Lese-Tipp

Diese 25 erstaunlichen Fun-Facts werden Wissen zu steigern. Vielleicht wusstet ihr so manches schon, aber sicherlich nicht alles. So manche Fakten werden euch richtig überraschen - oder wusstest du, wie eine Seifenblase gefriert? Sieh selbst und teste dein Wissen!

weiterlesen

Samsung Galaxy Ace Style vorgestellt: 4-Zoll-Android-Smartphone für 159 Euro

Das Android-Smartphone Samsung Galaxy Ace Style kommt mit einem 4-Zoll-Display, einer 1,2-GHz-Dual-Core-CPU, 512 MByte RAM, 4 GByte Speicher, microSD-Kartenslot, einem 1500-mAh-Akku, einer 5-Megapixel-Kamera und Android 4.4 KitKat samt Samsungs Bneutzeroberfläche TouchWiz Essence als OS. Der Preis beträgt voraussichtlich 159 Euro.

Samsung hat mit dem Galaxy Ace Style ein neues Einsteiger-Smartphone mit Android als Betriebssystem vorgestellt. Es wird laut Samsungs Blogbeitrag noch im April in den Farben „Cream White“ und „Dark Gray“ in den Handel kommen. Spezifische Angaben zu einem Marktstart in Deutschland macht Samsung nicht. Im Netz wird von einem Erscheinen im Juni gesprochen. Der Preis beträgt voraussichtlich 159 Euro (UVP).

Samsung Galaxy Ace Style vorgestellt: 4-Zoll-Android-Smartphone für 159 Euro

Das Android-Smartphone Samsung Galaxy Ace Style kommt mit einem 4-Zoll-Display, einer 1,2-GHz-Dual-Core-CPU, 512 MByte RAM, 4 GByte Speicher, microSD-Kartenslot, einem 1500-mAh-Akku, einer 5-Megapixel-Kamera und Android 4.4 KitKat samt Samsungs Bneutzeroberfläche TouchWiz Essence als OS. Der Preis beträgt voraussichtlich 159 Euro (Bild: Samsung Tomorrow).

Das Android-Smartphone misst 121,2 mal 62,7 mal 10,65 Millimeter und ist mit einem 4-Zoll-WVGA-TFT-Display mit einer Auflösung von 800 mal 480 Pixel ausgestattet. Das entspricht einer Pixeldichte von rund 233 ppi. Als Prozessor kommt ein Dual-Core-Chip mit 1,2-GHz-Takt zum Einsatz, dem 512 MByte RAM zur Seite stehen.

Für die Stromversorgung verbaut Samsung beim Ace Style einen 1500-mAh-Akku. An internem Speicher sind etwas magere 4 GByte integriert, die sich wie üblich aber dank eines microSD-Kartenslots um bis zu 64 GByte erweitern lassen. Das ist praktisch für Fotos, Videos und Musik. Apps landen jedoch stets im internen Speicher und lassen sich seit Android 4.0 Ice Cream Sandwich nicht mehr ohne weiteres auf der Speicherkarte auslagern. Wer viele Apps und Spiele installieren möchte, wird hier früher oder später mit Speichermangel zu kämpfen haben, sollte Samsung nicht wie für das Galaxy S4 zeitnah ein Firmware-Update mit einer App2SD-Funktionalität bereitstellen.

Galaxy-Ace-Style-Product-Specifications

(Bild: Samsung Tomorrow).

Für Fotos, Videos, Selbstportraits und Videochats bringt das Galaxy Ace Style eine 5-Megapixel-Kamera samt Autofokus auf der Rückseite und eine VGA-Webcam auf der Frontseite mit. Videos nimmt das Android-Smartphone mit der Hauptkamera in Full-HD-Auflösung auf. Zur weiteren Ausstattung gehören UMTS, WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0, GPS und NFC.

Als Betriebssystem kommt das neueste Android 4.4.x KitKat samt Samsungs Benutzeroberfläche TouchWiz Essence zum Einsatz. An Software weist Samsung lediglich auf ChatON als vorinstallierten Messenger hin.

Einsteiger-Android-Smartphone HTC Desire 310 mit Quad-Core-CPU und 4,5-Zoll-Display vorgestellt

HTC Desire 310 (Bild: HTC)

Eine Alternative zum Samsung Galaxy Ace Style wäre das HTC Desire 310, das ab Mitte April zu einer identischen UVP von 159 Euro erhältlich sein wird. Laut Saturn und Media Markt, wo es sich schon vorbestellen lässt, ist es ab dem 22. April lieferbar.  Es kommt mit einem größeren 4,5-Zoll-Display, einer schnelleren 1,3-GHz-Quad-Core-CPU, 1 GByte RAM, ebenfalls 4 GByte Speicher und einem microSD-Kartenslot, einer gleich auflösenden 5-Megapixel-Kamera, UMTS, einem 2000-mAh-Akku, aber nur Android 4.2.2 als OS. Nähere Details liefert folgender Artikel.

Die Smartphones Nokia Lumia 630 und Nokia Lumia 635 sind mit Windows Phone 8.1, einem 4,5-Zoll-FWVGA-LCD, einer Snapdragon-400-CPU, 512 MByte RAM, 8 GByte Speicher, einem microSD-Kartenslot (bis zu 128 GByte) und einer 5-Megapixel-Kamera ausgestattet. Das Lumia 630 kostet 169 Euro in der Dual-SIM-Version. Das Lumia 635 ist mit 179 Euro eines der günstigsten Smartphones mit LTE.

Nokia Lumia 630 und Nokia Lumia 635 (Bild: CNET:com).

Zu ähnlichen Preisen wird es auch das kürzlich vorgestellte Lumia 630 und 635 zu kaufen geben. Die Nokia-Smartphones arbeiten allerdings nicht mit Android, sondern Microsofts Windows Phone 8.1. Sie kommen mit einem 4,5-Zoll-FWVGA-LCD, einer 1,2-GHz-Snapdragon-400-CPU, 512 MByte RAM, 8 GByte Speicher, einem microSD-Kartenslot (bis zu 128 GByte) und einer 5-Megapixel-Kamera. Das Lumia 630 kostet 159 Euro und ist für 10 Euro mehr auch als Dual-SIM-Version erhältlich. Das Lumia 635 kostet 179 Euro und bietet im Vergleich zum 630, das mit UMTS ausgestattet ist, bereits LTE. Auf den Markt kommen werden die Geräte Ende Mai respektive Ende Juni.

Christian Schartel
Autor: Christian Schartel
Redakteur
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung Galaxy Ace Style vorgestellt: 4-Zoll-Android-Smartphone für 159 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *