PlayStation 4 Unboxing-Video: Die neue PS4 ausgepackt

Wer es nicht erwarten kann, die PlayStation 4 selbst auszupacken, und bereits vorab einen Blick in die Schachtel werfen möchte, der hat schon jetzt die Möglichkeit dazu. Unsere amerikanischen Kollegen haben die neue PS4 bereits erhalten und die Konsole ausgepackt. Darüber hinaus hat Sony selbst ein offizielles Unboxing-Video veröffentlicht.

Die PlayStation 4 kommt im November in 32 Ländern weltweit auf den Markt. In den USA wird sie für 399 Dollar bereits ab dem 15. November verfügbar sein. In Europa beziehungsweise Deutschland, Österreich und der Schweiz müssen sich Fans noch bis zum 29. November gedulden, bis sie die neue Konsole in den Händen halten können. Hierzulande kostet sie 399 Euro.

PlayStation 4 Unboxing-Video: Die neue PS4 ausgepackt

Wer es nicht erwarten kann, die PlayStation 4 selbst auszupacken, und bereits vorab einen Blick in die Schachtel werfen möchte, der hat schon jetzt die Möglichkeit dazu. Unsere amerikanischen Kollegen haben die neue PS4 bereits erhalten und die Konsole ausgepackt. Darüber hinaus hat Sony selbst ein offizielles Unboxing-Video veröffentlicht (Bild: CNET.com).

Wer es nicht erwarten kann, die PS4 selbst auszupacken, und bereits vorab einen Blick in die Schachtel werfen möchte, der hat schon jetzt die Möglichkeit dazu. Unsere amerikanischen Kollegen haben die neue PS4 bereits erhalten und die Konsole ausgepackt.

In der rund 4 Kilogramm schweren Schachtel finden Käufer neben der Konsole auch eine Reihe an Zubehör. Enthalten sind nicht nur ein Wireless-DualShock-4-Controller, eine Kurzanleitung, ein USB-Ladekabel und ein Stromkabel, sondern auch ein einfaches Mono-Headset sowie – Trommelwirbel – ein HDMI-Kabel. Das gab es bei der PS3 nicht. Das HDMI-Kabel musste damals separat erworben werden.

Folgende Galerie zeigt den Inhalt der PS4-Schachtel im Detail:

Unsere US-Kollegen haben das Ganze noch in einem Video festgehalten:

Darüber hinaus hat auch Sony ein offizielles Unboxing-Video veröffentlicht, dass dem Spektakel noch etwas mehr Dramatik verleiht:

Am Release-Tag der PS4 könnten Zocker allerdings erhebliche Server-Probleme und lange Wartezeiten erwarten. Denn bevor sich am 29. November alle Features der neuen Sony-Konsole nutzen lassen, muss zuerst ein Update auf die Firmware-Version 1.50 heruntergeladen und installiert werden, sobald der PlayStation-3-Nachfolger daheim angeschlossen und mit dem Internet verbunden wurde. Das Update ist rund 300 MByte groß und schaltet eine Reihe an Funktionen frei, die ab Werk noch nicht verfügbar sind. Darunter den Online-Multiplayer-Modus, die Möglichkeit, Blu-rays oder DVDs anzuschauen, sowie die Features Remote-Play, Second Screen, Play as you download oder Multi-Login. Weitere Details gibt es hier. Via Twitter hat Sony immerhin bestätigt, dass man sich während dem Download die Zeit mit Single-Player-Spielen vertreiben kann.

Für Kunden, die Fragen zur kommenden PlayStation 4 haben, hat Sony übrigens einen ausführlichen FAQ-Beitrag auf seiner Webseite veröffentlicht. Der Artikel mit dem Titel “PS4: The Ultimate FAQ – Europe ” ist in verschiedene Kategorien wie System-Details, Game-Lineup, Gebrauchtspiele oder Zubehör gegliedert und hält in jeder der Kategorien Antworten auf eine Reihe von Fragen bereit. Mehr dazu hält folgender Link bereit.

[Mit Material von Dan Ackerman, CNET.com]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu PlayStation 4 Unboxing-Video: Die neue PS4 ausgepackt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *