Samsung Galaxy K Zoom wird am 29. April vorgestellt

Beim Galaxy K Zoom handelt es sich voraussichtlich um den Nachfolger des Kamera-Smartphone-Hybriden Samsung Galaxy S4 Zoom. Das K Zoom soll mit einer 20-Megapixel-Kamera, einem 4,8-Zoll-HD-Display, einer Hexa-Core-CPU, 2 GByte RAM, 8 GByte Speicher und Android 4.4 KitKat als OS ausgestattet sein.

Samsung wird in Singapur am 29. April im Rahmen des „Samsung Media Day“ ein neues Gerät vorstellen, bei dem es sich voraussichtlich um den Nachfolger des Kamera-Smartphone-Hybriden Samsung Galaxy S4 Zoom handelt. Das geht aus einer kürzlich verschickten Einladung mit dem Titel „Kapture the Moment“ hervor, die auf eine Neuheit aus dem Kamera-Bereich hinweist. Für eine Vorstellung des S4-Zoom-Nachfolgers spricht zudem, dass ein entsprechendes Gerät erst kürzlich die Zulassung der FCC (Federal Communications Commission) erhalten hat.

Samsung Galaxy K Zoom wird am 29. April vorgestellt

Beim Galaxy K Zoom handelt es sich voraussichtlich um den Nachfolger des Kamera-Smartphone-Hybriden Samsung Galaxy S4 Zoom. Das K Zoom soll mit einer 20-Megapixel-Kamera, einem 4,8-Zoll-HD-Display, einer Hexa-Core-CPU, 2 GByte RAM, 8 GByte Speicher und Android 4.4 KitKat als OS ausgestattet sein (Bild: Samsung via CNET.com).

Neben den Veranstaltungsdaten ist auf der Einladung der Buchstabe „K“ zu sehen, der besonders groß hervorgehoben wird und ein Hinweis auf den Namen des Gerätes sein dürfte. Demnach scheint Samsung sein neues Kamera-Smartphone nicht Samsung Galaxy S5 Zoom, sondern Galaxy K Zoom zu nennen.

Bisherigen Spekulationen zufolge kommt das K Zoom mit einer 20-Megapixel-Kamera und einer 2-Megapixel-Frontcam. Das 4,8-Zoll-AMOLED-Display soll über eine HD-Auflösung von 1280 mal 720 Pixel verfügen. Wie beim Galaxy Note 3 Neo soll Samsung eine Hexa-Core-CPU verbauen, die über zwei 1,7-GHz-A15-Kernen für leistungsintensive Anwendungen wie Spiele und vier 1,3-GHz-A7-Kerne für alltägliche und weniger aufwendige Aufgaben verfügt. An RAM sind voraussichtlich 2 GByte integriert. Der interne Speicher soll insgesamt 8 GByte groß sein. Ein microSD-Kartenslot zum Erweitern der Kapazität dürfte ebenfalls an Bord sein. Als Betriebssystem wird Android 4.4.2 KitKat erwartet. Das S4 Zoom bringt nur eine 16-Megapixel-Kamera, ein 4,3 Zoll großes Super-AMOLED-Display mit einer qHD-Auflösung von 960 mal 540 Pixel, eine Dual-Core-CPU und 1,5 GByte RAM mit. Die Speicherkapazität beträgt ebenfalls 8 GByte.

Neben dem Galaxy K Zoom dürfte Samsung auch das Galaxy S5 Mini in der nächsten Zeit vorstellen. Kürzlich durchgesickerten Informationen zufolge, kommt die Mini-Ausführung des Galaxy S5 mit einem 4,5-Zoll-HD-Display, einer Snapdragon-CPU, einer 8-Megapixel-Kamera, einer 2-Megapixel-Front-Cam, 1,5 GByte RAM, 16 GByte internem Speicher, einem 2100-mAh-Akku, einem Infrarot-Sensor und dem gegen Staub und Wasser geschützten Gehäuse des großen Bruders kommen. Nähre Details hält folgender Artikel bereit.

[Mit Material von CNET.com]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung Galaxy K Zoom wird am 29. April vorgestellt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *