159-Euro-Einsteiger-Android-Smartphone HTC Desire 310 mit Quad-Core-CPU und 4,5-Zoll-Display vorgestellt

Das Android-Smartphone HTC Desire 310 kommt mit einem 4,5-Zoll-Display, einer Quad-Core-CPU, 1 GByte RAM, 4 GByte Speicher, microSD-Kartenslot, einer 5-Megapixel-Kamera, UMTS, einem 2000-mAh-Akku und Android 4.2.2 als OS. Ab Mitte April ist es zu einer UVP von 159 Euro erhältlich.

HTC hat mit dem Desire 310 ein neues Android-Smartphone für Einsteiger vorgestellt und leistet damit seiner kürzlichen Ankündigung Folge, sich im Jahr 2014 wieder verstärkt auf erschwinglichere Geräte zu konzentrieren. Das HTC Desire 310 ist mit einem 4,5-Zoll-Display, einem Quadcore-Prozessor und HTCs Sense-Oberfläche 5.1 samt BlinkFeed ausgestattet.

159-Euro-Einsteiger-Android-Smartphone HTC Desire 310 mit Quad-Core-CPU und 4,5-Zoll-Display vorgestellt

Das Android-Smartphone HTC Desire 310 kommt mit einem 4,5-Zoll-Display, einer Quad-Core-CPU, 1 GByte RAM, 4 GByte Speicher, microSD-Kartenslot, einer 5-Megapixel-Kamera, UMTS, einem 2000-mAh-Akku und Android 4.2.2 als OS. Ab Mitte April ist es zu einer UVP von 159 Euro erhältlich (Bild: HTC).

Das 4,5-Zoll-LCD bietet eine FWVGA-Auflösung von 854 mal 480 Pixel, die Vierkern-CPU samt Mali400-GPU von MediaTek (MT6582M) taktet mit 1,3 GHz. An RAM hat HTC 1 GByte verbaut. Der interne Speicher ist insgesamt 4 GByte groß, wovon aber wie üblich ein Teil für das System reserviert ist. Die Kapazität lässt sich jedoch mittels einer microSD-Karte um bis zu 32 GByte erweitern. Damit sollte genügend Platz für Fotos, Videos oder Musik vorhanden sein. Installierte Apps landen jedoch stets im internen Speicher und lassen sich seit Android 4.0 Ice Cream Sandwich nicht mehr ohne weiteres auf der Speicherkarte auslagern. Da das HTC Desire 310 mit Android 4.2.2 Jelly Bean ausgeliefert wird, ist dies also nicht möglich. Die Stromversorgung übernimmt ein 2000-mAh-Akku.

Für Fotos, Videos und Selbstportraits bringt das Android-Smartphone eine rückseitige 5-Megapixel-Kamera sowie eine VGA-Front-Webcam mit. Die Kommunikation mit der Außenwelt klappt via GSM, GPRS, EDGE sowie UMTS samt Datenturbo HSDPA (21 MBit/s) und HSUPA (5,76 MBit/s). Mit an Bord sind auch WLAN 802.11 a/b/g/n, Bluetooth 4.0, GPS und Glonass. Als Format für die SIM-Karte gibt HTC „Standard SIM“ an.

Als besondere Software, die auf dem Android-Smartphone vorinstalliert ist, hebt die HTC Corporation die Anwendung Video Highlights sowie BlinkFeed samt Offline-Lesemodus hervor. Das Gehäuse des Desire 310 ist vermutlich aus Kunststoff gefertigt und misst 131,5 mal 68 mal 11,2 Millimeter. Das Gewicht beträgt 140 Gramm.

Das HTC Desire 310 wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz ab Mitte April zur einer UVP von 159 Euro in den Handel kommen. Erhältlich soll es bei ausgewählten Einzelhändlern sowie Mobilfunkanbietern in den Farben Orange, Weiß und Blau sein.

[Quelle: Pressemitteilung]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 159-Euro-Einsteiger-Android-Smartphone HTC Desire 310 mit Quad-Core-CPU und 4,5-Zoll-Display vorgestellt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *