HTC will sich auf erschwinglichere Smartphones konzentrieren

Im Jahr 2014 will die HTC Corporation eine Reihe an Geräten herausbringen, die sich preislich im Bereich von 150 bis 300 Dollar bewegen. Als ein erschwinglicheres Gerät dürfte HTC in naher Zukunft den Nachfolger des HTC One Mini herausbringen, dessen technische Daten aktuell von @evleaks veröffentlicht wurden.

Die HTC Corporation will sich im Jahr 2014 wieder verstärkt auf das mittelpreisige Smartphone-Segment konzentrieren. Das geht aus einem Interview der HTC-Mitgründerin Cher Wang mit der Nachrichtenagentur Reuters hervor.

HTC will sich in diesem Jahr auf erschwinglichere Smartphones konzentrieren

Im Jahr 2014 will die HTC Corporation eine Reihe an Geräten herausbringen, die sich preislich im Bereich von 150 bis 300 Dollar bewegen. Als ein erschwinglicheres Gerät dürfte HTC in naher Zukunft den Nachfolger des HTC One Mini herausbringen, dessen technische Daten aktuell von @evleaks veröffentlicht wurden (Bild: CNET.com).

In dem Gespräch, in dem es um die geschäftliche Abwärtsentwicklung der HTC Corporation geht, gab Wang zu, sich im letzten Jahr nur auf das Flaggschiff HTC One konzentriert und den Markt für erschwinglichere Smartphones außer Acht gelassen zu haben. Dies sei ein Grund dafür, warum HTC im Oktober den ersten Quartalsverlust seit seinem Börsengang melden musste.

Im laufenden Jahr will HTC demnach eine Reihe an Geräten herausbringen, die sich preislich im Bereich von 150 bis 300 Dollar bewegen. Low-Ende-Geräte stehen bei HTC allerdings nicht auf dem Plan, wie Jeff Gordon, HTCs Senior Global Online Communication Manager, bereits im letzten Jahr erklärte. „Ein Wettbewerb gegen Huawei, ZTE und schließlich auch Amazon sei bei den hauchdünnen Margen im Low-End-Bereich ein aussichtsloses Spiel.“

Das fundamentale Problem des Unternehmens sind laut Wang unattraktive und wenig berauschende Produkte. Ein weiterer Punkt an dem sie ansetzen will, ist das mangelnde Marketing. So wurde beispielsweise das HTC One in den Medien zwar durchweg gut bewertet, in den Verkäufen habe sich dies aber nicht niedergeschlagen – trotz der Marketing-Kampagne mit Hollywood-Schauspieler Robert Downey Jr.

Als ein erschwinglicheres Gerät dürfte HTC im Jahr 2014 den Nachfolger des HTC One Mini herausbringen. Das für seine meist zuverlässigen Vorabinformationen bekannte Twitter-Konto @evleaks hat jedenfalls schon die vermeintlichen Spezifikationen veröffentlicht. Wie bei der ersten Generation handelt es sich um eine kleinere, abgespeckte und günstigere Version des kommenden Flaggschiff-Smartphones, das voraussichtlich HTC One 2 oder HTC One+ heißen wird. Wie bei der im Juli 2013 vorgestellten Vorgängergeneration wird das HTC One Mini 2 oder One Mini+ das Design des großen Bruders übernehmen. Allerdings schrumpft die Display-Diagonale laut @evleaks von 5 auf 4,5 Zoll. Das aktuelle One Mini verfügt über einen 4,3-Zoll-Screen. Die Auflösung hat HTC gegenüber der Standardausführung des One angeblich erneut auf 720p reduziert.

Wie das One 2 soll auch das unter dem Codenamen „M8 Mini“ entwickelte One Mini 2 mit On-Screen-Buttons kommen. Das bedeutet, die Tasten für “Home” und “Zurück” sitzen nicht mehr unter dem Display, sondern sind wie beim Nexus 5 in den Bildschirm integriert. Damit dürften die neuen HTC-Modelle auch wieder einen eigenen Knopf für das Multitasking mitbringen.

Die Kameras des neuen One Mini arbeiten laut den durchgesickerten Daten mit 13 respektive 5 Megapixeln Auflösung. Im ersten Modell kommt die “Ultrapixel-Kamera” mit 4-Megapixel-Sensor des HTC One und eine frontseitige 1,6-Megapixel-Webcam zum Einsatz.

Als Prozessor verbaut HTC laut @evleaks einen Snapdragon 400 mit vier Kernen. Wie das im ersten One Mini eingesetzte Dual-Core-Modell taktet er angeblich mit 1,4 GHz. Der CPU stehen unverändert 1 GByte RAM und 16 GByte interner Speicher zur Seite. Letzterer soll aber dank eines im neuen Modell hinzugefügten microSD-Kartenslots erweiterbar sein.

An Kommunikationsoptionen bietet das One Mini 2 wie der Vorgänger Bluetooth 4.0 und WLAN nach IEEE 802.11a/b/g/n. Zusätzlich unterstützt es angeblich die jüngste WLAN-Spezifikation 802.11ac. Wurde das erste One Mini noch mit Android 4.2.2 Jelly Bean und HTCs Sense-5-Oberfläche ausgeliefert, soll beim Nachfolger ab Werk das aktuelle Android 4.4.2 KitKat mit der neuen Sense-6-UI vorinstalliert sein.

HTC One 2: Nachfolger des Android-Smartphones auf Foto gesichtet

Der durchgesickerte Schnappschuss des HTC-One-Nachfolgers bestätigt bisherige Gerüchte. Das grundlegende Design des Android-Smartphones entspricht weitgehend dem Vorgänger. Zu sehen ist außerdem ein neuer Dual-LED-Blitz sowie die Ultrapixel-Kamera samt zweiter Linse (Screenshot Twitter: Lance Whitney/CNET.com).

Wann das One Mini 2 auf den Markt kommen wird, ist noch unklar. Den großen Bruder One 2 oder One+ wird HTC demnächst präsentieren. Laut Cher Wang sollen in rund zwei Wochen die Einladungen zur Vorstellung verschickt werden. Der One-Nachfolger kommt voraussichtlich mit einem größeren Display, einem schnelleren Prozessor, On-Screen-Buttons, einem microSD-Kartenslot sowie einer Dual-Ultrapixel-Kamera und steht zum Verkaufsstart in vier Farben zur Verfügung. Weitere Informationen zum HTC-One-Nachfolger können Interessierte an folgender Stelle nachlesen.

Einem Bloomberg-Bericht zufolge arbeitet HTC auch an einer Smartwatch mit Googles Mobilbetriebssystem Android und einer Kamera. Daneben soll es in Zusammenarbeit mit Google auch ein Nexus-Tablet herausbringen.

[Mit Material von Rich Trenholm, CNET UK & Björn Greif, ZDNet.de]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HTC will sich auf erschwinglichere Smartphones konzentrieren

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *