Huawei Ascend Mate 2: Neuauflage des Android-Phablets im Netz gesichtet

Das Android-Phablet Huawei Ascend Mate 2 soll mit einem 6,1-Zoll-HD-Display, einer 1,6-GHz-Quad-Core-CPU von HiSilicon, 2 GByte RAM, 16 GByte Speicher, einer 13-Megapixel-Kamera, einer 5-Megapixel-Webcam sowie Android 4.2.2 als OS ausgestattet sein.

Huawei arbeitet Gerüchten zufolge an einem Nachfolger seines Android-Phablets Ascend Mate, das der chinesische Hersteller Mitte 2013 herausgebracht hat. Im Netz sind erste Fotos aufgetaucht, die die Neuauflage des Smartphones mit übergroßem 6,1-Zoll-Display zeigen sollen. Veröffentlich wurden die Schnappschüsse über die chinesische Micro-Blogging-Seite Weibo sowie von der chinesischen Ausgabe der Webseite Engadet.

Huawei Ascend Mate 2: Neuauflage des Android-Phablets im Netz gesichtet

Das Android-Phablet Huawei Ascend Mate 2 soll mit einem 6,1-Zoll-HD-Display, einer 1,6-GHz-Quad-Core-CPU von HiSilicon, 2 GByte RAM, 16 GByte Speicher, einer 13-Megapixel-Kamera, einer 5-Megapixel-Webcam sowie Android 4.2.2 als OS ausgestattet sein (Bild: Weibo).

Die Bilder zeigen das Ascend Mate 2 mit einem schicken, neuen Gehäuse-Rahmen aus gebürstetem Metall. Ob dieser wie beim Nachfolger nur aus Kunststoff besteht, das bleibt allerdings noch abzuwarten. Ein etwas wertigeres Aussehen verleiht er dem ansonsten eher günstigeren Phablet aber auf jeden Fall. Zudem soll der Rahmen schmaler sein als noch beim Mate der ersten Generation.

Ausgestattet ist das Huawei-Phablet angeblich wieder mit einem 6,1 Zoll großen Bildschirm, der womöglich ein Upgrade auf Full-HD erhalten könnte. Wie Engadet berichtet scheint dieses Gerücht aber schon wieder vom Tisch zu sein. Das Display soll einem Informanten zufolge dieselbe Auflösung bieten wie zuvor (1280 mal 720 Pixeln, 241 ppi).

Als Prozessor soll eine 1,6-GHz-Quad-Core-CPU verbaut sein, der 2 GByte RAM zur Seite stehen. Diese stammt nicht mehr von Intel, sondern wie beim Ascend P6 von HiSilicon (K3V2E). Beim Grafikchip soll Huawei auf eine Mali-450-GPU setzen. Der interne Speicher bietet voraussichtlich eine Kapazität von 16 GByte.

Für Fotos und Videos soll das Mate 2 eine 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite mitbringen. Der Vorgänger kommt nur mit einer 8-Megapixel-Knipse. Eine 5-Megapixel-Kamera soll zudem die 1-Megapixel-Front-Cam des ursprünglichen Mate ablösen.

Als Betriebssystem soll auf dem Ascend Mate 2 Android 4.2.2 Jelly Bean samt Huaweis hauseigener Benutzeroberfläche EmotionUI 2.0 installiert sein.

Wann das Ascend Mate 2 herauskommen und wie viel es kosten wird, das ist bisher nicht durchgesickert. Nähere Details zu seinem neuen Android-Phablet könnte Huawei aber schon in Kürze auf der Consumer Electronics Show preisgeben, die vom 7. bis 10. Januar in Las Vegas stattfindet.

[Mit Material von Joe Svetlik, CNET UK]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Huawei Ascend Mate 2: Neuauflage des Android-Phablets im Netz gesichtet

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *