Microsoft Build 2014: Livestream und Live-Blog von der Entwicklerkonferenz

In diesen Minuten startet Microsofts Entwicklerkonferenz Build 2014 im Moscone Center in San Francisco. Hier geht’s zum Livestream und Liveblog der Veranstaltung.

Vom 2. bis 4. April findet in San Francisco Microsofts Entwicklerkonferenz Build 2014 statt. Die erste Keynote, auf der die spannendsten Ankündigungen zu erwarten sind, startet in diesen Minuten im Moscone Center, dem größten Kongress- und Ausstellungskomplex, direkt unter der Parkanlage des Yerba Buena Garden im Zentrum der Stadt. Zu erwarten sind die neue Betriebssystemversion Windows Phone 8.1, zweie neue Smartphones der Nokia-Lumia-Serie und Windows 8.1 für den PC.

microsoftbuild2014

In diesen Minuten startet Microsofts Entwicklerkonferenz Build 2014 im Moscone Center in San Francisco. Hier geht’s zum Livestream und Liveblog der Veranstaltung (Screenshot CNET.de, Bild: Microsoft).

Livestream und Liveblog von der Microsoft Build 2014

Wer die Build 2014 mitverfolgen möchte, der wird findet auf Microsofts Webseite einen Livestream der Konferenz. Unsere amerikanischen Kollegen von CNET.com haben zudem einen Live-Blog eingerichtet.

Was ist zu erwarten?

Bei den neuen Geräten soll es sich um das Nokia Lumia 930 und 630 handeln. Das Lumia 930 ist Gerüchten zufolge eine internationale Ausführung des Nokia Lumia Icon, das Mitte Februar ausschließlich für den amerikanischen Markt vorgestellt wurde.

Windows Phone 8.1 soll bisherigen Informationen zufolge unter anderem VPN-Support bieten und mit einer Mobilversion des Internet Explorer 11 kommen. Nutzer sollten künftig auch in der Lage sein, Apps direkt auf einer SD-Karte zu speichern. Außerdem sind bereits Screenshots eines Benachrichtigungscenters im Netz aufgetaucht, das mit Windows Phone 8.1 eingeführt werden soll. Darüber hinaus soll Windows Phone 8.1 auch schon den Sprachassistenten Cortana, Microsofts Pendant zu Google Now und Apples Siri, mitbringen.

Die Neuheiten von Microsoft Windows 8.1 sind in Vorabversionen zum Teil durchgesickert. So wird das neue OS beispielsweise die Möglichkeit enthalten, Metro/Modern-UI-Apps wie Desktopanwendungen an der Taskleiste festzupinnen. Außerdem werden bei einem Rechtsklick neue kontextsensitive Menüs angezeigt. Auf dem Startbildschirm finden sich künftig ein dedizierter Such-Button und ein Ausschaltknopf zum direkten Herunterfahren oder Neustarten des Rechners. All diese Neuerungen stehen Nutzern tatsächlich nach der Installation der durchgesickerten Dateien zur Verfügung.

Trotzdem sollten Windows-Anwender besser auf die offizielle Verteilung des Update 1 durch Microsoft warten. Eingriffe in die Registry sollten nur von erfahrenen Anwendern durchgeführt werden. Zudem besteht bei Downloads aus nicht offiziellen Quellen die Gefahr, dass die Dateien manipuliert wurden und eventuell Schadcode enthalten. Berichten zufolge könnte Windows 8.1 Update 1 auch Änderungen am Startvorgang vornehmen, sodass das System standardmäßig im Desktop-Modus und nicht mit der Modern UI startet. Bisher muss der Nutzer diese Option manuell einstellen.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft Build 2014: Livestream und Live-Blog von der Entwicklerkonferenz

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *