Archos bringt 6,4-Zoll-Phablet „64 Xenon“ für 200 Euro

Das Phablet kommt mit Android 4.2.2, einer 1,3 GHz schnellen Quad-Core-CPU, 1 GByte RAM, 4 GByte erweiterbarem Speicher und Dual-SIM-Support. Außerdem sind eine 8- und eine 2-Megapixel-Kamera, WLAN, UMTS und ein 2800-mAh-Akku an Bord.

Archos Android-Phablet „64 Xenon“ kommt mit 6,4 Zoll großem IPS-Display und Quad-Core-CPU im Juni für 199 Euro in den Handel. Im Archos-Store ist es bereits vorbestellbar, als Liefertermin wird Freitag, der 13. Juni genannt.

Das Archos 64 Xenon kostet hierzulande 200 Euro (Bild: Archos).

Das Archos 64 Xenon kostet hierzulande 200 Euro (Bild: Archos).

Im Inneren des Phablets werkelt MediaTeks Vierkern-CPU MT6582 A7 mit 1,3 GHz Takt. Ihr steht 1 GByte Arbeitsspeicher zur Seite. Der interne Speicher von 4 GByte wird zu einem großen Teil bereits vom vorinstallierten Betriebssystem Android 4.2.2 belegt, er lässt sich aber über einen MicroSD-Slot um bis zu 64 GByte erweitern. Eine Besonderheit des Archos 64 Xenon ist die Dual-SIM-Unterstützung. Damit lässt sich zum Beispiel die berufliche und private Nutzung leichter trennen oder bei regelmäßigen Auslandsreisen eine deutsche und eine ausländische SIM-Karte verwenden.

Das 6,4-Zoll-Display bietet eine Auflösung von 1280 mal 720 Bildpunkten. Zur Ausstattung gehören zudem eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus in der Rückseite und ein frontseitig verbautes 2-Megapixel-Modell.

An Schnittstellen sind ein Audio-Ausgang sowie Micro-USB 2.0 für das Laden des 2800-mAh-Akkus und die Synchronisierung vorhanden. Zur drahtlosen Kommunikation steht neben Bluetooth und WLAN auch UMTS mit bis zu 21 MBit/s zur Verfügung. Das Archos 64 Xenon misst 17,2 mal 8,9 Zentimeter und ist 9,7 Millimeter dick. Das Gewicht gibt der Hersteller mit 234 Gramm an.

Mit seiner Neuvorstellung ist Archos wie gewohnt preisaggressiv. Zum Beispiel unterbieten die Franzosen die ebenfalls für Juni angekündigten Dual-SIM-Phablets Slate6 VoiceTab und Slate7 VoiceTab von Hewlett-Packard um rund 30 Euro. Die beiden HP-Geräte nutzen ebenfalls Android 4.2.2 als Betriebssystem.

In beiden verbaut HP einen Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz sowie 1 GByte Arbeitsspeicher. Allerdings ist der interne Speicher mit 16 GByte deutlich größer bemessen als beim Archos 64 Xenon – dafür lässt er sich via MicroSD-Karte nur um bis zu 32 GByte erweitern. Bei der Kamera in der Vorderseite liegen beide Hersteller gleichauf, Archos punktet aber wieder bei der Kamera in der Rückseite – die HP-Phablets nehmen da nur mit 5-Megapixel auf.

Die sonst baugleichen VoiceTabs unterscheiden sich beim Display: Das Slate6 VoiceTab besitzt, wie der Name schon erahnen lässt, ein 6-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1280 mal 720 Pixeln, das Slate7 VoiceTab verfügt über einen 7 Zoll großen Bildschirm, der 1280 mal 800 Pixel auflöst.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Archos bringt 6,4-Zoll-Phablet „64 Xenon“ für 200 Euro

  • Am 19. März 2016 um 02:49 von Tomy

    Was sollte ich machen??? Auf einmal habe ich an der Display ununterbrochen
    „Sysrem-UI“wurde bendet. Und unter diese Wort steht OK,
    Egal wie ich was drucken würde komm immer wieder, habe ich Telefon abgeschaltet und sogar Batterie Rausgenomen Schalte ich Neu an, kommt wieder di selbe Status. An Bildschirm lasen si nicht machen oder drucken reagiert nicht, dann par Minuten später geht aus und wieder an.
    Was ist da zu machen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *