Nokia Lumia 630 & 635: günstige Smartphones mit Windows Phone 8.1, Dual-SIM oder LTE für unter 200 Euro

Die Smartphones Nokia Lumia 630 und Nokia Lumia 635 sind mit Windows Phone 8.1, einem 4,5-Zoll-FWVGA-LCD, einer Snapdragon-400-CPU, 512 MByte RAM, 8 GByte Speicher, einem microSD-Kartenslot (bis zu 128 GByte) und einer 5-Megapixel-Kamera ausgestattet. Das Lumia 630 kostet 169 Euro in der Dual-SIM-Version. Das Lumia 635 ist mit 179 Euro eines der günstigsten Smartphones mit LTE.

Neben dem Nokia Lumia 930 wurden auf Microsofts Entwicklerkonferenz Build 2014 mit dem Nokia Lumia 630 und dem Nokia Lumia 635 zwei weitere Smartphones mit Windows Phone 8.1 vorgestellt, die im Gegensatz zum 579 Euro teuren 5-Zoll-Modell für Käufer konzipiert sind, die weniger Geld investieren wollen.

nokia-lumia-630-6763-002

Die Smartphones Nokia Lumia 630 und Nokia Lumia 635 sind mit Windows Phone 8.1, einem 4,5-Zoll-FWVGA-LCD, einer Snapdragon-400-CPU, 512 MByte RAM, 8 GByte Speicher, einem microSD-Kartenslot (bis zu 128 GByte) und einer 5-Megapixel-Kamera ausgestattet. Das Lumia 630 kostet 169 Euro in der Dual-SIM-Version. Das Lumia 635 ist mit 179 Euro eines der günstigsten Smartphones mit LTE (Bild: CNET.com).

Die Windows-Smartphones sind ebenfalls ab dem zweiten Quartal 2014 in Deutschland erhältlich und kommen wie das Flaggschiff mit der aktuellsten OS-Version Windows Phone 8.1. Der Preis des Lumia 630 beträgt ohne Vertrag 159 Euro in der Single-SIM- beziehungsweise 169 Euro in der Dual-SIM-Version. Das Nokia Lumia 635 kostet 179 Euro und verfügt im Gegensatz zum 630 über ein LTE-Modul. Es ist damit eines der günstigsten Smartphones, das im 4G-Netz funkt. Ansonsten sind beide Geräte baugleich.

Die Gehäuse beider Modelle sind aus Polycarbonat gefertigt und messen 129,5 mal 66,7 mal 9,2 Millimetern. Das Gewicht schlägt mit identischen 134 Gramm zu Buche.

nokia-lumia-630-6766-004

Das Nokia Lumia 630 und 635 sind vom Aussehen her identisch (Bild: CNET.com).

Als Bildschirm verbaut Nokia  jeweils ein ClearBlack-IPS-LCD mit einer FWVGA-Auflösung von 854 mal 480 Pixel, das von dem neuesten Gorilla-Glas 3 geschützt ist. Dementsprechend kommen beide Lumia-Smartphones auf eine Pixeldichte von 221 ppi. Eine Bedienung der Touchscreens mit Handschuhen oder ein Aufwecken der Geräte per doppeltem Fingertipp sind nicht möglich.

Unter der Haube des Nokia Lumia 630 und 635 arbeitet ein Snapdragon-400-Prozessor von Qualcomm mit einer Taktrate von 1,2 GHz samt Adreno-305-GPU. An RAM und internem Speicher sind 512 MByte respektive 8 GByte integriert. Besteht weiterer Speicherbedarf lässt sich eine microSD-Karte hinzustecken. Löblich ist, dass die günstigen Nokia-Geräte auch bereits Speicherkarten mit bis zu 128 GByte unterstützen und somit reichlich Platz für Fotos, Videos & Co. bieten. Außerdem legt Nokia wie üblich 7 GByte kostenlosen Cloud-Speicher bei Microsoft OneDrive mit dazu. Der Akku beider Modelle verfügt über eine Kapazität von 1820 mAh. Laut Nokia reicht eine Akkuladung für eine Gesprächszeit von bis zu 13,1 Stunden im 3G-Netz aus. Bis zu 58 beziehungsweise 7 Stunden ist ein ununterbrochenes Abspielen von Musik und Videos möglich. Beim Surfen mit WLAN-Netz geht den Lumia-Smartphones nach 9,4 Stunden der Strom aus.

nokia-lumia-630-6770-005

Die Kamera aufd Rückseite der neuen Lumia-Smartphones löst mit 5 Megapixel auf (Bild: CNET.com).

Die Kamera des Lumia 630 und 635 bietet eine Auflösung von 5-Megapixel. Die Sensorgröße beträgt 1/4 Zoll. Zum Einsatz kommt eine f/2.4-Blende. Videos zeichnet sie mit einer HD-Auflösung von 1.280 mal 720 Pixel bei 30 Bildern pro Sekunde auf. Im Gegensatz zu der Knipse des teureren Lumia 930 kommen keine Linsen von Carl Zeiss zum Einsatz. Ein optischer Bildstabilisierung sowie ein Dual-LED-Blitzlicht sind ebenfalls nicht integriert. Auf eine Front-Webcam für Videochats oder Selbstportraits wird ebenfalls bei beiden Geräten verzichtet. Mit an Bord sind aber die bekannten Nokia-Camera-Anwendungen wie Cinemagraph, Panorama oder Refocus.

Zur weiteren Ausstattung gehören beim Lumia 635 LTE-Cat-3 (100/50 MBit/s). Das Lumia 630 bietet nur mit sowie UMTS samt Datenturbo HSPA+ (21,1/5,76 MBit/s), um unterwegs eine Verbindung zum Internet herzustellen. LTE gibt es dagegen nicht. Darüber hinaus bieten beide Windows-8.1-Smartphones WLAN 802.11 /b/g/n, Bluetooth 4.0, USB 2.0, DLNA sowie A-GPS und Glonass. Das unterstützte SIM-Kartenformat ist micro-SIM. Das Lumia 630 wird es auch als Dual-SIM-Version geben. Es ist das erste Lumia-Smartphone, das den Betrieb von zwei SIM-Karten unterstützt.

nokia-lumia-635-6846-008

Das 630 ist das erste Lumia-Smartphone mit Dual-SIM-Option. Das 635 bietet dafür ein LTE-Modul (Bild: CNET.com).

Als Betriebssystem ist Windows 8.1 vorinstalliert. Der Sprachassistent Cortana, den Microsoft ebenfalls auf der Build 2014 vorgestellt hat, wird allerdings noch nicht zur Verfügung stehen. Wie das Unternehmen in einem Blogbeitrag mitteilt, wie er zunächst als Beta-Version in den USA starten. In Großbritannien und China soll er in der zweiten Hälfte des Jahres starten. Alle weiteren Länder – darunter auch Deutschland – können erst im Jahr 2015 mit dem Feature rechnen. Die bekannten Lumia-Apps wie MixRadio, Here Maps oder Office samt Excel, Word, PowerPoint und OneNote sind natürlich auch mit an Bord. Neuheiten von Windows Phone 8.1 sind beispielsweise der Internet Explorer 11, der die Wiedergabe von Youtube-Videos direkt im Browser ermöglichen soll, oder Word Flow, ein an Swype angelehntes Feature für die Tastatur.

nokia-lumia-635-6852-009

Das Nokia Lumia 630 und 635 erscheinen in den fünf Farben Schwarz, Weiß, Gelb, Grün und Orange (Bild: CNET.com).

[Mit Material von Jessica Dolcourt, CNET.com]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

10 Kommentare zu Nokia Lumia 630 & 635: günstige Smartphones mit Windows Phone 8.1, Dual-SIM oder LTE für unter 200 Euro

  • Am 4. April 2014 um 09:35 von Hans

    Klingt alles Klasse – und dann: KEINE Kamera für Skype? Wieder knapp vergeigt. Schade.

    • Am 28. April 2014 um 12:26 von Hans

      Seit Billy weg ist, verpennt Microsoft so alles was nur machbar ist. Eigentlich schade. Kann mich meinem Vorgänger nur anschließen.

      • Am 13. Juni 2014 um 00:15 von RalflaR

        Solange sie bitte, bitte nur nicht irgendwann Microsoft statt Nokia auf die Endgeräte schreiben. Die Marke MS ist hardwareseitig ja mal dermaßen verbrannt und Nokia hat trotz aller Unternehmensquerelen und Marktanteilsverluste immer noch eine ernorme(!) Glaubwürdigkeit in Sachen gute Geräte. Falls man die Marke irgendwann nicht mehr nutzen darf, könnte man ggf. wenigstens Lumia als eigene Submarke hernehmen.

  • Am 29. April 2014 um 21:18 von Johannes D.

    Schade, wenn es Nokia schaffen würde, ein einigermaßen leistungsfähiges Dual-Sim Phone – wenigstens vergleichbar mit einem der günstigen China-Modelle – und Win 8 – das wär was… endlich weg von der Google-Spionage, aber leider… Preis wär mir nicht so wichtig

  • Am 5. Mai 2014 um 23:21 von Günter

    Muss mich anschließen ständig fehlen wichtige Funktionen wenn man dual sim benötigt. Find ich echt schade!

  • Am 13. Mai 2014 um 18:45 von Daree

    TOP Gerät !!!

    Die ganzen kommentare stammen bestimmt von iPhone (l)Usern.
    Da fehlt skype kamera hahah als ob einer das braucht und wenn du es brauchst dann kauf dir ein Nokia Lumia 930 oder 1520 ne 😉

    Das Gerät kostet 149-159€ für dieses Geld bekommt man wirklich viel und zeig mir bitte ein vergleichbares Smartphone 😉

    • Am 13. Juni 2014 um 00:08 von RalflaR

      Für den Preis sind die 600er Lumias schon der Hammer. Was eigentlich fehlt, ist ein Mittelklasse Lumia zw. 600er und 930/1xxx Serie. Und es ginge so einfach: Im Prinzip ein 600er plus 2 MP Frontcam nebst 11 MP Zeiss Cam mit Blitz und etwas besser auflösendem Display. Dazu bitte endlich mal apt-x für’s Bluetooth und das Ganze für sagen wir mal 300 – 350 Europataler. Das wär „mein“ Telefon. Und warum ich bei einem 150-Euro-Handy sagenhafte 128 GB Speicher haben kann (und die auch noch wechselbar), bei einem 700-Euro-Teil aber max. 32GB ohne irgendeine Alternative werde ich auch NIE verstehen. Mein Haupthandy ist seit einigen Jahren immer ein iPhone mit max. Speicherausstattung. Aktuell also wenigstens 64GB mit denen ich gerade mal so eben hinkomme….

    • Am 7. September 2014 um 21:24 von Huck

      Du hast vollkommen recht.ich habe alle 3 systeme ,aber Win 8 Phone ist mir am liebsten.

  • Am 3. Februar 2015 um 07:25 von Andre Alexander

    Das Nokia 635 ist FAST ein Sahneteilchen. Echt goil schnell. Aber mit Dual-Sim, Frontamera und Blitz würde ich gern noch ein Hunni mehr zahlen.

  • Am 17. April 2016 um 22:08 von Marco

    Hey ich habe Windows Phone 630

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *