Xbox One: diese Verbesserungen enthält Microsofts großes März-Update

Das große März-Update für die Microsoft Xbox One behebt die Probleme bei der Wiedergabe des TV-Signals in Europa und ermöglicht nun auch das Live-Streaming von eigenen Spielen via Twitch. Daneben erleichtert Microsoft beispielsweise den Zugriff auf die Freundesliste des Nutzers und vereinfacht das Einladen von Freunden zu einer Multiplayer-Partie.

Gestern hat Microsoft das für März angekündigte große Update für die Xbox One herausgegeben, das die Konsole für den Release von Titanfall am 11. März rüstet und neue Funktionen für den Party-Chat sowie den Multiplayer-Modus enthält. In einem Blogbeitrag klärt der Xbox-Macher über alle Neuerungen des Xbox-One-Updates auf.

Xbox One: diese Verbesserungen bringt Microsofts großes März-Update

Das große März-Update für die Microsoft Xbox One behebt die Probleme bei der Wiedergabe des TV-Signals in Europa und ermöglicht nun auch das Live-Streaming von eigenen Spielen via Twitch. Daneben erleichtert Microsoft beispielsweise den Zugriff auf die Freundesliste des Nutzers und vereinfacht das Einladen von Freunden zu einer Multiplayer-Partie (Bild: Microsoft).

Mit der Aktualisierung der Xbox-One-Firmware behebt Microsoft die Probleme bei der Wiedergabe des TV-Signals in Europa. Die von zahlreichen Nutzern berichteten Bildrucklern, die daraus resultierten, dass in Europa das TV-Signal mit einer Framerate von 50 Herz gesendet wird (PAL), die Xbox One bisher aber nur für 60 Herz ausgelegt (NTSC) war, sollen nun nicht mehr auftreten, da die Live-TV-App sich nun auf den Betrieb mit 50 Herz umstellen lässt. Zudem hat Microsoft die Lautstärkeregelung verbessert. Über die Infrarot-Schnittstelle können Anwender den Ton jetzt auch bei TV-Geräten und AVRs regeln. Auch das Ein- und Ausschalten der Geräte soll nun klappen. Außerdem unterstützt der optische Ausgang der Xbox One nun auch Dolby Digital 5.1 und HDMI Dolby Digital Live 5.1.

Ab dem 11. März wird nun auch das Live-Streaming von eigenen Spielen via Twitch möglich sein. Mit dem Sprachbefehl „Xbox Broadcast“ oder dem Controller wird die Übertragung gestartet. Die Spielszenen werden mit einer HD-Auflösung von 1.280 mal 720 Pixel bei 30 Frames pro Sekunde gestreamt, womit die Bildqualität besser als bei dem äquivalenten Feature der PS4 ist. Die gleichzeitige Nutzung des GameDVR ist während einer Live-Übertragung übrigens nicht möglich.

Daneben erleichtert Microsoft mit dem Update den Zugriff auf die Freundesliste des Nutzers, die sich nun zentral auf der Homepage der Freunde-App befindet. Sie soll auch schneller laden als zuvor und anzeigen, wenn Freunde eine Live-Übertragung gestartet haben. Eine neue Liste zeigt zudem alle Xbox-One-Live-Mitglieder an, mit denen der Anwender zuletzt gezockt hat. Dies erleichtert die Suche nach neuen Freunden. Weiterhin können Xbox-One-Besitzer Freunde direkt aus dem Menü eines Spieles zu einer Multiplayer-Partie einladen. Der Party-Chat ist nun auch standardmäßig eingeschaltet, wenn ein Spieler eine Party startet. Zudem unterteilt Microsoft den Party-Chat ab sofort in Freunde, die online sind, und Mitspieler, die gerade dasselbe Game zocken. Cross-Title-Party-Chats sind nun auch möglich.

Das Update für die Xbox One bringt darüber hinaus weitere Verbesserungen mit sich – beispielsweise für den Browser, die Benachrichtigungszentrale, Smartglass, den Controller und das Zubehör der Konsole. Alle Neuerungen können Xbox-One-Besitzer an folgender Stelle nachlesen oder sich nochmals in nachfolgendem Video anschauen.

[Mit Material von Steven Musil, CNET.com]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Xbox One: diese Verbesserungen enthält Microsofts großes März-Update

  • Am 5. März 2014 um 18:17 von Martini3k1

    Hmm, bestimmt bringt das Update Verbesserungen. Was mich trotzdem noch, sowohl an der ONE, als auch an der PS4, kolossal stört ist die Tatsache, dass MP3 Wiedergabe während des Spielens nicht möglich ist. Die Lösung via Netzwerk-Stream ist alles andere als sinnvoll und derart unschön in das System der Xbox implementiert, dass es für mich keine „Lösung“ darstellt. Ärgerlich!

  • Am 8. März 2014 um 08:13 von philipp

    „Soll schneller laden als zuvor“ Das sind komiker seit dem update lädt der bei mir gar nichts mehr,wirklich garbichts

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *