HTC muss wieder eine Niederlage im Patentstreit mit Nokia hinnehmen

Im Streit zwischen Nokia und HTC hat das Landgericht Mannheim erneut gegen die Taiwaner entschieden. Nokia steht nun Schadenersatz in nicht genannter Höhe zu. Der finnische Hersteller willl außerdem ein Verkaufsverbot durchsetzen.

Wie der Patentblogger Florian Müller berichtet, ist es in Deutschland bereits das vierte Urteil zugunsten des finnischen Unternehmens. HTC droht nun eine Schadenersatzzahlung, deren Höhe das Gericht noch festlegen muss, sowie ein Verkaufsverbot.

patente

Das von Nokia eingeklagte Schutzrecht EP1579613 trägt den Titel „Verfahren und Vorrichtung, wodurch eine Mobilstation ihr Revisionsniveau auf Basis des Netzwerkprotokoll-Revisionsniveaus anpassen kann“ und beschreibt eine Technik, die Müller zufolge nicht standardrelevant ist. HTC besitze eine Lizenz für Nokias standardrelevante Patente, nicht aber für das restliche geistige Eigentum der Finnen.

„Nokia ist erfreut, dass das Landgericht Mannheim heute entschieden hat, dass HTCs Produkte Nokias Patent EP1579613 verletzen, welches die Nutzung moderner Mobilgeräte in älteren Netzwerken erlaubt“, zitiert Müller aus einer Stellungnahme von Nokia. „Das Urteil ermöglicht es uns, eine Verfügung gegen den Import und Verkauf aller patentverletzenden HTC-Produkte in Deutschland durchzusetzen, sowie für begangene Verstöße Schadenersatz zu fordern.“

HTC wiederum kündigte an, das Urteil des LG Mannheim anzufechten. Es stelle weiterhin die Gültigkeit der Schutzrechte infrage. Eine Entscheidung des Bundespatentgerichts stehe aber noch aus. „Die Funktion, die verletzt worden sein soll, ist überflüssig und wird in Deutschland nicht mehr gebraucht“, teilte HTC dem Blogeintrag zufolge mit. Des Weiteren sei eine Modifikation in Arbeit, um die überflüssige Technik aus HTCs Produkten zu entfernen.

Nokia startete seine Klageserie gegen HTC schon im Mai 2012. Die juristischen Auseinandersetzungen betreffen inzwischen mehr als 50 Schutzrechte und beschäftigen Gerichte in sieben Ländern. Ein Ende ist nicht abzusehen, vielmehr wirft Nokia seinem Rivalen noch immer vor, als Trittbrettfahrer seine Technologien zu nutzen.

[Mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Nokia? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HTC muss wieder eine Niederlage im Patentstreit mit Nokia hinnehmen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *