Google-Flugsuche ab sofort auch in Deutschland nutzbar

Google hat seine im Mai 2011 vorgestellte Flugsuche nun auch für Deutschland freigegeben. Sie bietet Anwendern die Möglichkeit, Flugverbindungen herauszusuchen oder Reiseziele zu erkunden. Aktuell beachtet Googles Dienst aber noch nicht alle vorhandenen Angebote.

Ende Mai 2011 hatte Google seine Flugsuche erstmals vorgestellt. Nun hat es sie auch in die deutsche Ausgabe seiner Suchmaschine integriert. Die Flugsuche bietet Nutzern jetzt auch hierzulande die Möglichkeit, Abflug- und Zielflughafen sowie einen Zeitraum anzugeben, um sich eine Auswahl möglicher Flugverbindungen samt Kostenübersicht auf den Schirm zu holen.

Googles Flugsuche ab sofort auch in Deutschland nutzbar

Google hat seine im Mai 2011 vorgestellte Flugsuche nun auch für Deutschland freigegeben. Sie bietet Anwendern die Möglichkeit, Flugverbindungen herauszusuchen oder Reiseziele zu erkunden. Aktuell beachtet Googles Dienst aber noch nicht alle vorhandenen Angebote (Bild: ZDNet.de).

Bisher beachtet Googles Dienst allerdings nicht alle vorhandenen Angebote. Auf einer Hilfe-Seite schreibt Google: „Wir arbeiten daran, so viele Fluggesellschaften wie möglich in die Suche aufzunehmen und Ihre Erfahrung mit der Flugsuche weiter zu optimieren.“ Welche Airlines bereits berücksichtigt werden, das lässt der Suchmaschinenbetreiber offen.

Neben einer gezielten Suche nach Flügen haben Anwender auch die Möglichkeit, sich nach Reisezielen zu erkunden, sofern sie noch nicht genau wissen, wohin sie fliegen möchten. Nach Eingabe des Abflugorts zeigt die Flugsuche auf einer Karte die Ticketpreise für verschiedene Reiseziele an. Die Ergebnisse lassen sich nach Preis, Fluggesellschaft oder Flugdauer filtern. Mit einem Klick auf das Diagrammsymbol können Nutzer feststellen, an welchen Datum die gewünschte Flugverbindung am günstigsten ist. Außerdem lässt sich prüfen, ob eine Änderung der Reisedauer oder des Zeitraums sich auf den Preis auswirken.

Zur Buchung leitet Google den Nutzer entweder direkt auf die Website der jeweiligen Fluggesellschaft weiter oder auf ein externes Buchungsportal wie fluege.de oder Bravofly. Kommen für eine Buchung mehrere Websites infrage, wird eine Auswahlmöglichkeit angezeigt.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google-Flugsuche ab sofort auch in Deutschland nutzbar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *