GoPro Hero3+ Black Edition/Music für DJs und Musiker ab April erhältlich

Die Hero3+ Black Edition/Music ist speziell auf die Anforderungen von Musikern und DJs ausgelegt und kommt mit besonderen Befestigungsmöglichkeiten. Sie ist ab April für 449 Euro erhältlich.

GoPro hat auf der Musikmesse in Frankfurt mit der GoPro Hero3+ Black Edition/Music eine speziell für Musiker konzipierte Version seiner Hero3+ Black Edition Kamera vorgestellt. Mit ihr sollen Musiker jeden musikalischen Moment festhalten können, von den Proben bis zum Auftritt. Die Hero3+ Black Edition/Music wird ab dem 7. April für 449 Euro erhältlich sein.

Statt des sonst üblichen wasserdichten Gehäuses beinhaltet die Hero3+ Black Edition/Music die besonders dünne und flache Kamerabefestigung „The Frame“. Damit soll speziell DJs und Musikers das Anbringen der Kamera an ihren Instrumenten, Turntables, Mikrofonständern und anderem Bühnenequipment leicht gemacht werden. The Frame ermöglicht den schnellen Zugriff auf alle Ports und den uneingeschränkten Zugang zum Mikrofon der Kamera. So sollen ganz besondere Aufnahmen im GoPro-typischen Stil aus besonderen Aufnahmewinkeln möglich sein.

Zur Spezialausstattung der Music-Edition gehören außerdem ein abnehmbarer „Instrument Mount“, eine selbstklebende Halterungsvorrichtung für die Befestigung am Instrument, Mischpult et cetera, wie auch ein „Mic Stand Mount“ für die Anbringung der Kamera am Mikrofon sowie eine „Flex-Klemme“ (Jaws) die variabel einstell- und einsetzbar ist.

Die Kamera kann über die GoPro-App gesteuert werden, die Software GoPro Studio soll den Künstlern dabei unterstützen, die erstellten Videos zur Selbstvermarktung auf Youtube, Facebook, Instagram und anderen Plattformen zu teilen.

Das Herzstück des Bundles, die GoPro Hero3+ Black Edition, ermöglicht eine kontinuierliche Aufnahme über den gesamten Zeitraum eines Auftritts von rund zwei Stunden mit 1080p und 30 Frames pro Sekunde. Zusätzlich zum eingebauten Mikrofon lässt sich ein externes Mikro über einen 3,5-Millimeter-Adapter anschließen.

Mit dem Auto-Low-Light-Modus der GoPro Hero3+ Black Edition sollen selbst unter schwierigen Lichtverhältnissen, in denen auch Musiker und DJs oft agieren, noch hochwertige Fotos und Videos realisierbar sein. Videos sind mit bis zu 2,7K und Standbilder mit bis zu 12 Megapixel möglich. Mit Hilfe der GoPro App und der eingebauten Wi-Fi Funktion lässt sich die Kamera über mobile Geräte oder eine separat erhältliche Fernbedienung kontrollieren.

GoPro Hero3+ Black Edition/Music (Foto: GoPro)

GoPro Hero3+ Black Edition/Music (Foto: GoPro)

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu GoPro Hero3+ Black Edition/Music für DJs und Musiker ab April erhältlich

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *