Android-Smartphone Moto G: Stellt Motorola am 13. November ein günstiges Moto X für den europäischen Markt vor?

Motorola stellt mit dem Moto G am 13. November ein neues Android-Smartphone vor. Dabei könnte es sich um eine günstige und abgespeckte Abwandlung des Moto X samt einigen Individualisierungsmöglichkeiten für den europäischen Markt handeln. Das Moto G soll mit einem 1,2-GHz-Quad-Core-Prozessor von Qualcomm, einem 4,5-Zoll-HD-Display mit einer Auflösung von 1280 mal 720 Pixel, 8 GByte internem Speicher, einer 5-Megapixel-Kamera, einer 1,3-Megapixel-Front-Cam und Android 4.3 Jelly Bean ausgestattet sein.

Motorola hat Einladungen zu einer Presseveranstaltung am 13. November verschickt. Auf dem Event wird die Google-Tochter das Android-Smartphone Moto G vorstellen. Im Gegensatz zum Moto X, dass in Deutschland nicht erhältlich ist, wird das G wohl auch hierzulande in den Handel kommen. Zumindest lässt dies die Ankündigung auf der Webseite des Herstellers vermuten, die einen Globus zeigt und in verschiedenen Sprachen verfasst wurde.

Moto G: Stellt Motorola am 13. November ein günstiges Moto X für den europäischen Markt vor?

Motorola stellt mit dem Moto G am 13. November ein neues Android-Smartphone vor. Dabei könnte es sich um eine günstige und abgespeckte Abwandlung des Moto X samt einigen Individualisierungsmöglichkeiten für den europäischen Markt handeln (Bild: Motorola via CNET UK).

Aktuellen Gerüchten zufolge könnte es sich beim Moto G um eine günstige und abgespeckte Abwandlung des Moto X samt einigen Individualisierungsmöglichkeiten für den europäischen Markt handeln. Dass Motorola “spannende” Pläne für Europa in petto hat und auch hierzulande Geräte der Moto-X-Reihe auf den Markt bringen wird, dass hatte das Unternehmen auch kurz nach der Vorstellung des Moto X im August bestätigt.

Besonders interessant soll es zudem durch sein gutes Preis-/Leistungsverhältnis sein. Ohne Vertrag soll es in Großbritannien rund 135 Pfund kosten. Umgerechnet wären das 160 Euro. Für diesen Preis können sich die technischen Daten sehen lassen. Durchgesickerten Informationen zufolge soll es mit einem 1,2-GHz-Quad-Core-Prozessor von Qualcomm (Snapdragon S4 Pro), einem 4,5-Zoll-HD-Display mit einer Auflösung von 1280 mal 720 Pixel (329 ppi), 8 GByte internem Speicher, einer 5-Megapixel-Kamera, einer 1,3-Megapixel-Front-Cam und Android 4.3 Jelly Bean als OS ausgestattet sein.

Moto G: Stellt Motorola am 13. November ein günstiges Moto X für den europäischen Markt vor?

Das Moto G soll mit einem 1,2-GHz-Quad-Core-Prozessor von Qualcomm, einem 4,5-Zoll-HD-Display mit einer Auflösung von 1280 mal 720 Pixel, 8 GByte internem Speicher, einer 5-Megapixel-Kamera, einer 1,3-Megapixel-Front-Cam und Android 4.3 Jelly Bean ausgestattet sein (Bild: GSMArena via CNET UK).

In Sachen Kommunikation bietet es angeblich UMTS und WLAN sowie Bluetooth 4.0. LTE wird voraussichtlich nicht unterstützt. Weiterhin soll es über eine lange Akkulaufzeit verfügen. Das Gehäuse des Moto G soll ähnlich abgerundet sein wie das des Moto X. Zudem soll es mit einer wasserabweisenden Oberfläche ausgestattet sein. Das Display soll von Cornings Gorilla Glas geschützt sein.

Bestätigt sind die Daten jedoch noch nicht. Sie stammen von einem vermeintlichen Werbeplakat, das die Webseite GSMArena von einem Tippgeber erhalten hat.

[Mit Material von Nick Hide, CNET UK]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Android-Smartphone Moto G: Stellt Motorola am 13. November ein günstiges Moto X für den europäischen Markt vor?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *