Microsoft Surface Mini wird voraussichtlich am 20. Mai präsentiert

Dies geht aus einer von Microsoft verschickten Einladung zu einer Presseveranstaltung zum Thema „Surface“ hervor. Das Microsoft Surface Mini soll mit einem 7 bis 8 Zoll großen Display ausgestattet sein und könnte in zwei Versionen mit Windows 8.1 sowie Windows RT 8.1 als OS erscheinen.

Microsoft wird voraussichtlich in Kürze eine Mini-Ausgabe seines Windows-Tablets Surface vorstellen. Darauf deutet eine von Microsoft verschickte Einladung zu “einer kleinen Zusammenkunft“ zum Thema „Surface“ hin, die es an Medienvertreter versendet hat. Das Event zum vermeintlichen Microsoft Surface Mini findet am 20. Mai in New York um 17 Uhr deutscher Zeit statt. Die Pressekonferenz soll Microsofts neuer CEO Satya Nadella persönlich leiten, wie Microsoft-Expertin Mary Jo Foley von ZDNet.com von Quellen erfahren haben will.

Microsoft Surface Mini wird voraussichtlich am 20. Mai präsentiert

Dies geht aus einer von Microsoft verschickten Einladung zu einer Presseveranstaltung zum Thema „Surface“ hervor. Das Microsoft Surface Mini soll mit einem 7 bis 8 Zoll großen Display ausgestattet sein und könnte in zwei Versionen mit Windows 8.1 sowie Windows RT 8.1 als OS erscheinen (Bild: Vostrostone via via CNET.com)

Bisherigen Spekulationen zufolge sollte das Microsoft Surface Mini mit einem 7- bis 8-Zoll-Display ausgestattet sein. Bereits auf Amazon.com veröffentlichtes Zubehör für das kleine Windows-Tablet deutet auf eine Diagonale von 8 Zoll hin. In der Produktbeschreibung einer Bluetooth-Tastatur gibt der Hersteller an, das Zubehör sei nur zu dem Microsoft Surface Mini Tablet mit 8-Zoll kompatibel.

Womöglich plant Microsoft aber auch zwei Versionen mit verschieden großen Anzeigen. Einem Bericht des chinesischen Blogs WPDang von Dezember zufolge soll das Microsoft Surface Mini jedenfalls wie das bisherige Microsoft Surface in zwei Ausführungen erhältlich sein. Das eine Modell soll über Windows 8.1 als Betriebssystem sowie einen Prozessor der Intel-Bay-Trail-Reihe verfügen. Das andere, eine günstigere und womöglich dann auch kleinere Version des Mini-Tablets, kommt dem Bericht zufolge mit einer ARM-CPU und Windows RT 8.1 als OS. Die Auflösung der Displays soll wie beim großen Bruder Full-HD betragen. Frühere Gerüchte gehen von einem 7,5-Zoll-Display und einer Auflösung von 1.440 mal 1080 Pixel aus, was einem Bildformat von 4:3 entsprechen würde.

Bei der Bedienung soll das Surface Mini laut WPDang eine Besonderheit aufweisen. Microsoft soll es mit einer Kinect-ähnlichen Sensortechnik ausgestattet haben, wie sie auch bei der Xbox One zum Einsatz kommt. Dadurch soll das Surface Mini in der Lage sein, das Gesicht des Nutzers zu erkennen und darauf zu reagieren. Die Xbox One loggt seinen Besitzer beispielsweise automatisch ein, sobald Kinect ihn erkannt hat. Zudem soll sich die Mini-Ausgabe des Windows-Tablets auch mit Gesten steuern lassen. Die Bedienung per Handbewegung soll der Quelle zufolge auch besser funktionieren als beim Samsung Galaxy S4 oder Note 3. Der Touchscreen soll sich außerdem auch mit einem Stift mit eigener Digitizer-Elektronik ansteuern lassen. Vermarkten soll Microsoft das Surface Mini einem Bericht von Neowin zufolge auch als Tablet für Notizen.

Sein Betriebssystem Windows 8 hat Microsoft offenbar schon auf kleinere Tablets vorbereitet. Mit Windows 8.1 Update wurde jedenfalls bereits der benötigte Speicherplatz verringert, wodurch auf der SSD mehr Platz für Anwender-Dateien, Apps und sonstige Daten bleibt. Auf der Entwicklermesse Build kündigte Microsoft außerdem an, dass Windows für Endgeräte mit Bildschirmen unter 9 Zoll kostenlos sein wird.

[Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Microsoft Surface Mini wird voraussichtlich am 20. Mai präsentiert

  • Am 7. Mai 2014 um 12:22 von udo slatosch

    und wie teuer wird das Gerät sein
    ?

  • Am 8. Mai 2014 um 19:39 von Bernhard Prawer

    Für mich ist das Surface mini nur interessant, wenn es zwischen 200 und 300 Euro kostet. Es soll ja hauptsächlich darauf ausgelegt sein Notizen zu machen. Daher finde ich es gerechtfertigt diesen Preis anzustreben.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *