Samsung Z: erstes Smartphone mit Tizen kommt im dritten Quartal

Das Smartphone Samsung Z läuft mit Tizen OS und verfügt über ein 4,8-Zoll-HD-Display, eine 2,3-GHz-Quad-Core-CPU, 2 GByte RAM, 16 GByte Speicher, eine 8-Megapixel-Kamera und den Fingerabdruckscanner des Galaxy S5. Zum Verkauft steht es im dritten Quartal zunächst in Russland.

Samsung hat mit dem Samsung Z sein erstes kommerzielles Smartphone mit Tizen OS offiziell vorgestellt. Wie bereits Mitte Mai berichtet wurde, geht das Tizen-Smartphone anfangs in Russland an den Start. Erhältlich wird es dort im dritten Quartal 2013 sein. Weitere Märkte sollen folgen. Bisherigen Medienberichten zufolge wird Indien die nächste Region sein, in der Samsung das Gerät verkauft.

Samsung Z: erstes Smartphone mit Tizen kommt im dritten Quartal

Das Tizen-Smartphone Samsung Z kommt in den Farben Schwarz und Gold und steht zuerst in Russland zum Verkauf (Bild: Samsung).

Das Samsung Z sieht zwar anders aus, als das Anfang des Jahres durchsickerte ZEQ 9000, verfügt aber grundlegend über dieselben Spezifikationen. Das Smartphone ist mit einem 4,8-Zoll-Super-AMOLED-Display mit einer HD-Auflösung von 1280 mal 720 Pixel ausgestattet und wird von einem Quad-Core-Prozessor mit  2,3 GHz Takt angetrieben. Um welchen exakten Chip es sich handelt, verrät Samsung nicht. An RAM und internem Speicher sind 2 respektive 16 GByte integriert. Ein microSD-Kartenslot ermöglicht eine Erweiterung der Speicherkapazität um bis zu weitere 64 GByte. Die Stromversorgung des Tizen-Smartphones übernimmt ein 2600-mAh-Akku. Wie beim Galaxy S5 hat Samsung auch den Ultra Power Saving Mode integriert.

Für Fotos und Videos verbaut Samsung eine rückseitige 8-Megapixel-Kamera. Videotelefonie oder Selbstportraits sind mittels einer 2,1-Megapixel-Front-Webcam möglich. An Kamera-Feautres bietet das Tizen-Smartphone „Mini Mode“, „Quick Shot“, „Best Photo“, „Drama“, „Panorama“ sowie „Dual Camera“.

Zur Kommunikation mit der Außenwelt unterstützt das Samsung Z WLAN nach IEEE 802.11a/b/g/n, Bluetooth 4.0 sowie LTE (Cat. 4), das Datenraten von maximal 150 MBit/s im Downstream und 50 MBit/s im Upstream ermöglicht. Zur weiteren Ausstattung zählen GPS, Glonass, USB 2.0, NFC und eine Infrarotschnittstelle. Mit an Bord ist auch der Download Booster, der WLAN und die Mobilfunkverbindung kombiniert und auf diese Weise höhere Downloadraten ermöglicht.

Samsung Z: erstes Smartphone mit Tizen kommt im dritten Quartal

Das Smartphone Samsung Z läuft mit Tizen OS und verfügt über ein 4,8-Zoll-HD-Display, eine 2,3-GHz-Quad-Core-CPU, 2 GByte RAM, 16 GByte Speicher, eine 8-Megapixel-Kamera und den Fingerabdruckscanner des Galaxy S5 (Bild: Samsung).

Das Tizen-Smartphone kommt weiterhin mit Samsungs Fingerabdruckscanner zum Entsperren des Gerätes und Einkaufen via Paypal und verfügt über einen Beschleunigungs-, Lage- und Umgebungslichtsensor sowie ein Barometer und einen Pulsmesser.

Das vorinstallierte Tizen OS 2.2.1 bietet Samsung zufolge eine kurze Startzeit, Multi-Tasking-Unterstützung, vollen Support für 2D- und 3D-Grafik, sanftes Scrollen sowie eine hohe Rendering-Performance beim Browsen im Web. Das Design ähnelt den bisher veröffentlichten Produktfotos zufolge Samsungs bekannter TouchWiz-Oberfläche für Android. Mittels einer “Dynamic Box” und Farbschemata sollen Nutzer die Oberfläche ihrem Geschmack anpassen können.

Die gesamt Technik hat Samsung in einem Gehäuse mit den Maßen 138,2 mal 69,8 mal 8,5 Millimeter untergebracht. Das Gewicht schlägt mit 136 Gramm zu Buche. Die Rückseite besteht wie beim Galaxy Note 3 aus Lederimitat und ist in den Farben Gold und Schwarz erhältlich.

Das Samsung Z wird ab morgen auf der Tizen Developer Conference zu sehen sein, die bis 4. Juni in San Francisco stattfindet. Mit speziellen Angeboten sowie Wettbewerben in Russland und den anderen GUS-Staaten will Samsung weitere Entwickler dafür gewinnen, neue Anwendungen zu erstellen, die über den Tizen App Store vertrieben werden.

Samsung und andere Tizen-Unterstützer erhoffen sich von dem alternativen Betriebssystem, dass es sich zu einem ernsthaften Konkurrenten für Android entwickelt und man so Googles strengen Auflagen entgehen kann. Die Markteinführung von Tizen-Smartphones hatte sich in der Vergangenheit mehrfach verzögert, nicht nur aufgrund von Problemen mit Hardware und Software, sondern auch wegen mangelnder Unterstützung durch Carrier und App-Entwickler. So erfolgt der Marktstart des ersten Tizen-Smartphones etwa ein Jahr später als ursprünglich geplant. Bisher sind mit Samsungs Gear 2 und Gear Neo nur Smartwatches mit der Android-Alternative verfügbar.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung Z: erstes Smartphone mit Tizen kommt im dritten Quartal

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *