HP bringt vier neue Android-Tablets der Slate-Serie heraus

Mit dem HP Slate 10 HD, HP Slate 8 Pro, HP Slate 7 Plus und HP Slate 7 Extreme hat HP vier neue Android-Tablets mit Android 4.2.2 Jelly Bean als OS im Programm. Sie sind für 299 beziehungsweise 329 Euro, 349 Euro und 149 Euro erhältlich. Das Slate 7 Extreme ist als einziges Modell noch nicht im deutschen Shop gelistet. Der US-Webite zufolge wird es 200 Dollar kosten.

Die im September angekündigten Android-Tablets HP Slate 10 HD, HP Slate 8 Pro, HP Slate 7 Plus und HP Slate 7 Extreme stehen ab sofort zum Verkauf. Bis auf das Modell Slate 7 Extreme, das HP im deutschen Shop noch nicht führt, sind sie auch hierzulande lieferbar.

HP bringt vier neue Android-Tablets der Slate-Serie heraus

Mit dem HP Slate 10 HD, HP Slate 8 Pro, HP Slate 7 Plus und HP Slate 7 Extreme hat HP vier neue Android-Tablets mit Android 4.2.2 Jelly Bean als OS im Programm. Sie sind für 299 beziehungsweise 329 Euro, 349 Euro und 149 Euro erhältlich. Das Slate 7 Extreme ist als einziges Modell noch nicht im deutschen Shop gelistet. Der US-Webite zufolge wird es 200 Dollar kosten (Screenshot: ZDNet.de).

HPs neues 10-Zoll-Tablet HP Slate 10 HD, das es ohne Mobilfunkmodul für 299 Euro und mit UMTS für 329 Euro gibt, ist mit einem Dual-Core-SoC Marvell PXA986 auf Basis des ARM Cortex-A9 und einem GByte RAM ausgestattet. Die Bildschirmauflösung des 10-Zoll-IPS-LC-Displays beträgt 1280 mal 800 Pixel, der Speicher ist 16 GByte groß. Ein microSD-Kartenslot dient zur Erweiterung der Kapazität um bis zu 32 GByte. Weiterhin bringt das Tablet eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite, eine 2-Megapixel-Front-Cam auf der Vorderseite sowie Stereo-Lautsprecher mit Beats-Audio-Technologie mit.

Das Slate 8 Pro kostet 349 Euro und bietet eine 8 Zoll Bildschirmdiagonale. Der Multitouch-IPS-Bildschirm löst 1600 mal 1200 Pixel auf. Außerdem wird er durch Gorilla-Glas vor Beschädigung geschützt. Das Tablet wird von einer Nvidia-Tegra-4-CPU auf Basis des ARM Cortex-A15 mit 1,8 GHz angetrieben. Es kommt ebenfalls mit einem GByte RAM und 16 GByte internem Speicher. Ein microSD-Kartensteckplatz ist auch hier vorhanden. Die rückseitige Kamera löst mit 8-Megapixel auf, die Front-Cam mit 720p. Zudem bringt das Slate 8 Pro auch Stereo-Lautsprecher mit Beats-Audio-Technologie sowie einen microHDMI-Port mit. Die Akkulaufzeit beträgt laut Hersteller 11,5 Stunden.

Das Slate 7 Plus kostet 149 Euro und kommt mit 1280 mal 800 Pixeln Auflösung auf einem 7-Zoll-IPS-LC-Bildschirm, 8 GByte internem Speicher zuzüglich SD-Card-Slot, einem Nvidia-Tegra-3-Prozessor, einem GByte RAM, einer 5-Megapixel-Kamera, einer VGA-Webcam und einem Stereolautsprecher (ohne Beats Audio). Die Akkulaufzeit übersteigt HP zufolge 6 Stunden.

Das Slate 7 Extreme ist bei HP Deutschland noch nicht gelistet. Der US-Webite zufolge wird es 200 Dollar kosten. Der Bildschirm entspricht mit 1280 mal 800 Pixeln dem der Plus-Variante, aber es gibt ein Upgrade beim Prozessor – Nvidia Tegra 4 -, dem 16 GByte großen Speicher und der Akkukapazität, die 10 Stunden übersteigen soll. Außerdem bringt das Modell einen HDMI-Port mit, der bis zu 4K-Ultra-HD-Auflösungen unterstützt, sowie Stereolautsprecher, eine 5-Megapixel-Kamera und eine 0,3-Megapixel-Front-Cam. Auf allen vier Tablets kommt Android 4.2.2 Jelly Bean als Betriebssystem zum Einsatz.

[Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

HIGHLIGHT

advents-box_kurz Verpassen Sie nicht das große CNET-Adventskalender-Gewinnspiel. Wir verlosen vom 1.12. bis einschließlich 24.12.2013 täglich jede Menge tolle Preise im Wert von insgesamt über 15.000 Euro - mitmachen lohnt sich. Zudem haben wir für alle, die noch auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk sind, in unserem Weihnachtsspecial ausgewählte Hightech-Geschenktipps aus den unterschiedlichsten Kategorien zusammengestellt.

 

 

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HP bringt vier neue Android-Tablets der Slate-Serie heraus

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *