Android-Smartphone Nokia X geht kommenden Montag in Indien an den Start

Ob ein Release des Android-Smartphones Nokia X auch in Deutschland geplant ist, das ist derzeit noch nicht sicher. In Indien fällt der Startschuss für das Nokia X am 10. März.

Das Android-Smartphone Nokia X hat das finnische Unternehmen zusammen mit den Modellen X+ und XL im Februar auf dem Mobile World Congress in Barcelona nach monatelangen Spekulationen offiziell vorgestellt. Wie die Webseite Android Central berichtet, fällt der Startschuss für die Nokia-X-Reihe nun am 10. März in Indien. Nokia soll bereits Einladungen für eine Veranstaltung an besagtem Tag mit dem Titel „Xperience a new beginning“ verschickt haben. Neben Indien sollen die Geräte früheren Informationen zufolge auch in der ersten Märzwoche in Ägypten, Brasilien, China, Indonesien, Mexiko, Pakistan, Polen, Russland, Thailand und Vietnam herauskommen.

Android-Smartphone Nokia X geht kommenden Montag in Indien an den Start

Ob und für wann ein Release des Android-Smartphones Nokia X in Deutschland geplant ist, das ist derzeit noch nicht sicher. In Indien fällt der Startschuss für das Nokia X am 10. März (Bild: Nokia).

Ob und für wann ein Release in Deutschland geplant ist, das ist derzeit noch unbekannt. Die Chancen, dass Nokias günstiges Android-Smartphone auch hierzulande in den Handel kommt, stehen aber womöglich nicht so schlecht. Das Versandhaus Amazon listet das Nokia X jedenfalls schon. Einen offiziellen Liefertermin kann es zwar nicht nennen, auf der Webseite heißt es aber: „ersten Angaben zu Folge, wird eine Verfügbarkeit im dritten Quartal erwartet“. Dagegen spricht aber die Tatsache, dass Nokia Deutschland auf seiner Webseite nicht als Region bei der Länderauswahl anführt.

Das Android-Smartphone Nokia X, das unter dem Spitznamen “Normandy” bekannt ist, ist mit einem 4-Zoll-Display mit einer Auflösung von 800 mal 480 Bildpunkten ausgestattet. Angetrieben wird es von einer 1 GHz schnellen Dual-Core-Snapdragon-CPU. Das Nokia-Smartphone wird in Europa für günstige 89 Euro zum Verkauf stehen. Das X+ bringt mehr RAM mit, das Nokia XL verfügt – wie der Name schon vermuten lässt – über eine größere 5-Zoll-Anzeige. Zudem kommt es mit einer rückseitigen 5-Megapixel-Kamera und einer 2-Megapixeln-Front-Cam.

“Nokia X” ist zugleich der Name des Betriebssystems. Neben der Open-Source-Basis von Android enthält es einen Startbildschirm im Stil von Windows Phone mit Live Tiles, die sich neu anordnen und in der Größe verstellen lassen. Anders als beim Microsoft-Betriebssystem sind aber nicht alle Kacheln dynamisch modifizierbar, und die Effekte fallen etwas bescheidener aus. Weitere Informationen liefert folgender Artikel.

Das auf Android basierende OS bietet ab Werk keine Unterstützung für Google Play oder den Sprachassistenten Google Now. Allerdings besteht die Möglichkeit, diese Beschränkung durch ein Rooten des Android-Smartphones aufzuheben. Nach dem Zugriff haben Nokia-X-Besitzer wie auf jedem anderen Android-Smartphone die Möglichkeit, Apps aus dem Play Store herunterzuladen und zu installieren sowie den Sprachassistenten Google Now zu nutzen. Nähere Details lassen sich hier nachlesen.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Android-Smartphone Nokia X geht kommenden Montag in Indien an den Start

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *