Nachfolger des Android-Smartphones HTC One kommt mit neuartiger Schutzhülle

Die Schutzhülle für HTCs neues Android-Smartphone bringt durchgesickerten Bildern zufolge eine gelochte Front mit und kann Informationen wie die aktuelle Uhrzeit oder das Wetter anzeigen, ohne den Deckel aufklappen zu müssen. Das neue HTC One soll darüber hinaus auch wieder als Google Play Edition erscheinen.

Nachdem der Nachfolger des Android-Smartphones HTC One vor kurzem in einem zwölfminütigen Youtube-Video von allen Seiten beleuchtet wurde, hätte man annehmen können, dass die Taiwaner kaum noch eine Überraschung für die offizielle Vorstellung am 25. März in petto haben. Wie der für seine Vorabinformationen bekannte Twitter-Nutzer @evleaks berichtet, hat HTC eine neue Schutzhülle im Programm, die Samsungs praktisches S View Cover oder LGs Flipcover mit Quick Window in den Schatten stellen könnte.

Nachfolger des Android-Smartphones HTC One kommt mit neuartigen Schutzhüllen

Die Schutzhülle für HTCs neues Android-Smartphone bringt durchgesickerten Bildern zufolge eine gelochte Front mit und kann Informationen wie die aktuelle Uhrzeit oder das Wetter anzeigen, ohne den Deckel aufklappen zu müssen. Das neue HTC One soll darüber hinaus auch wieder als Google Play Edition erscheinen (Screenshot @evleaks : CNET.de).

HTCs neue Schutzhülle bringt den durchgesickerten Bildern zufolge eine gelochte Front mit und kann – vermutlich mithilfe von LEDs – Informationen wie die aktuelle Uhrzeit oder das Wetter anzeigen, ohne den Deckel aufklappen zu müssen. Samsung und LG realisieren eine ähnliche Funktionalität beispielsweise durch ein kleines Sichtfenster im Cover. HTC scheint mit seinem Flip-Case noch etwas weiter gehen zu wollen. Ob sich aber auch andere Informationen wie Benachrichtigungen auf der Front der Schutzhülle darstellen lassen und inwiefern sie den Akku des Android-Smartphones belasten wird, das ist bisher nicht bekannt. Die neue Schutzhülle wird @evleaks zufolge in den Farben Rot, Blau, Grün und Schwarz erscheinen. Ein Bild der schwarzen Ausführung hat der Twitter-Nutzer via Google+ veröffentlicht.

Daneben will @evleaks erfahren haben, dass der Nachfolger des Android-Smartphones HTC One mit dem Codenamen “M8″,  der final als “The All New One” auf den Markt kommen soll, auch wieder als Google Play Edition erscheinen wird. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Modellen sind die Google-Play-Editionen mit der Stock-Android-Version bestückt und verzichten auf die herstellerspezifischen Bedienoberflächen und Veränderungen. Dadurch wird nicht nur das Interface übersichtlicher und die Bedienung simpler, im Vergleich belegt Stock-Android auch weniger Speicher als die von den Herstellern angepassten Android-Versionen wie HTCs Sense-Oberfläche, die beim neuen HTC One in der Version 6 samt überarbeitetem BlinkFeed zum Einsatz kommen soll.

Auffällige Unterschiede zur aktuellen Sense-Version sind – siehe Screenshots – das neue farbliche Design, die transparente Launcher-Leiste sowie die vertikale Anordnung der Blinkfeeds. Zudem können Smartphone-Besitzer die Quick-Settings mit mehr Einstellungen erweitern. Die Multitasking-Funktion hat die HTC Corporation ebenfalls überarbeitet.

Das grundlegende Design des neuen HTC One entspricht weitgehend dem Vorgänger. Im Vergleich wird das Aluminium-Gehäuse aber etwas mehr abgerundet und polierter sein. Hochauflösende Bilder sind erst kürzlich wieder im chinesischen Forum Weibo aufgetaucht, wie die französische Webseite NowhereElse.fr berichtet. die Webseite Das Display wird mit 5 Zoll etwas größer ausfallen als das des alten Modells. Die Auflösung wird mit 1.920 mal 1.080 aber wohl gleich bleiben. Wie bereits auf zahlreichen durchgesickerten Bildern zu sehen war, ist das neue HTC-Flaggschiff mit On-Screen-Buttons ausgestattet. Mit von der Partie sind auch wieder die bekannten Front-Stereo-Lautsprecher. Trotz Boomsound kann es aber womöglich nicht ganz mit den Lautsprechern des Vorgängers, der noch mit der Beats-Audio-Technologie ausgestattet ist, mithalten.

Bei der rückseitigen Kamera setzt HTC wieder auf seine Ultrapixel-Technologie, allerdings ergänzt um einen zweiten Sensoren, der womöglich über eine höhere Auflösung von 8 bis 10 Megapixel verfügt. Wie dieser zum Einsatz kommt, das ist bisher aber noch nicht geklärt. Ersten Testfotos zufolge sind die Schnappschüsse des neuen HTC-Flaggschiffs aber äußerst detailreich und klar. Gerüchten zufolge soll der zweite Sensor für einen besseren Fokus, optimierte Tiefenschärfe und generell eine bessere Bildqualität sorgen. Vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen soll die neue Technik nochmals deutliche Verbesserungen bringen. Neuerungen sind zudem ein Dual-LED-Blitz sowie neue Aufnahme-Modi wie Dual Capture. Seine Ultrapixel-Kamera hat HTC in einem gestern veröffentlichten Youtube-Teaser angekündigt.

Das neue HTC One wird nun endlich auch mit einem microSD-Kartenslot ausgestattet sein und die Speicherkapazität sich wie bei den Geräten von Samsung erweitern lassen. Über die weiteren technischen Daten wird in dem Youtube-Video nicht berichtet. Bisherigen Spekulationen zufolge soll das neue HTC One mit Qualcomms Snapdragon-800-CPU oder dem neuesten SoC (System-on-a-Chip) des Herstellers, Snapdragon 801, das auch Samsung im Galaxy S5 verbaut, ausgestattet sein. An RAM soll HTC 3 GByte verbaut haben. Als weiteres mögliches Ausstattungsmerkmale des Android-Geräts wurde bisher auch ein Fingerabdruckscanner angeführt, der in dem Clip allerdings nicht erwähnt wird. Als Betriebssystem kommt wahrscheinlich das aktuelle Android 4.4.2 KitKat zum Einsatz. Weitere Informationen zum neuen HTC One sowie das zwölfminütige Youtube-Video finden Interessierte an folgender Stelle.

[Mit Material von lance Whitney, CNET.com]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nachfolger des Android-Smartphones HTC One kommt mit neuartiger Schutzhülle

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *