Nokia Lumia 2520: ab April ist das Windows-RT-Tablet in Deutschland erhältlich

Das Nokia Lumia 2520 ist in Deutschland ab dem 10. April zu einer UVP von 599 Euro erhältlich. Das Tablet kommt mit einem 10,1-Zoll-Full-HD-Display, der Quad-Core-CPU Snapdragon 800, 2 GByte RAM, 32 GByte Speicher, microSD-Kartenslot, LTE, einer 6,7-Megapixel-Kamera und Microsoft Windows RT 8.1 als OS.

Das Nokia Lumia 2520 mit Microsoft Windows RT als Betriebssystem kommt am 10. April in Deutschland in den Handel. Das bereits im Oktober präsentierte Tablet ist mit einer UVP von 599 Euro 170 Euro teurer als das eigens von Microsoft vertriebene, aber derzeit ausverkaufte Surface 2. Das Nokia-Tablet gibt es zum einen in Schwarz mit matter, zum anderen in Rot mit glänzender Rückseite. Das teilt Nokia per Pressemitteilung mit. Die weiße beziehungsweise türkise Ausführung wird darin nicht erwähnt.

Nokia Lumia 2520: ab April ist das Windows-RT-Tablet in Deutschland erhältlich

Das Nokia Lumia 2520 mit Microsoft Windows RT als OS ist in Deutschland ab dem 10. April zu einer UVP von 599 Euro erhältlich. Das 10,1-Zoll-Full-HD-Display des Nokia-Tablets ist deutlich heller als das des Surface 2, hat dafür aber mit einem leichten Gelbstich zu kämpfen (Bild: CNET.com).

Das Nokia Lumia 2520 ist ab Werk bereits mit der aktuellen Windows-RT-Version 8.1 ausgestattet. Das IPS-Display des Windows-Tablets ist 10,1 Zoll groß und verfügt über eine Full-HD-Auflösung von 1.920 mal 1.080 Pixel. Geschützt ist die Anzeige von Gorilla Glass 2. Zum Vergleich. Die Anzeige des Surface 2 verfügt bei gleicher Auflösung über eine Diagonale von 10,6 Zoll. Der Screen des Nokia Lumia 2520 hat allerdings einen leichten Gelbstich, der sich vor allem bei weißen Flächen bemerkbar macht. Dafür ist die Anzeige deutlich heller als die des Microsoft-Tablets.

Angetrieben wird das Nokia-Tablet im Gegensatz zum Surface 2 von Qualcomms Quad-Core-CPU Snapdragon 800 mit 2,2 GHz Taktrate. Microsoft verbaut den 1,7 GHz schnellen Tegra-4-Prozessor von Nvidia. Beim Großteil der gängigen Benchmark-Tests hatte das Nokia Lumia die Nase vor dem Surface 2.

Dem Prozessor stehen wie beim Surface 2 2 GByte RAM zur Seite. Der interne Speicher ist 32 GByte groß. Ein Modell mit 64 GByte gibt es anders als beim Microsoft-Tablet nicht. Dafür integriert Nokia einen microSD-Kartenleser, der eine Erweiterung des internen Speichers um 32 GByte erlaubt. Außerdem erhalten Nutzer Zugriff auf Microsofts Cloudspeicher Skydrive. Auch hier gibt es 7 GByte kostenlos.

An Verbindungsoptionen stellt das Nokia-Tablet WLAN nach IEEE 802.11a/b/g/n, Bluetooth 4.0, NFC und LTE (bis 150 MBit/s im Downstream und 50 MBit/s im Upstream) bereit. 4G-Verbindungen unterstützt das Surface 2 nicht. Außerdem besitzt es neben einem 3,5-Millimeter-Kopfhöreranschluss, eine Micro-HDMI-Schnittstelle und einen Micro-USB-3.0-Port. Die rückseitige Kamera mit Zeiss-Optik und F1.9-Blende löst 6,7 Megapixel auf. Für Videotelefonie gibt es eine 2-Megapixel-HD-Webcam in der Front (1280 mal 720 Pixel).

Nokia Lumia 2520: ab April ist das Windows-RT-Tablet in Deutschland erhältlich

Das Nokia-Tablet gibt es zum einen in Schwarz mit matter, zum anderen in Rot mit glänzender Rückseite (Bild: CNET.com).

Die weitere Ausstattung umfasst A-GPS oder Glonass, nach vorne gerichtete Stereolautsprecher und einen fest verbauten Akku mit 8000 mAh Kapazität, der sich in nur 40 Minuten zur Hälfte aufladen lassen soll. Die Laufzeit gibt Nokia mit bis zu 25 Tagen Standby an. Damit übertrifft das Nokia Lumia 2520 das Surface 2 um 10 Tage.

Das Unibody-Gehäuse misst 26,7 mal 16,8 mal 0,89 Zentimetern. Insgesamt wiegt das Tablet 615 Gramm ist damit etwas kleiner und leichter als das Microsoft-Modell. Letzteres misst 27,5 mal 17,3 mal 0,89 Zentimeter und wiegt 680 Gramm. Was man beim Nokia-Tablet vermissen könnte, ist ein Standfuß zum Aufstellen des Gerätes.

Nokia Lumia 2520: ab April ist das Windows-RT-Tablet in Deutschland erhältlich

Das Unibody-Gehäuse misst 26,7 mal 16,8 mal 0,89 Zentimetern. Insgesamt wiegt das Tablet 615 Gramm ist damit etwas kleiner und leichter als das Microsoft-Modell (CNET.com).

Durch die Verwendung von Windows RT 8.1 als Betriebssystem können beide Geräte keine klassischen Windows-Anwendungen ausführen. Stattdessen müssen Nutzer auf Apps zurückgreifen, die für die ARM-Architektur ausgelegt sind. Microsoft Office 2013 RT samt Outlook sowie Nokias Kartendienst HERE Maps sind bereits vorinstalliert.

Ebenso wie Microsoft bietet Nokia als Zubehör eine Anstecktastatur für sein Tablet an. Das 149 Euro teure “Nokia Power Keyboard” bietet eine Volltastatur mit Touchpad und dient gleichzeitig als Schutzhülle, die das komplette Gerät umschließt. Dank eines separaten Akkus verlängert es die Laufzeit des Nokia Lumia 2520 um bis zu fünf Stunden. Zusätzlich stellt es zum Anschluss von Peripheriegeräten zwei USB-Ports bereit. Allerdings ist es etwas dicker und unkomfortabler als Microsofts Touch oder Type Cover für das Surface 2. Das Power Keyboard soll ab Mai erhältlich sein.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de & Eric Franklin, CNET.com]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Nokia Lumia 2520: ab April ist das Windows-RT-Tablet in Deutschland erhältlich

  • Am 6. März 2014 um 16:06 von Gümbel

    Kaufe ich sofort wenns rauskommt

  • Am 18. März 2014 um 07:13 von Paul

    Warum ist das Teil in den USA mehr als 100 Euro billiger?
    Was ist das wieder fuer eine Diskriminierung der Europäer?
    Gibts nun einen Kamera-Blitz (wie Chip sagt), oder nicht…?
    Wartet, Leute, könnt Ihr? Derr Preis geht down, wenn Ihr wartet…und die Fehler stellen sich raus!!!

  • Am 19. März 2014 um 08:10 von lutz

    Das beschissenste ist der fest integrierte Akku

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *