Yotaphone: Nachfolger des Dual-Screen-Android-Smartphones auf dem MWC enthüllt

Die Neuauflage des Android-Smartphones Yotaphone kommt mit einem 5-Zoll-FHD-AMOLED-Display, einer zweiten 4,7-Zoll-E-Ink-Anzeige auf der Rückseite, der Quad-Core-CPU Snapdragon 800, 2 GByte RAM, 32 GByte Speicher, LTE, einem 2.500-mAh-Akku und Android 4.4 KitKat als OS. Das Smartphone kostet 449 Euro und ist ab dem 4. Quartal 2014 erhältlich.

Das Dual-Screen-Smartphone Yotaphone mit einem zweiten E-Ink-Display auf der Rückseite und Android als Betriebssystem erscheint Ende des Jahres in seiner zweiten Generation. Der russische Hersteller hat die Neuauflage, bei der die Funktionalität des monochromen Bildschirms deutlich erweitert und die technische Ausstattung aufgewertet wurde, auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt.

Yotaphone: Nachfolger des Dual-Screen-Android-Smartphones auf dem MWC enthüllt

Die zweite Generation des Dual-Screen-Android-Smartphones YotaPhone mit E-Ink-Anzeige wurde deutlich verbessert (Bild: CNET.com).

Das unkonventionelle Smartphone ist nun mit einem 5-Zoll-AMOLED-Bildschirm mit einer Full-HD-Auflösung von 1.920 mal 1.080 Bildpunkten ausgestattet und steht damit aktuellen High-End-Geräten in Sachen Display in nichts nach. Zuvor kam ein HD-LCD mit 4,3 Zoll Diagonale zum Einsatz. Auch der monochrome und besonders sparsame E-Ink-Bildschirm ist von 4,3 Zoll auf größere 4,7 Zoll angewachsen und bietet mit 960 mal 540 Bildpunkten auch eine höhere Auflösung als beim Vorgänger (640 mal 360 Pixel).

Das Display mit der Technik heutiger E-Book-Lesegeräte stellt Benachrichtigungen dar, die sich jetzt auch antippen lassen, um etwa Mails zu lesen. Zuvor konnte der rückseitige Screen nur per Gestensteuerung angesprochen werden. Das Lesen von Nachrichten oder E-Books auf dem E-Ink-Display spart im Vergleich viel Energie: Yota zufolge sind 50 Stunden Dauernutzung möglich, wenn sich der Anwender auf den monochromen Bildschirm beschränkt. Auch lassen sich rundenbasierte Spiele wie Schach darauf spielen und Kreuzworträtsel oder Sudokus lösen.

Yotaphone: Nachfolger des Dual-Screen-Android-Smartphones auf dem MWC enthüllt

Das monochrome E-Ink-Display des Yota-Smartphones ist von 4,3 Zoll auf größere 4,7 Zoll angewachsen und bietet mit 960 mal 540 Bildpunkten auch eine höhere Auflösung. Zudem lässt es sich jetzt auch wie ein Touchscreen bedienen (Bild: CNET.com)

Des Weiteren erhält das neue Yotaphone auch einen ordentlichen Leistungsschub. Statt einer 1,7-GHz-Dual-Core-CPU wird es in der zweiten Version von Qualcomms aktuellem Quad-Core-Prozessor Snapdragon 800 (MSM8974) mit 2,3 GHz Takt angetrieben. Dazu gesellen sich wie bisher 2 GByte RAM und 32 GByte Speicher. Einen microSD-Kartenslot zur Erweiterung der Kapazität gibt es wie bisher nicht. Mit an Bord sind aber LTE, UMTS, GSM, WLAN, Bluetooth 4.0, NFC, kabelloses Laden, GPS, A-GPS und Glonass. Die Stromversorgung übernimmt ein 2.500-mAh-Akku, der trotz des größeren und höher auflösenden AMOLED-Displays gegenüber dem 1.800-mAh-Akku des Vorgängers für eine längere Akkulaufzeit sorgen dürfte.

Yotaphone: Nachfolger des Dual-Screen-Android-Smartphones auf dem MWC enthüllt

Links ist das neue Modell, rechts der Vorgänger zu sehen (Bild: CNET.com).

Über dem E-Ink-Bildschirm finden noch eine 8-Megapixel-Kamera und eine LED-Leuchte Platz. Auf eine 13-Megapixel-Kamera, wie sie noch beim ersten Yotaphone-Modell zum Einsatz kam, wurde offensichtlich verzichtet. Vorderseitig sitzt dafür eine etwas höher auflösende 2-Megapixel-Kamera für Videotelefonie. Als Betriebssystem ist Android 4.4 KitKat vorinstalliert.

Dem Hersteller zufolge wird das Yotaphone in Russland, Resteuropa und Afrika für etwa 449 Euro ohne Vertrag zu zu kaufen sein – und zwar ab dem vierten Quartal 2014. Anfang 2015 sollen Starts in USA uns Asien folgen. In  gut einem Dreivierteljahr wird die Hardware des Smartphones dann aber wohl nicht mehr auf dem aktuellsten Stand sein, dürfte aber auch noch nicht zum alten Eisen gehören. Käufer des ersten Modells werden einen Rabatt erhalten. Es war auf dem MWC 2013 vorgestellt und im Dezember für 499 Euro eingeführt worden.

Das Dual-Screen-Android-Smartphone Yotaphone steht voraussichtlich ab dem 4. Quartal 2014 in Schwarz und Weiß zu einem Preis von (Bild: CNET.com)

Das Dual-Screen-Android-Smartphone Yotaphone steht voraussichtlich ab dem 4. Quartal 2014 in Schwarz und Weiß zu einem Preis von 449 Euro zum Verkauf (Bild: CNET.com)

Das neue Yotaphone wird mit Gehäuse in Schwarz oder Weiß zu kaufen sein. Parallel stellte Yota übrigens ein Software Development Kit vor, das Entwicklern helfen soll, Dual-Screen-Apps zu programmieren.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de & Jessica Dolcourt, News.com]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Yotaphone: Nachfolger des Dual-Screen-Android-Smartphones auf dem MWC enthüllt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *