Amazon Smartphone: Launch-Event für 18. Juni angekündigt

Amazon hat für den 18. Juni eine Veranstaltung angekündigt, auf der es höchstwahrscheinlich sein Smartphone vorstellen wird. Es soll mit einem 3D-fähigen 4,7-Zoll-HD-Display, einer Quad-Core-CPU, 2 GByte RAM und einer 13-Megapixel-Kamera ausgestattet sein. Die Bedienung erfolgt mittels verschiedener Gesten.

Amazon hat auf seiner Webseite für den 18. Juni ein Launch-Event angekündigt, auf dem es ein neues Produkt vorstellen wird. Um welches Produkt es sich dabei genau handelt, das verrät Amazon natürlich noch nicht, aber alle Anzeichen deuten auf das seit langem erwartete Smartphone des Online-Versandhauses hin. Eindeutige Hinweise auf das Gerät finden sich zumindest auf der Einladung zum Event sowie in einem via Twitter veröffentlichten Video-Clip.

Amazon Smartphone: Launch-Event für 18. Juni angekündigt

Amazon hat für den 18. Juni eine Veranstaltung angekündigt, auf der es höchstwahrscheinlich sein Smartphone vorstellen wird. Es soll mit einem 3D-fähigen 4,7-Zoll-HD-Display, einer Quad-Core-CPU, 2 GByte RAM und einer 13-Megapixel-Kamera ausgestattet sein. Die Bedienung erfolgt mittels verschiedener Gesten (Bild: Amazon via CNET.com).

Wer möchte, der kann sich für eine Teilnahme an der Präsentation am 18. Juni in Seattle bewerben. Dazu müssen Interessenten Amazon unter Angabe ihrer E-Mail-Adresse erklären, warum sie an dem Event teilnehmen möchten und es gerade sie auswählen sollte. Neben einer schriftlichen Erklärung können Anwärter auch ein optionales Bewerbungsvideo (rund 30 Sekunden lang) per E-Mail an Amazon einreichen. Die Kosten für die Anreise sowie die Unterkunft übernimmt Amazon, sofern der ausgewählte Bewerber nicht aus Seattle kommt. Die Gewinner wird Amazon am 12. Juni bekannt geben. Entwickler und Journalisten können sich ebenfalls bewerben.

Erste Render-Bilder des kommenden Amazon-Smartphones sind Anfang Mai ins Netz geraten. Sie sollten von Grafikdesigner stammen, die sie für den internen Gebrauch angefertigt haben. Die Bilder sind dem von Amazon auf der Einladung abgedruckten Ausschnitt des Smartphones auch ähnlich. Die nach hinten abgeschrägten Ecken zeigen sie jedenfalls in einer ähnlichen Art und Weise – auch wenn sich die Form offenbar noch etwas geändert hat.

Die Anfang Mai veröffentlichten Bilder zeigen zudem einen phyischen Home-Button, der an Samsungs Galaxy-Smartphones erinnert. An der linken Seite sind drei Buttons – vermutlich der Ein-/Ausschalter sowie die Tasten zur Reglung der Lautstärke – sowie ein Einschub für die SIM- oder eine microSD-Karte zu sehen.

Bisherigen Spekulationen zufolge wird das Amazon-Smartphone mit einem 4,7-Zoll-Display mit einer HD-Auflösung von 1.280 mal 720 Pixel ausgestattet sein. Angetrieben wird es angeblich von einem Quad-Core-Snapdragon-Prozessor von Qualcomm. An RAM sollen 2 GByte integriert sein. Die Kamera bietet den Gerüchten zufolge eine Auflösung von 13-Megapixel und kann Text aus Aufnahmen extrahieren, um ihn als Notiz abzuspeichern, auf eine elektronische Visitenkarte zu übertragen oder in eine andere Sprache zu übersetzen.

Berichten zufolge wird Amazons geplantes Smartphone über 3D-Technik verfügen, mit der Objekte scheinbar den Bildschirm verlassen können. Dazu passen auch der veröffentlichte Video-Clip sowie Amazons Aufforderung an Entwicklern, bei der Bewerbung innovative Ideen zur Verwendungen von Sensoren wie Gyroskop oder Beschleunigungssensor zu schildern. Es will auch wissen, ob die Programmierer Interesse an Maschinellem Lernen und “einer neuen Art Sensor” haben.

Mithilfe von vier Front-Kameras soll das Amazon-Smartphone die Kopf-Position des Besitzers in Relation zum Bildschirm mittels erfassen können, und dadurch in der Lage sein, verschiedene 3D-Effekte darzustellen.

Die Bedienung des Gerätes soll mittels einzigartiger Gesten funktionieren. So soll das Neigen des Smartphones in verschiedene Richtungen beispielsweise zusätzliche Informationen anzeigen, ohne dass Anwender auf den Screen tippen müssen. Ein Beispiel wären Bewertungen bei der Restaurantsuche der Kartenanwendung, Icon-Beschriftungen im Kalender oder IMDb-Filmkritiken in der Video-Store-App. Bei der Artikelsuche auf Amazon soll ein Kippen des Smartphones zum Beispiel die verschiedenen Produktbilder anzeigen.

Auf diese Weise sollen Anwender auch innerhalb von Apps navigieren. Traditionelle Menü-Buttons soll es bei Amazons Anwendungen demnach nicht geben. Per Neigen sollen Anwender beispielsweise Fotos einer Nachricht hinzufügen oder in der Kindle-App Kontextinformationen auf den Bildschirm holen können. Ein Neigen des Smartphones nach oben oder unten soll auch das Scrollen beim Lesen ersetzen.

Als Betriebssystem könnte Amazon wie bei seinen Kindle-Tablets einen Android-Fork einsetzen. Neben Amazon-Apps sollen Smartphone-Besitzer dann auch Anwendungen von Drittanbietern über den Amazon App Store herunterladen können.

Einem Bericht des Wall Street Journal zufolge, der eine Vorstellung des Smartphones für Juni voraussagte, wird es Amazon spätestens im September in den Handel bringen. Das Amazon große Ambitionen mit seinem Smartphone hat, scheint offensichtlich zu sein. Es ist das erste Mal, dass Amazon so breit für eine Veranstaltung wirbt. Frühere Launch-Events waren auf einen streng ausgewählten Personenkreis beschränkt. Dass erstmals auch Endanwender teilnehmen können, soll möglicherweise auch Amazons Grundsatz illustrieren, der Kunde stehe jederzeit im Mittelpunkt.

Tipp: Wie gut kennen Sie Hightech-Firmen, die an der Börse notiert sind? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

[Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon Smartphone: Launch-Event für 18. Juni angekündigt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *