Microsoft: interaktive Live Tiles für Windows, Windows Phone und Xbox in Arbeit

Auf das Microsoft-Projekt „Interactive Tiles“ weisen mittlerweile wieder gelöschte Videos und eine Webseite hin. Die Clips zeigen unter anderem die Möglichkeit, innerhalb einer Live-Kachel zu scrollen, um beispielsweise eine E-Mail oder eine Wiedergabeliste anzuzeigen, ohne die zugehörige App öffnen zu müssen.

Microsoft arbeitet offenbar an interaktiven Live-Tiles für sein Desktop- und Tablet-Betriebssystem Windows, sein Mobil-OS Windows Phone und das System der Konsole Xbox, bei denen Kacheln im Mittelpunkt der Benutzeroberflächen stehen. Hinweise darauf liefern drei kürzlich veröffentliche, inzwischen aber wieder gelöschte Clips, die auf Microsofts TechFest 2014 aufgenommen wurden, das im Februar stattfand. In den Videos stellte der Microsoft-Forscher Jiawei Gu das Projekt „Interactive Tiles“ vor.

Microsoft Windows: interaktive Live-Tiles in Arbeit

Auf das Microsoft-Projekt „Interactive Tiles“ weisen mittlerweile wieder gelöschte Videos und eine Webseite hin. Die Clips zeigen unter anderem die Möglichkeit, innerhalb einer Live-Kachel zu scrollen, um beispielsweise eine E-Mail oder eine Wiedergabeliste anzuzeigen, ohne die zugehörige App öffnen zu müssen (Bild: Microsoft).

Die Videos wurden nach ihrem Verschwinden von einem Anwender namens “@hOxOd” wieder hochgeladen. Zu sehen sind Möglichkeiten, wie Nutzer mit Live-Kacheln interagieren können. Unter anderem ist zu sehen, wie Gu innerhalb einer Live-Kachel scrollt, um E-Mails oder eine Wiedergabeliste anzuzeigen, ohne die zugehörige App zu öffnen.

Die Desktop-Office-Anwendungen und anscheinend auch von Drittanbietern entwickelte Desktop-Apps öffnet er über eine interaktive Desktop-Kachel. Den Zugriff auf Desktop-Anwendungen über eine Kachel könnten Anwender nützlich finden, die den Wechsel zwischen dem Desktop und der Modern-UI von Windows 8 als wenig intuitiv empfinden.

“Das Projekt umfasst ein interaktives Kachel-UI-System, das es Nutzern erlaubt, über Touch-Gesten auf Live-Kacheln zuzugreifen und sie zu bedienen”, hieß es auf der Microsoft-Website des Interactive-Tile-Projekts, die ebenfalls gelöscht wurde. “Die Oberfläche der interaktiven Kacheln reagiert schnell und ist flexibel in Bezug auf die Inhalte und Funktionen einer App. Nutzer können leicht Eingaben auf dem Startbildschirm vornehmen.”

Gu demonstriert die interaktiven Kacheln in den Videos auf einem herkömmlichen PC und auch auf einem Windows Phone. Sie dürften aber auch für die Xbox geeignet sein. Auf ersterem können sie offenbar auch in einer Seitenleiste neben anderen Apps ausgeführt werden.

Wie bei anderen Forschungsprojekten von Microsoft gibt es leider keine Garantie dafür, dass die Live-Kacheln tatsächlich bis zur Marktreife geführt und irgendwann Nutzern von Windows und/oder Windows Phone zur Verfügung stehen werden.

Windows hatte Microsoft erst kürzlich im Zuge der Entwicklerkonferenz Build 2014 auf Version 8.1 aktualisiert und beispielsweise um das lang herbeigesehnte Startmenü erweitert. Windows Phone kommt in seiner neuesten Version mit einer virtuellen Tastatur mit Swype-ähnlicher Texteingabe, einer Benachrichtigungszentrale, einer dritten Kachelspalte auf kleineren Geräten, aktualisierten Anwendungen, dem Internet Explorer 11 sowie Dual-SIM-Support. Nachfolgende Galerie zeigt die Neuheiten des Mobil-OS.

[Mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Microsoft: interaktive Live Tiles für Windows, Windows Phone und Xbox in Arbeit

  • Am 15. April 2014 um 09:56 von Lumia-920.besitzer

    Würde mir sehr gut gefallen, auch für das Musik hub.

    • Am 15. April 2014 um 19:16 von Bernhard Prawer

      Ich habe eine Frage an Christian Schartel: Ab welcher Windowsversion ist mit den interactiven Livetileskacheln zu rechnen? Gibt es die schon für Windows/phone 8.1, oder erst mit 8.2 oder Windows 9? Das würde mich sehr interessieren. Freue mich auf Deine Antwort. Beste Grüsse Bernhard

      • Am 16. April 2014 um 09:34 von Christian Schartel

        Hallo,
        derzeit kann man noch nicht sagen, in welchen Versionen mit dem Feature zu rechnen ist. Das ganze ist noch ein Forschungsprojekt. Es ist leider noch nicht einmal gesagt, dass die Funktion tatsächlich irgendwann in Windows oder Windows Phone nutzbar sein wird.

        Beste Grüße, CNET.de-Redaktion

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *