Android-Smartphone Moto G: jetzt auch als Google Play Edition erhältlich

Technisch entspricht die Google-Play-Variante des Android-Smartphones Moto G der in Deutschland erhältlichen Standardversion. Als OS ist ab Werk allerdings Android 4.4 KitKat in der Stock-Android-Version vorinstalliert. Das Moto G (GE) ist in den USA mit 8 GByte für 179 Dollar und mit 16 GByte für 199 Dollar erhältlich.

Google bietet das Android-Smartphone Motorola Moto G ab sofort auch als Google-Play-Edition im US-amerikanischen Play Store an. Die Version mit 8 GByte kostet 179 Dollar, die 16-GByte-Variante 199 Dollar. Wie die Google-Play-Ausgaben des Samsung Galaxy S4, des HTC One, des Sony Xperia Z Ultra und des Android-Tablets LG G Pad 8.3 ist es nur in den USA erhältlich.

Android-Smartphone Moto G: Jetzt auch als Google Play Edition erhältlich

Das Android-Smartphone Moto G in der Google-Play-Edition mit purem Android 4.4 KitKat (Bild: Google).

Technisch entspricht die Google-Play-Variante des Moto G der in Deutschland erhältlichen Standardversion. Die Hardwareausstattung ist also identisch. Sie ist mit einem 1,2-GHz-Quad-Core-Prozessor, einem 4,5-Zoll-HD-Display, 8 oder 16 GByte Speicher, einer 5-Megapixel-Kamera und einem 2070-mAh-Akku. Ab Werk ist allerdings nicht Android 4.3, sondern bereits Android 4.4 KitKat vorinstalliert. Ein offizielles Update auf die aktuellste Android-Version 4.4.2 wird allerdings auch schon in Deutschland für die Standardausführung verteilt. Weitere Informationen zum Moto G gibt es hier.

Im Gegensatz zu den herkömmlichen Modellen sind die Google-Play-Editionen mit der Stock-Android-Version bestückt und verzichten auf die herstellerspezifischen Bedienoberflächen und Veränderungen. Dadurch wird nicht nur das Interface übersichtlicher und die Bedienung simpler, im Vergleich belegt Stock-Android auch weniger Speicher als die von den Herstellern angepassten Android-Versionen.

Der große Vorteil der Google Play Editionen ist, dass sie wie die Nexus-Geräte zügiger Updates auf neue Betriebssystemversionen erhalten und sich Besitzer seltener mit Updates herumärgern müssen. Ein gutes Beispiel ist das Samsung Galaxy S4. Die Google Play Edition hat in den USA  schon Ende November ein Update auf Android 4.4 Kitkat erhalten. Besitzer eines “normalen” S4 müssen noch mit Android 4.3 auskommen.

Gegenüber den Geräten mit Hersteller-Oberfläche müssen Käufer allerdings auch auf einige nützliche Funktionen verzichten, die mit Stock-Android nicht mehr zur Verfügung stehen.

Das Moto X, das zweite unter der Leitung von Google entwickelte Android-Smartphone, wird Motorola übrigens auch in Deutschland verkaufen. Das gab das Unternehmen gestern bekannt. Es entspricht technisch gesehen dem US-Modell. Allerdings haben Käufer nicht die Möglichkeit, die verschiedenen Design-Elemente des Smartphones nach den persönlichen Wünschen zu gestalten. Hierzulande wird das Moto X ab 1. Februar zu einer UVP von 399 Euro in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich sein.

[Mit Material von Lynn La, CNET.com]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Android-Smartphone Moto G: jetzt auch als Google Play Edition erhältlich

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *