Spotify für Android: Update nach Hackangriff angekündigt

Der Hackangriff soll lediglich einen Spotify-Nutzer betroffen haben. Bestimmte Anwender werden aber trotzdem Benutzernamen und Kennwörter erneut eingeben müssen. Nach dem Update der Android-App müssen Spotify-Nutzer zudem ihre Offline-Wiedergabelisten erneut herunterladen.

Der Musik-Streaming-Dienst Spotify ist Opfer eines Hackangriffs geworden und hat zur Sicherheit ein Update für seine Android-App herausgegeben, das Nutzer in den nächsten Tagen erhalten werden. Das teilte der Spotify-CTO Oskar Stal am Dienstag in einem Blogbeitrag mit. Stal zufolge hat das Unternehmen unautorisierte Zugriffe auf seine Systeme und die firmeninternen Daten bemerkt und sofort Untersuchungen des Vorfalls eingeleitet. Wann der Hackangriff genau erfolgte, wird allerdings verschwiegen.

Spotify für Android: Update nach Hackangriff veröffentlicht

Der Hackangriff soll lediglich einen Spotify-Nutzer betroffen haben. Bestimmte Anwender werden aber trotzdem Benutzernamen und Kennwörter erneut eingeben müssen. Nach dem Update der Android-App müssen Spotify-Nutzer zudem ihre Offline-Wiedergabelisten erneut herunterladen (Bild: CNET.com).

Laut Spotify sollen die Angreifer lediglich auf die Daten eines Spotify-Nutzers zugegriffen und dabei auch nicht sein Passwort oder Finanz- beziehungsweise Zahlungsinformationen erbeutet haben. Die betroffene Person soll Spotify bereits per E-Mail über den Zwischenfall informiert haben. Den Untersuchungen des Unternehmens zufolge soll für die weiteren Kunden kein erhöhtes Risiko bestehen.

Obwohl es sich bei dem Hackangriff offenbar um einen kleineren Einzelfall zu handeln scheint, nimmt das Unternehmen den Vorfall laut Stal sehr ernst und wird bestimmte Anwender in den kommenden Tagen auffordern, ihre Benutzernamen und Kennwörter beim Log-in erneut einzugeben.

Als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme wird Spotify in den nächsten Tagen ein Update für seine Android-App veröffentlichen. Erhalten Nutzer eine Benachrichtigung über eine aktualisierte Version, sollten sie den Anweisungen folgen und diese installieren. Ihre Offline-Wiedergabelisten müssen Spotify-Nutzer in der aktualisierten Version nochmals erneut herunterladen, wie der Musik-Streaming-Dienst mitteilt.

Generell empfiehlt das Unternehmen, seine Android-App nur aus vertrauenswürdigen Quellen wie Google PlayAmazon Appstore oder direkt von m.spotify.com zu beziehen. Wer Spotify unter iOS oder Windows Phone verwendet, muss nicht aktiv werden.

Noch ist unklar, ob der Datenklau direkt mit Android zusammenhängt. In einer Frage-Antworten-Sammlung erklärt Spotify aber: “Wir glauben nicht, dass dieser Vorfall Ihr Telefon in irgendeiner Weise beeinflussen wird.”

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Spotify für Android: Update nach Hackangriff angekündigt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *