ZTE Open II & Open C: neue Firefox-Smartphones auf dem MWC vorgestellt

Das Firefox-Smartphone ZTE Open II kommt mit einem 3,5-Zoll-Display, einer 1,2-GHz-Dual-Core-CPU, 256 MByte RAM, 2 GByte Speicher, einer 2-Megapixel-Kamera, einem 1150-mAh-Akku, UMTS und Firefox OS 1.3. Das ZTE Open C verfügt über ein 4-Zoll-Display, Qualcomms Snapdragon-200-CPU, 512 MByte RAM, 4 GByte Speicher, einen 1400-mAh-Akku, eine 3-Megapixel-Kamera und UMTS samt Datenturbo HSPA+.

Wie bereits angekündigt hat ZTE mit dem Open II und Open C zwei neue Smartphones mit Firefox OS in Barcelona vorgestellt. Die Nachfolger des ZTE Open, das schon nach wenigen Tagen ausverkauft war, laufen mit Firefox OS 1.3, sind mit einem 3,5- beziehungsweise 4-Zoll-Bildschirm ausgestattet und werden von einer Zwei-Kern-CPU mit 1,2 GHz Takt angetrieben.

ZTE Open II & Open C: neue Firefox-Smartphones auf dem MWC vorgestellt

Das Firefox-Smartphone ZTE Open II kommt mit einem 3,5-Zoll-Display, einer 1,2-GHz-Dual-Core-CPU, 256 MByte RAM, 2 GByte Speicher, einer 2-Megapixel-Kamera, einem 1150-mAh-Akku, UMTS und Firefox OS 1.3 (Bild: CNET.com).

Das ZTE Open II ist wie der Vorgänger aus dem letzten Jahr für Smartphone-Einsteiger und den kleinen Geldbeutel konzipiert. Wie das ZTE Open bietet es ein 3,5-Zoll-Display mit einer HVGA-Auflösung von 480 mal 320 Pixel. Der Arbeitsspeicher ist mit 256 MByte ebenfalls gleich groß. Dafür haben Nutzer mit 2 GByte nun etwas mehr Platz für Daten. Zuvor betrug der interne Speicher nur 512 MByte.

Dank eines Dual-Core-Prozessors bekommt das Open II zudem einen spürbaren Leistungsschub. Das Vorgänger-Modell wurde noch mit einer CPU mit einem Kern ausgeliefert. Der Akku ist mit 1150 mAh dagegen etwas geschrumpft. Auch an der Kamera hat ZTE Abstriche vorgenommen. Statt mit 3,2- löst sie jetzt nur noch 2-Megapixel auf. Eine Front-Cam bringt das Open II weiterhin nicht mit. LTE hat das Firefox-Smartphone ebenfalls nicht an Bord. Allerdings ist es auch für Entwicklungsmärkte konzipiert, wo dies auch keinen Sinn machen würde. 3G-Mobilfunk reicht hier vollkommen aus. Daneben sind WLAN und Bluetooth 3.0 mit an Bord.

ZTE Open II & Open C: neue Firefox-Smartphones auf dem MWC vorgestellt

Auch das ZTE Open C läuft mit Firefox OS 1.3. Das Smartphone verfügt über ein 4-Zoll-Display, Qualcomms Snapdragon-200-CPU, 512 MByte RAM, 4 GByte Speicher, einen 1400-mAh-Akku, eine 3-Megapixel-Kamera und UMTS samt Datenturbo HSPA+(Bild: CNET.com)

Dasselbe gilt für das etwas größere Open C, das HSPA+ mit bis zu 21 MBit/s unterstützt. Sein 4-Zoll-Bildschirm löst 800 mal 640 Pixel auf (WVGA). Angetrieben wird es von Qualcomms Snapdragon-200-Chip MSM8210, der eine Adreno-302-GPU integriert. RAM und interner Speicher fallen mit 512 MByte respektive 4 GByte doppelt so groß aus wie beim Open II. Auch der Akku ist mit 1400 mAh etwas größer dimensioniert. Für Fotoaufnahmen steht eine 3-Megapixel-Kamera zur Verfügung. Das Open C misst 12,6 mal 6,5 Zentimeter und ist 10,8 Millimeter dick.

Zu Preisen und genauer Verfügbarkeit seiner neuen Firefox-Smartphones hat ZTE auf dem MWC noch keine Angaben gemacht. Es teilte lediglich mit, dass das Open C im zweiten Quartal bei Telefónica in Venezuela und Uruguay starten wird. Beide Geräte dürften deutlich unter 100 Dollar kosten. Für das erste Open verlangte der chinesische Hersteller zum Start im vergangenen Jahr rund 80 Dollar.

Mozilla arbeitet derzeit sogar schon daran, die 50-Dollar-Marke für Firefox-Smartphones zu durchbrechen. Als Preisziel peilt es 25 Dollar an. Mit der verfolgten Low-End-Strategie will es eine Marktnische füllen.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu ZTE Open II & Open C: neue Firefox-Smartphones auf dem MWC vorgestellt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *