LG G3: Nachfolger des Android-Smartphones G2 soll Mitte Mai herauskommen

Der Nachfolger des Android-Smartphones LG G2 soll mit einem 5,5-Zoll-Display mit einer QHD-Auflösung von 2.560 mal 1.440 Pixel ausgestattet sein. Neben dem G3 hat LG Gerüchten zufolge auch noch das LG G Pro 2 mit 5,9-Zoll-Bildschirm in Arbeit.

Das LG G2 ist noch gar nicht solange auf dem Markt, da werden schon Gerüchte um den Nachfolger laut. Das LG G3 soll mit einem noch größeren und besseren Display ausgestattet sein, wie die koreanische Webseite Asiae.co.kr berichtet.

LG G3: Nachfolger des Android-Smartphones G2 soll im Mai herauskommen

Das Display des Android-Smartphones LG G3 soll 5,5 Zoll groß sein und wie das des Samsung Galaxy S5 eine QHD-Auflösung 2.560 mal 1.440 Pixel bieten (Bild: CNET.com).

Obwohl LG beim G2 ja eigentlich schon den perfekten Kompromiss zwischen großer Anzeige und kompaktem Design gefunden haben wollte, soll das Display des G3 dem Artikel zufolge von 5,2 auf 5,5 Zoll angewachsen sein. Wie die Anzeige des Samsung Galaxy S5 soll es über eine QHD-Auflösung von 2.560 mal 1.440 Pixel verfügen.

Herauskommen soll das G3 am 17. Mai. Das wären nur rund neun Monate nach dem LG das G2 vorgestellt hat.

Ob LG beim G3 die Lautstärkenregelung und den Ein-/Ausschalter wieder auf der Rückseite unter der Kameralinse verbaut, das ist noch nicht bekannt. Das als Rear Key bezeichnete Bedienkonzept hatte LG mit dem G2 eingeführt und beispielsweise auch beim LG G Flex integriert. Ein interessanter Punkt wird auch der Akku des G3 sein. Dank einer Kapazität von 3000 mAh konnte das G2 jedenfalls mit einer langen Laufzeit überzeugen.

Gerüchten zufolge hat LG mit dem LG G Pro 2 noch ein weiteres Gerät in Arbeit. Es soll wie das LG G3 ein hochauflösendes Display mit einer QHD-Auflösung von 2.560 mal 1.440 Pixel bieten. Mit 5,9 Zoll soll die Anzeige aber etwas größer sein. Vorstellen wird es LG voraussichtlich auf dem Mobile World Congress in Barcelona.

Bereits im Februar wird LG das Android-Smartphone Pro Lite Dual in Deutschland verkaufen. Es bietet ein 5,5-Zoll-IPS-LCD, eine 1,0-GHz-Dual-Core-CPU, 1 GByte RAM, 8 GByte Speicher, einen microSD-Kartenslot, eine 8-Megapixel-Kamera, einen zweiten SIM-Kartenslot, Stiftbedienung und Android 4.1.2 als OS. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 394 Euro.

[Mit Material von Joe Svetlik, CNET UK]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu LG G3: Nachfolger des Android-Smartphones G2 soll Mitte Mai herauskommen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *