Apple iWork für Mac OS X: vermisste Funktionen in den Anwendungen sind bald wieder verfügbar

Apple hat auf Kritik von Anwendern reagiert und angekündigt, vermisste Funktionen in den iWork-Anwendungen für OS X wie Endnoten, Anpassung der Werkzeugleiste und zahlreiche Templates im Lauf der nächsten sechs Monate zurückzubringen.

Apple will vermisste Funktionen in den iWork-Anwendungen in den nächsten sechs Monaten wieder zurückbringen, so eine Ankündigung des Unternehmens. Nutzer hatten in der Software etwa anpassbare Werkzeugleisten und Shortcuts vermisst, nachdem Apple sie gratis gemacht hatte.

((Bild: James Martin / CNET)

(Bild: James Martin / CNET)

„Da diese Anwendungen neu geschrieben wurden, standen einige Funktionen von iWork ’09 nicht für die erste Version zur Verfügung“, steht in einem Blogeintrag bei Apple. „Wir planen, einige dieser Funktionen in den nächsten Releases wieder einzuführen und werden auch kontinuierlich völlig neue Features einbauen.“

Die betroffenen Anwendungen sind Pages (Textverarbeitung), Numbers (Tabellenkalkulation) und Keynote (Präsentationen). Käufer neuer Apple-Geräte erhalten sie jetzt kostenlos. Dies gilt unter iOS ebenso wie unter Mac OS. Während die iOS-Anwendungen in Tests gute Kritiken erhalten, scheinen die Mac-Versionen im Umfang beschnitten.

Im neuen Pages beispielsweise vermissen langjährige Nutzer nicht nur eine Anpassungsmöglichkeit für die Werkzeugleiste, sondern auch die Möglichkeit, Endnoten statt Fußnoten einzusetzen, und zahlreiche Templates.

Zunächst hatte Apple die Frage der vermissten Funktionen nicht diskutieren wollen. Auch jetzt nennt es keinen konkreten Grund, warum die Apps im Umfang reduziert wurden. Möglicherweise hat es die Software aber neu geschrieben, um eine einheitliche Codebasis für Mac OS und iOS zu haben. Dies würde unter Mac OS naturgemäß Vereinfachungen erfordern.

Mit den fraglichen Updates hielt auch eine Sharing-Funktion Einzug, die iWork auf Macs oder iOS-Geräten mit iWork für iCloud Beta verbindet, also Apples webbasierten Office-Programmen. Nutzer können nun die Arbeit an einem Dokument oder Projekt auf einem Gerät beginnen und auf einem anderen Gerät fortsetzen.

Mac-Nutzer, die noch über eine ältere Ausgabe der Anwendungen verfügen, können diese weiterhin verwenden.

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple iWork für Mac OS X: vermisste Funktionen in den Anwendungen sind bald wieder verfügbar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *