bestellen, doch die Lieferzeiten betragen sowohl für das schwarze als auch für das weiße Modell 3 bis 4 Wochen (Stand: 01.11.2013, 2.17 Uhr). Wann das Nexus 5 auch im Einzelhandel erhältlich ist, das ist noch nicht ganz klar. Einigen Berichten zufolge soll es in ein bis zwei Wochen soweit sein. Bestätigt ist dies aber noch nicht.

Das von LG gefertigte Nexus 5 misst 137,84 mal 69,17 Millimeter in der Höhe beziehungsweise Breite. Damit ist es etwas größer und nicht ganz so schlank wie sein Vorgänger (Nexus 4: 133,9 mal 68,7 Millimeter). Mit einer Tiefe von 8,59 Millimeter und einem Gewicht von 130 Gramm ist es aber etwas dünner und leichter geworden. Die Rückseite des neuen Nexus-Smartphones ist nicht mehr aus Glas, sondern aus Plastik. Durchgesickerten Fotos zufolge könnte sie recht anfällig für Fingerabdrücke sein. Das wird sich aber noch zeigen müssen.

Nexus 5 und Android 4.4 KitKat offiziell vorgestellt: Ab sofort erhältlich

Mit einer Tiefe von 8,59 Millimeter und einem Gewicht von 130 Gramm ist das Nexus 5 etwas dünner und leichter geworden. Der Ein- beziehungsweise Ausschalter sowie die Lautstärketasten sind aus Keramik. (Bild:CNET.com).

Das Nexus 5 verfügt wie bereits auf zahlreichen Datenblättern zu lesen war über ein 4,95 Zoll großes Ture-HD-IPS-Display mit einer Auflösung von 1920 mal 1080 Pixel und einer Pixeldichte von 445 ppi (Nexus 4: 320 ppi). Dies ist nochmals eine Steigerung gegenüber dem Display des letztjährigen Modells, das in unserem Display-Vergleich schon damals vergleichsweise gut abgeschnitten hatte. Geschützt ist der Touchscreen nun von Cornings Gorilla Glas 3. Dieses soll weniger spröde und dadurch auch weniger anfällig für Kratzer sein. Um auf dem Schutzglas einen Kratzer zu hinterlassen, müsse laut Corning im Vergleich zu Gorilla Glas 2 die dreifache Kraft ausgeübt werden.

Nexus 5 und Android 4.4 KitKat offiziell vorgestellt: Ab sofort in Schwarz und Weiß erhältlich

as Nexus 5 verfügt über ein 4,95 Zoll großes Ture-HD-IPS-Display mit einer Auflösung von 1920 mal 1080 Pixel und einer Pixeldichte von 445 ppi (Bild: CNET.com).

Auch unter der Haube bietet das Nexus 5 die erwartete Hardware. Als Prozessor kommt Qualcomms aktuellster Quad-Core-Chip Snapdragon 800 mit 2,26 GHz Takt und einer Adreno 330 Grafikeinheit (450 MHz) zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher ist mit 2 GByte bemessen. Das Nexus 4 bietet zwar genauso viel RAM, ist aber noch mit dem langsameren Snapdragon-S4-Pro-Chip mit 1,5 GHz Taktrate ausgestattet. Dank der neuen Komponenten soll es ersten Benchmarks zufolge im 3D-Bereich etwa so schnell arbeiten wie das Apple iPhone 5S.

Das Nexus 5 ist in den Farben Weiß und Schwarz erhältlich (Bild:CNET.com).

Das Nexus 5 ist in den Farben Weiß und Schwarz erhältlich (Bild:CNET.com).

Den internen Speicher hat Google im Vergleich zum Nexus 4 ebenfalls aufgestockt. Statt maximal 16 GByte stehen Käufern nun Modelle mit 16 und 32 GByte Speicher zur Auswahl. Einen microSD-Kartenslot gibt wie bisher nicht.

Der Akku des Nexus bietet eine Kapazität von 2300 mAh. Leider verbaut Google auch bei der 32 GByte Version dieselbe Batterie und nicht wie anfangs vermutet wurde eine stärkere mit 3000 mAh Kapazität. Laut Google soll der Akku bis zu 17 Stunden lang beim Telefonieren durchhalten. Die Standby-Zeit gibt der Hersteller mit bis zu 300 Stunden an. Beim Surfen im WLAN-Netz soll der Akku das Smartphone bis zu 8,5 und im LTE-Netz bis zu 7 Stunden lang mit Strom versorgen. Der Akku lässt sich wie beim Nexus 4 kabellos laden.

Die Auflösung der rückseitigen Kamera beträgt 8 Megapixel. Wie das LG G2 verfügt sie über einen optischen Bildstabilisator (OIS), der sich vor allem bei Videoaufnahmen und Schnappschüssen bei schlechten Lichtverhältnissen auszahlt. Die neue Linse des Nexus 5 erfasst laut Google 56 Prozent mehr Licht. Zudem gibt es einen neuen HDR+-Modus. Eine zweite Front-Cam für Videotelefonie bietet 1,3 Megapixel.

Nexus 5 und Android 4.4 KitKat offiziell vorgestellt: Ab sofort erhältlich

Das Nexus 5 bringt eine 8-Megapixel-Kamera samt optischen Bildstabilisator (OIS) mit. Die neue Linse des Nexus 5 erfasst laut Google 56 Prozent mehr Licht (Bild: CNET.com).

An Sensoren hat Google einen Kompass, einen Beschleunigungsmesser, einen Näherungs- und Umgebungslichtsensor, ein Gyroskop, ein Barometer und einen Halleffekt-Sensor integriert.

Im Bereich der Kommunikation hat sich im Vergleich zum Nexus 4 ebenfalls etwas getan. Das Nexus 5 unterstützt jetzt auch 4G-Verbindungen. Ob es den neuesten LTE-Standard Cat 4 unterstützt, das ist noch ungeklärt. Datenverbindungen sind natürlich auch per WLAN (Dual-band Wi-Fi (2.4G/5G), 802.11 a/b/g/n/ac) oder unterwegs via UMTS (HSPA+) möglich. Dazu ist eine micro-SIM-Karte notwendig. Weiterhin verfügt das neue Google-Smartphone über A-GPS, Glonass, Bluetooth 4.0, NFC und einen SlimPort-fähigen Micro-USB-Anschluss.

Als Betriebssystem kommt Android 4.4 KitKat zum Einsatz. Alle Neuerung hält Google auf seiner Webseite bereit. Das Nexus 4, das Nexus 7 und das Nexus 10 erhalten das Android-4.4-Update übrigens in den kommenden Wochen. Bis es auf allen Geräten verfügbar ist, können allerdings bis zu zwei weitere Wochen vergehen. Für Galaxy-Nexus-Geräte wird es dagegen kein Update geben.

Das Nexus 5 ist wie das Moto X von der Google-Tochter Motorola mit der Always-on-Sprachsteuerung ausgestattet. Sie führt die Befehle des Nutzers ganz ohne Betätigen einer Taste aus und ist allzeit bereit. Mit einem beliebigen Wort weckt man das Handy auf und aktiviert Google Now. Dazu muss das Telefon den Nutzer allerdings durchgehend belauschen, was angesichts des aktuellen Überwachungsskandals wohl nicht bei allen Kunden gut ankommen dürfte. Voraussichtlich lässt sich diese aber auch abschalten.

[Mit Material von Lynn La & Sahra Tibken, CNET.com]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

12 Kommentare zu Nexus 5 und Android 4.4 KitKat offiziell vorgestellt: Ab sofort in Schwarz und Weiß erhältlich

  • Am 31. Oktober 2013 um 20:01 von dude

    und schon ausverkauft:-(

    • Am 31. Oktober 2013 um 20:17 von Toberak

      Bis jetzt ist es noch auf Lager.
      Das Nexus 5, white, 32GB ist auch erhältlich!

      • Am 31. Oktober 2013 um 20:24 von Christian Schartel

        Hallo, danke für den Hinweis. Anfangs ließ sich das weiße Modell nicht finden. Wir haben den Artikel angepasst. Beste Grüße,
        CNET-Redaktion

  • Am 31. Oktober 2013 um 20:57 von Kevin

    Hallo,
    wann steht Android 4.4 KitKat eigentlich zum download bereit?

    • Am 31. Oktober 2013 um 21:12 von Christian Schartel

      Hallo, für das Nexus 4, das Nexus 7 und das Nexus 10 wird es in den kommenden Wochen erhältlich sein. Wann es für andere Geräte herauskommt, ist noch unklar.

      Beste Grüße,
      CNET-Redaktion

  • Am 31. Oktober 2013 um 21:04 von Obduzent

    Das es das Nexus 5 auch in weiss gibt, ist leider eine Mogelpackung. Lediglich die Rückseite des N5 white ist weiss. Die Vorderseite ist bei jeder Konfiguration schwarz!!! Leider……

  • Am 31. Oktober 2013 um 22:05 von Emil

    Es soll kein Update auf Android 4.4 „Kitkat“ für das Galaxy Nexus geben? Die Spezifikationen vom gNexus passen doch zu 4.4! Irgendwie fühlen sich gerade alle Galaxy Nexus Besitzer total verarscht.

    Süßes für die Nexus 4, 5, 7 und 10 Besitzer und saures für das Galaxy Nexus. Happy Halloween…

    Gibt dazu übrigens eine Petition: https://www.change.org/petitions/google-update-the-galaxy-nexus-with-android-4-4-kitkat

  • Am 31. Oktober 2013 um 23:16 von Fabian

    Juhu konnte mir noch ein 32gb in schwarz sichern. =))

    • Am 4. November 2013 um 18:17 von Jürgen

      Hallo Fabian, Glückwunsch auch zu Deinem und meinem „Wunschhandy“.
      Ist es wirklich so ein Hammerteil, ich hatee bisher leider noch kein Glück es irgendwo bestellen zu können. Vielen Dank für Deine Antwort. VG Jürgen

  • Am 1. November 2013 um 20:39 von Norbert

    Frage:
    Welche Sim Karte benötige ich für das Nexus 5?

    • Am 2. November 2013 um 11:09 von Stephan

      Hallo!

      Das Nexus 5 benötigt eine Micro-SIM-Karte.

      Die Beschreibung steht hier:

      https://support.google.com/nexus/answer/3473178?hl=de&ref_topic=3485407

      • Am 12. November 2013 um 17:32 von Norert

        Danke für die Information. Habe mein Gerät bekommen und fleißig getestet. Bin sehr zufrieden damit. Was sehr gut war, die schnelle Lieferung. Am 1.11. bestellt und am 5.11. erhalten.Toller Service.
        Warte jetzt noch auf externes ZB. Soll auch balkd lieferbar sein.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *