Nokia: Neue Lumia-Smartphones mit 3D-Touch-Feature und Windows Phone 8.1 in Arbeit

Nokia soll an den ersten Lumia-Smartphones mit Windows Phone 8.1 als Betriebssystem arbeiten. Das Flaggschiff-Smartphone Goldfinger soll mit einem neuen Feature mit der Bezeichnung 3D Touch ausgestattet sein, das als ein Pendant zu Samsungs Gestensteuerung Air Gestures verstanden werden kann. Ein weiteres Gerät hört auf den Namen Moneypenny. Dieses soll ein günstigeres Modell mit der neuen OS-Version werden. Außerdem sei ein Modell mit High-End-Knipse geplant, das Nokias neues Kamera-Flaggschiff werden soll.

Mit dem Lumia 1520 und 1320 hat Nokia erst kürzlich die ersten Phablets mit Windows Phone 8 GDR 3 vorgestellt. Gerüchten zufolge arbeitet das Unternehmen bereits an neuen Geräten, die mit Windows Phone 8.1 ausgestattet sind, wie der Twitter-Nutzer @evleaks berichtet. Dieser hat schon des Öfteren Informationen zu unveröffentlichten Nokia-Modellen publiziert, die sich später als zutreffend herausstellten.

Nokia: Neue Lumia-Smartphones mit 3D-Touch-Feature und Windows Phone 8.1 in Arbeit

Nokia soll an den ersten Lumia-Smartphones mit Windows Phone 8.1 als Betriebssystem arbeiten. Das Flaggschiff-Smartphone Goldfinger soll mit einem neuen Feature mit der Bezeichnung 3D Touch ausgestattet sein, das als ein Pendant zu Samsungs Gestensteuerung Air Gestures verstanden werden kann. Ein weiteres Gerät hört auf den Namen Moneypenny. Dieses soll ein günstigeres Modell mit der neuen OS-Version werden. Außerdem sei ein Modell mit High-End-Knipse geplant, das Nokias neues Kamera-Flaggschiff werden soll (Bild: CNET.com).

Zwei der drei neuen Smartphones werden unter den Spitznamen Goldfinger und Moneypenny gehandelt. Das Flaggschiff-Smartphone Goldfinger soll mit einem neuen Feature mit der Bezeichnung 3D Touch ausgestattet sein, das laut der Webseite The Verge ein Pendant zu Samsungs Air Gestures ist. Das 3D-Touch-fähige Smartphone soll Gesten über und neben der Oberfläche erkennen – ähnlich wie bei Nokias Software Glance, die es Anwendern ermöglicht, mit einem Winken über dem Bildschirm etwa die Zeitanzeige aufzurufen. Geplante Gesten sind den Quellen des Blogs zufolge für Scrollen und Umblättern zuständig.

@evleaks hat später einen weiteren Tweet zu Nokia nachgeschoben. Demnach sind neben dem neuen Flaggschiff Goldfinger zwei weitere Smartphones mit Windows 8.1 ab Werk geplant, wovon Moneypenny wiederum eines sein dürfte. Bei diesem soll es sich um ein günstigeres Modell handeln. Das andere wird angeblich ein neues Smartphone mit High-End-Kamera, das das Lumia 1020 als Kamera-Flaggschiff ablöst.

The Verge erwartet offizielle Erläuterungen zu diesen neuen Funktionen erst im Februar auf dem Mobile World Congress 2014. Das Blue-Update – also auf Windows Phone 8.1 – soll außerdem die seit dem Start des OS vermisste Benachrichtigungszentrale einführen, das Multitasking verbessern und den persönlichen Assistenten namens Cortana mitbringen.

[Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia: Neue Lumia-Smartphones mit 3D-Touch-Feature und Windows Phone 8.1 in Arbeit

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *