Android-Tablet Sony Xperia Tablet Z2 auf dem MWC vorgestellt

Das auf dem MWC in Barcelona vorgestellte Sony Xperia Tablet Z2 ist mit einem 10,1-Zoll-Full-HD-Triluminos-Display, einer 2,3-GHz-Snapdragon-801-CPU, 3 GByte RAM, 16 GByte Speicher, microSD-Kartenslot, einem 6000-mAh-Akku und Android 4.4.2 als Betriebssystem ausgestattet. Erscheinen wird das Android-Tablet voraussichtlich im zweiten Quartal 2014 zu einer UVP von 649 Euro.

Fast genau ein Jahr nachdem Sony das Xperia Tablet Z vorgestellt hat, präsentiert es mit dem Z2 den Nachfolger des wasserdichten Android-Tablets. Er ist mit einer Bautiefe von 6,4 Millimeter noch einen Hauch dünner geworden und hat von Sony – wie das neue Flaggschiff-Smartphone Xperia Z2 – leistungsfähigere Hardware und die aktuellste Android-Version verpasst bekommen.

Android-Tablet Sony Xperia Tablet Z2 auf dem MWC vorgestellt

Das Sony Xperia Tablet Z2 wird in den Farben Schwarz und Weiß voraussichtlich im zweiten Quartal des Jahres zu einer UVP von 649 Euro in den Handel kommen (Bild: CNET.com).

Am Display des Tablets ändert sich im Vergleich zum Vorgänger auf den ersten Blick nichts. Es ist wie bisher 10,1 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 1.920 mal 1.200 Pixel. Allerdings kommt beim Z2 nun Sonys mittlerweile zum Standard gewordenes Triluminos-Panel samt Sonys X-Reality-Bildprozessor zum Einsatz, das in Kombination für eine verbesserte Farbwiedergabe sorgt. Das Display besteht wie bisher aus kratzfestem Mineralglas.

Weitere Neuerungen machen sich unter der Haube bemerkbar. Im Xperia Tablet Z2 werkelt kein Snapdragon-S4-pro-Quad-Core-Prozessor mehr, sondern der deutlich potentere Quad-Core-Prozessor Snapdragon 801 von Qualcomm mit einer Taktrate von 2,3 GHz, dem nun auch 3 statt 2 GByte RAM zur Seite stehen. In Kombination mit der Adreno-330-Grafikeinheit dürfte das Hardware-Update beispielsweise bei Spielen ein ordentlichen Leistungsschub bringen.

Android-Tablet Sony Xperia Tablet Z2 auf dem MWC vorgestellt

Das Sony Xperia Tablet Z2 ist um 0,5 Millimeter dünner und 56 Gramm leichter geworden. Ansonsten entspricht das Design dem Vorgänger (Bild: CNET.com).

Die Größe des internen Flash-Speichers gibt Sony mit nur 16 GByte an. Es ist allerdings anzunehmen, dass es wie im letzten Jahr auch wieder eine 32-GByte-Version des Sony-Xperia-Tablets geben wird. Die Speicherkapazität ließe sich bei Bedarf dank eines microSD-Kartenslots aber auch wieder um bis zu 64 GByte erweitern. Für Foto- und Videoaufnahmen stehen wie bisher eine 8,1- und eine 2-Megapixel-Full-HD-Kamera mit Exmor-R-Sensor zur Verfügung. Am 6000-mAh-Akku ändert sich ebenfalls nichts.

Die Kommunikationsmöglichkeiten sind identisch mit dem Smartphone Xperia Z2. Neben WiFi bietet das Tablet LTE (Cat 4), UMTS samt Datenturbo HSPA+, NFC, MHL 3.0 (4K-Ausgabe), DLNA sowie WLAN 802.11ac, USB 2.0, Bluetooth 4.0, aGPS, Glonass und ein UKW-Radio. Mit ANT+ bietet es auch Support für Sonys Fitness-Zubehör.

Als Betriebssystem ist Googles aktuellste OS-Version Android 4.4.2 vorinstalliert. Der Vorgänger wurde mit Android 4.1 ausgeliefert, hat mittlerweile aber auch schon ein Update auf Android 4.3 erhalten. Die Aktualisierung auf Android-KitKat soll im März erfolgen. Als weitere Neuheit hebt Sony den Support von S-Force-Surround-Sound samt digitaler Geräuschunterdrückung hervor.

Android-Tablet Sony Xperia Tablet Z2 auf dem MWC vorgestellt

Das Gehäuse des Sony Xperia Tablet Z2 ist wie üblich nach der IP55/IP57-Zertifizierung gegen Staub und Wasser geschützt (Bild: CNET.com).

Gefeilt hat Sony etwas am Design des Xperia Tablet Z2. Im Vergleich zum Vorgänger ist es mit einer Bauhöhe von 6,4 um 0,5 Millimeter dünner und mit einem Gewicht von 439 um 56 Gramm leichter geworden. Gegen Staub und Wasser ist das Gehäuse nach wie vor weitgehend geschützt. Dreißig Minuten soll das Tablet bei einer Tiefe von bis zu einem Meter unter Wasser durchhalten (IP55/IP57-Zertifizierung).

Das Sony Xperia Tablet Z2 wird in den Farben Schwarz und Weiß voraussichtlich im zweiten Quartal des Jahres zu einer UVP von 649 Euro im Handel erhältlich sein. Als Zubehör bietet Sony für sein Android-Tablet die Dockingstation DK39 (UVP 35 Euro), die Bluetooth-Tastatur mit Cover-Stand BKC50 (UVP: 119 Euro) und das wassergeschützte Bluetooth-Headset BRH10 samt Fernbedienung für eine UVP von 79 Euro an.

[Mit Material von Andrew Hoyle, CNET.com]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Android-Tablet Sony Xperia Tablet Z2 auf dem MWC vorgestellt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *