Google Chrome für Android erhält Update auf Version 35

Google Chrome für Android in der Version 35 bringt unter anderem einen Undo-Button für geschlossene Tabs, Multi-Window-Unterstützung sowie Chromecast-Support für einige Videos mit.

Google hat neben der Desktop-Version seines Chrome-Browser auch der mobilen Ausgabe für das Android-Smartphone ein Update auf Version 35 verpasst, wie es in einem Blogbeitrag mitteilt. Die neue Version 35.0.1916.122 des Chrome-Browsers für Android sollte in Kürze über den Google Play Store zum Download bereitstehen.

Google Chrome für Android erhält Update auf Version 35

Google Chrome für Android in der Version 35 bringt unter anderem einen Undo-Button für geschlossene Tabs, Multi-Window-Unterstützung sowie Chromecast-Support für einige Videos mit (Screenshot: CNET.de).

Neu ist eine Funktion, mit der Smartphone-Besitzer kürzlich geschlossene Tabs schnell und einfach wieder auf den Bildschirm holen können. Hat mein ein Tab beispielsweise aus Versehen geschlossen, zeigt die neue Chrome-Version – wie auch schon die Beta – am unteren Bildschirmrand einen Button an, mit dem es sich wiederherstellen lässt – ähnlich wie bei GMail mit einer gelöschten E-Mail. Das geht etwas schneller, als die Seite über die Sektion „kürzlich geschlossene Tabs“ oder den Verlauf zurückzuholen.

Außerdem bringt der aktualisierte Chrome-Browser native Unterstützung für das Multi-Window-Feature mit, über das beispielsweise das Samsung Galaxy Note 3 oder Galaxy S5 verfügt. Verbessert wurde daneben auch die Unterstützung von HTML5-Videos. Im Vollbildmodus sind nun auch Untertitel samt HTML5-Steuerelementen zugelassen. HTML5-Videos lassen sich mit der neuen Version nun auch direkt aus dem Chrome-Browser per Chromecast auf ein TV-Gerät übertragen. Zu guter Letzt hat Google noch einige Fehlerkorrekturen vorgenommen.

Aktuell scheint die neue Version des Chrome-Browser noch nicht über den Google Play Store erhältlich zu sein. Die APK-Datei kann jedoch alternativ auch über das ZDNet.de-Download-Portal heruntergeladen und installiert werden. Für die Installation muss in den Geräteeinstellungen unter dem Punkt Sicherheit die Option „Unbekannte Herkunft“ aktiviert sein. Nach dem Einspielen muss unter Umständen noch der Cache der Chrome-App in den Einstellungen unter dem Punkt „Apps“ gelöscht werden, damit die Änderungen sichtbar sind.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google Chrome für Android erhält Update auf Version 35

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *