Xbox One: Microsoft veröffentlicht erstes großes Update auf Version 6.2.10217.0

Das Update für die Xbox One behebt laut Microsoft eine Reihe an Bugs und bringt Verbesserungen für die TV-Funktion der Next-Gen-Konsole mit. Xbox-Besitzer, die ihre Konsole im Standby-Modus (Instant-On-Modus) betreiben, erhalten die Aktualisierung automatisch. Anderenfalls muss das Update manuell angestoßen werden. Dies ist allerdings erst am Donnerstag ab 11 Uhr möglich.

Die Xbox One hat ein erstes großes System-Update erhalten, wie Xbox-Sprecher Major Nelson in einem Blogbeitrag angekündigt hat. Es behebt laut Microsoft eine Reihe an Bugs der neuen Konsole und bringt Verbesserungen für die TV-Funktion mit. Das Update steht in Deutschland seit heute, dem 11. Dezember, zum Download bereit und aktualisiert die Firmware der Xbox One auf Version 6.2.10217.0.

Xbox One: Microsoft veröffentlicht erstes großes Update auf Version 6.2.10217.0

Das Update für die Xbox One behebt laut Microsoft eine Reihe an Bugs und bringt Verbesserungen für die TV-Funktion der Next-Gen-Konsole mit. Xbox-Besitzer, die ihre Konsole im Standby-Modus (Instant-On-Modus) betreiben, erhalten die Aktualisierung automatisch. Anderenfalls muss das Update manuell angestoßen werden. Dies ist allerdings erst am Donnerstag ab 11 Uhr möglich (Bild: via CNET UK).

Xbox-Besitzer, die ihre Konsole im Standby-Modus (Instant-On-Modus) betreiben, erhalten die Aktualisierung automatisch, sobald das Gerät ausgeschaltet wird – eine Internetverbindung vorausgesetzt. Das Update wird im Hintergrund heruntergeladen. Daraufhin schaltet sich die Xbox One komplett aus. Spieler müssen sie anschließend wieder per Hand einschalten, da die Sprachsteuerung zwischenzeitlich nicht funktioniert. Nach dem Hochfahren der Konsole wird die neue System-Software installiert. Dies kann zwei bis fünf Minuten dauern. Währenddessen wird das Xbox-One-Logo samt grünem Hintergrund angezeigt. Danach startet die Xbox One neu und die Aktualisierung ist beendet.

Wer die Xbox One nicht im Instant-On-Modus betreibt, der muss das Update manuell anstoßen. Dies ist allerdings erst ab Donnerstag möglich. Um 11 Uhr soll das Update an diesem Tag zur manuellen Installation bereitstehen. Weitere Informationen zum Update-Vorgang hält Microsoft auf seiner Webseite bereit.

Das Update muss nicht zwingend installiert werden. Allerdings weist Microsoft darauf hin, dass Nutzer ohne die neue Version nicht in der Lage sein werden, sich mit dem Xbox-Live-Netzwerk zu verbinden.

Die neue System-Software behebt dem Blogbeitrag zufolge Probleme mit der SmartGlass-App, wenn die Konsole aus dem Standby-Modus gestartet wird. Weiterhin beseitigt es Probleme mit dem Multiplayer-Modus, die auftreten konnten, wenn Spieler einer Partie erneut beitreten. Darüber hinaus beseitigt es einen Bug im Zusammenhang mit den Benachrichtigungen und verbessert bei Betroffenen Spielern die Performance des Dashboards. Die neue Firmware-Version optimiert weiterhin den WLAN-Treiber und soll die WLAN-Verbindung von Spielern verbessern, die von Verbindungsabbrüchen betroffen sind.

Das Update bringt auch Verbesserungen für die TV-Features der Xbox One mit. Es verbessert den System-Update-Dienst sowie den Content-Update-Service, der für die Skalierung der Inhalte zuständig ist. Ob die neue Firmware einen Fix für die auftretenden Bildruckler enthält, das ist bisher nicht geklärt. Unsere britischen Kollegen von CNET UK haben diesbezüglich bereits bei Microsoft nachgefragt. Sobald es weitere Informationen gibt, werden wir den Artikel aktualisieren.

Dass das TV-Bild bei bestimmten Inhalten ruckelt, liegt daran, dass in Europa das TV-Signal mit einer Framerate von 50 Herz gesendet wird (PAL). Die Xbox One ist allerdings für den amerikanischen Markt beziehungsweise 60 Herz ausgelegt (NTSC). Um ein 50-Herz-Signal auf einem 60-Herz-System anzeigen zu können, muss es konvertiert (Frame Rate Conversion) werden, das zu den Bildrucklern führen kann.

Update 12.12.2013:

Microsoft hat bisher nicht auf die Anfrage unserer Kollegen geantwortet. Ersten Erfahrungsberichten von Xbox-Besitzer zufolge besteht das Problem weiterhin. Eine einfache Lösung scheint es wie bereits vermutet für dieses Problem nicht zu geben.

Wer das Update bereits installiert und weitere Verbesserungen bemerkt oder noch bestehende Probleme festgestellt hat, der kann gerne nachfolgend einen Kommentar hinterlassen oder sich auf Facebook melden.

[Mit Material von Nick Hide, CNET UK]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Xbox One: Microsoft veröffentlicht erstes großes Update auf Version 6.2.10217.0

  • Am 15. Dezember 2013 um 13:15 von Patrick Reczko

    Wie sieht es mit USB Updates aus ? Habe kein Internet und schon das erste Update lief über Handy hotspot.. nun bricht er dabei aber immer ab (dauert auch mehrere Stunden)
    Lieber wäre mir also ein Update über USB Stick.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *