Smartphone im Flugzeug nutzen: Surfen und SMS-Schreiben in Kürze auf Langstreckenflügen der Lufthansa möglich

Die ersten acht Langstreckenflugzeuge hat die Lufthansa bereits für die Smartphone-Nutzung gerüstet. Anfangs ist dies auf Flügen von Frankfurt oder München nach Nordamerika und den Mittleren Osten möglich. Dabei fallen allerdings auch die üblichen Roaminggebühren an.

Wer mit der Lufthansa von Frankfurt oder München nach Nordamerika und den Mittleren Osten fliegt, der wird in Kürze die Möglichkeit haben, auch während dem Flug mit seinem Handy oder Smartphone im Internet zu Surfen und SMS zu verschicken, solange das Telefon auf stumm geschaltet ist. Telefonieren ist weiterhin nicht erlaubt.

Smartphone im Flugzeug nutzen: Surfen und SMS-Schreiben in Kürze auf Langstreckenflügen der Lufthansa möglich

Die Lufthansa hat bereits die ersten acht Langstreckenflugzeuge für die Handynutzung gerüstet. Weitere Maschinen sollen folgen. Aeromobile, das 240 national agierende Funknetzpartner vorweisen kann, dient als technischer Partner der Lufthansa. In Deutschland zählen sich alle vier Mobilfunkprovider T-Mobile, Vodafone, E-Plus und O2 dazu. In den USA sind es AT&T und Verizon sowie in Großbritannien Vodafone, EE und Three.

Vermutlich gibt es aber auch Einschränkungen. Es ist anzunehmen, dass Smartphones – wie bei anderen Fluglinien üblich – erst ab einer bestimmten Flughöhe eingeschaltet werden dürfen. Für Start und Landung müssen sie ebenfalls üblicherweise deaktiviert werden, was einige Experten aber für übertrieben halten. Zudem fallen für die Nutzung Roaminggebühren an.

Die Einführung der Mobilfunkunterstützung hatte die Lufthansa lange geplant, dabei aber auch stets betont, beim Gesprächsverbot bleiben zu wollen. Telefonate sind auf Lufthansa-Flügen weiterhin nur mit fest installierten Satellitentelefonen möglich. Daneben gibt es seit 2004 die Möglichkeit, per WLAN auf eine Satelliten-Datenverbindung zuzugreifen. Dabei setzt Lufthansa auf das Angebot Connexion von Boeing.

Im Dezember hatte die EASA, die Europäische Agentur für Flugsicherheit, bereits die Regelung für die Nutzung von elektronischen Geräten auf Flügen gelockert, und es Besitzern eines Apple iPhones, iPads, Android-Smartphones, -Tablets oder E-Book-Readers erlaubt, die Geräte auch während dem gesamten Flug zu nutzen, solange sie sich im sogenannten Flugzeugmodus befinden und keine WLAN- oder Mobilfunkverbindung besteht. Die vorgelegte Lockerung der Richtlinie muss allerdings noch von den Fluggesellschaften umgesetzt werden. In Zukunft will auch die EU die Verwendung von Funkverbindungen in Flugzeugen weiter ausbauen.

[Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Smartphone im Flugzeug nutzen: Surfen und SMS-Schreiben in Kürze auf Langstreckenflügen der Lufthansa möglich

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *