Qualcomm stellt Snapdragon 410 vor: 64-Bit-CPU für kostengünstige Smartphones

Der Mobilprozessor Qualcomm Snapdragon 410 basiert auf der 64-Bit-Architektur und ist mit einer Adreno-306-Grafikeinheit sowie einem integrierten LTE-Modul ausgestattet. Der Prozessor ist vor allem für aufstrebende Märkte gedacht und soll hauptsächlich in kostengünstigeren Smartphones zum Einsatz kommen. Erste Geräte mit dem neuen Chip werden für die zweite Jahreshälfte erwartet.

Im Oktober hatte Qualcomms mittlerweile versetzter Marketing-Chef Anand Chandrasekher Apples 64-Bit-A7-Prozessor, der im neuen iPhone 5S verbaut ist, noch als einen “Marketing-Gag“ bezeichnet. Jetzt hat der Chip-Entwickler mit dem Snapdragon 410 seinen eigenen Mobilprozessor vorgestellt, der ebenfalls auf der 64-Bit-Architektur basiert.

Qualcomm stellt Snapdragon 410 vor: 64-Bit-CPU für kostengünstige Smartphones

Der Prozessor wird in 28 Nanometer Strukturbreite gefertigt und integriert außerdem eine Adreno-306-Grafikeinheit, um Videowiedergabe in 1080p und eine Kamera mit einer Auflösung bis zu 13 Megapixeln zu ermöglichen. Der Chipsatz wird alle wichtigen Mobilbetriebssysteme einschließlich Android, Windows Phone und Firefox OS unterstützen. Angaben zur Taktrate und der Anzahl der Prozessorkerne hat Qualcomm bisher nicht gemacht.

Als ein besonderes Merkmal hebt der Chip-Entwickler das integrierte LTE-Modul hervor. Es deckt alle weltweit relevanten Frequenzbänder ab und soll auch Dual- sowie Triple-SIMs unterstützen.

Der Prozessor ist vor allem für den wachsenden chinesischen Markt sowie weitere aufstrebende Märkte gedacht und soll  hauptsächlich in kostengünstigeren Smartphones zum Einsatz kommen. Hardwarehersteller will Qualcomm in der ersten Jahreshälfte 2014 mit dem neuen Chip bemustern und erwartet, dass in der zweiten Jahreshälfte Geräte damit in den Handel kommen.

Der Vorteil der 64-Bit-Technik besteht vor allem darin, über 4 GByte Speicher adressieren zu können, eine in aktuellen Smartphones noch unübliche Speichergröße. Außerdem erfordert es Änderungen an der ursprünglich für 32-Bit-Prozessoren entwickelten Software, um Nutzen aus der 64-Bit-Architektur zu ziehen. “Es ist ein bisschen wie mit dem Huhn und dem Ei”, sagte gegenüber Reuters die für das Snapdragon-Marketing zuständige Michelle Leyden Li. “Wir erleben, wie dieser Übergang geschieht, und wir wollen dabei sein, um das Ökosystem zu ermöglichen.”

[Mit Material von Bernd Kling, ZDNet.de]

HIGHLIGHT

advents-box_kurz Verpassen Sie nicht das große CNET-Adventskalender-Gewinnspiel. Wir verlosen vom 1.12. bis einschließlich 24.12.2013 täglich jede Menge tolle Preise im Wert von insgesamt über 15.000 Euro - mitmachen lohnt sich. Zudem haben wir für alle, die noch auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk sind, in unserem Weihnachtsspecial ausgewählte Hightech-Geschenktipps aus den unterschiedlichsten Kategorien zusammengestellt.

 

 

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Qualcomm stellt Snapdragon 410 vor: 64-Bit-CPU für kostengünstige Smartphones

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *